Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel



Einträge ges.: 874
ø pro Tag: 1,5
Kommentare: 3109
ø pro Eintrag: 3,6
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 571
2014
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Morgentau
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



BLW
Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

Die BLW´s
23.2.2013-15:29

Nicht mal

den Wasserturm kann ich heute sehen, es ist verrückt. Dabei sollte der Mittwoch der schönste Tag der Woche werden. Überall sehe ich Fotos von wunderschönen Morgenstimmungen, nur bei uns hält sich der Nebel mal wieder zäh wie Kleister in der Tube. Und ich hab nichts besseres zu tun, als mich schon wieder hier im Blog darüber auszulassen, als gäbe es nichts Wichtigeres auf der Welt. Jetzt ist aber mal Schluss, liebe Frau Morgentau. Such dir ne andere Beschäftigung, als über das Wetter zu sinnieren. Du könntest z.B. mal deine Fenster putzen ... szzzzzzzz.
Mal im Ernst, nervt es mich doch selbst ohne Ende, immer über die gleichen Problemchen zu lamentieren. Das muss jetzt echt mal ein Ende haben, ändert es ja doch nix. Also verordne ich mir - zumindest für eine gewisse Zeit - striktes Schlechtwetterthemenverbot!!! Stattdessen hole ich aus meinem schmalen Schönesommertageordner noch ein paar dieser schönen Momente, die mir vergönnt waren. Ich denke, das ist auch in eurem Sinn, gell?



Elba - Portoferraio

Morgentau 17.09.2014, 09.29 | (4/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte | Tags: Elba, Reise, Italien, Sommer, Wetter, Hafenstadt, Portoferraio,

Wo ist sie nur

diese Fröhlichkeit und Energie, wie ich sie zu Beginn des Sommers in mir gespürt habe?
Der viele Regen scheint sie weit weggespült zu haben. Immerzu fühle ich mich schlaff und irgendwas scheint meinen Blick zu trüben. Das will einfach nicht besser werden. Was ist das nur? Wie schon gesagt, ist es nichts, was mir Angst macht oder so, aber es nervt langsam. Ich sollte endlich mal Fenster putzen und auch sonst einiges mal auf Vordermann bringen, was im Argen liegt. Aber immer warte ich auf den dazu nötigen Energieschub. Selbst wenn sich nach langer Zeit die Sonne mal wieder zeigt, wird es nicht wirklich besser.
Zwei Urlaubstage habe ich noch und mir diesbezüglich schon überlegt, ob ich sie diese oder nächste Woche nehme. Jetzt soll es noch einmal schön werden, richtig sommerlich, heißt es. Wobei wir auch heute wieder bis 16.00 Uhr dichten Nebel hatten und Gewitter sind auch schon angekündigt. Außerdem geht es grad rund bei uns im Büro, da möchte ich meine Kollegen nicht im Stich lassen. Auch wenn ich ihnen bei vielen ihrer Arbeiten nicht wirklich helfen kann, so sind es oft auch die Kleinigkeiten, die unterm Strich dann doch ins Gewicht fallen. Also hebe ich sie doch bis Oktober auf ... da gibt es sicher auch noch paar schöne Tage, wie vergangenes Jahr ...

Morgentau 16.09.2014, 19.26 | (9/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nachgedacht

Klein

Es gibt Dinge auf dieser Welt,
die sind für andere so unscheinbar,
dass sie von diesen nicht wahrgenommen werden.

Und doch existieren sie,
friedlich und genügsam in ihrem eigenen kleinen Erdkreis,
mit ihrem eigenen kleinen Glück.

Schade um euch, ihr Blinden dieser Welt,
ihr könntet soviel von ihnen lernen.

(C) Morgentau


Morgentau 15.09.2014, 19.35 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Gedicht, Genügsam, Friedlich, Leben, Wahrnehmung,

Aber ansonsten

ist alles soweit okay bei mir. Nur mal schnell hinzu- bzw. hinterher gefügt, damit kein falscher Eindruck entsteht.
So richtig mufflig oder gar säuerlich kann ich glaub gar nicht sein. Und selbst wenn, dann selten auf Dauer, weil ich mich selbst nicht wohl fühle in dieser Rolle. Was bringt es auch? Man schadet eigentlich nur sich selbst damit.
Außerdem bin ich schon immer harmoniesüchtig und denke, das wird sich auch nicht mehr ändern. Dementsprechend versuche ich auch immer, möglichst dipolomatisch vorzugehen, wenn sich Konflikte anbahnen oder ich ein Anliegen habe, dessen Erfüllung das Wohlwollen der entsprechenden Person voraussetzt, an die ich es richten möchte. Niemals würde ich jemandem die Pistole auf die Brust setzen, denn der Schuss kann bekanntlich schnell nach hinten losgehen.
Nee, nee, der Ton macht die Musik, jawoll!

Morgentau 15.09.2014, 16.46 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Wie erwartet

kam es für das Busunternehmen, mit dem ich in die Stadt zu fahren pflege, wieder völlig überraschend, dass heute Schulbeginn ist. Alle Jahre wieder. Eigentlich alle Ferien wieder. Vermutlich hat der Chef weder schulpflichtige Kinder oder Enkel, noch liest er Zeitung, hört Radio oder schaut fern etc. ... und seine Angestellten haben vielleicht nichts zu melden - keine Ahnung.
Ich werde ihm künftig einen Schulferienplan schicken und mit roten Kreuzchen markieren, wann es besser ist, zwei Busse zu schicken, weil alle Schüler gleichzeitig zur Schule fahren möchten und auch ein paar Berufstätige gern zu ihrem Arbeitsplatz kämen.

Morgentau 15.09.2014, 15.13 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Könnte

der Montag nicht erst gegen 10 beginnen? Ich glaube, damit käme ich besser zurecht ... gäääääääähn ...

Morgentau 15.09.2014, 06.44 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Nun hat sich auch hier

der Himmel endlich entnebelt. Komischerweise kann ich das von meinem Kopf nicht behaupten. Da ist irgendwas, das mich müde macht und das klare Denken erschwert. Wie eine Art Schleier. Nicht dramatisch, aber nervig irgendwie. So, wie man sich manchmal kurz nach dem Aufstehen fühlt, bevor man seine erste Tasse Kaffee hatte.
Dafür scheint mein Unterbewusstsein recht munter zu sein. Soviel und wirr hab ich lange nicht geträumt, wie in den letzten Nächten. In Schweden bin ich mitten im Wald unter einen Stapel Baumstämme geraten, weil ich mein Kind schützen wollte, das noch ein Baby war und ich in den Armen trug. Ich stämmte mich mit den Beinen gegen den Stapel, wurde aber schier erdrückt davon. Dabei ging meine Teekanne mit den Erdbeerblüten zu Bruch, die ich auch irgendwie in den Händen hielt. Immerzu dachte ich daran, dass ich es morgen nicht zur Arbeit schaffen würde, wenn ich nun erst noch ins Krankenhaus müsste, sobald man mich rettet. Die Landschaft lag tief verschneit und eine Frau, die mich unter dem Stapel hervorziehen wollte, rutschte einen Abhang hinunter ... dann wachte ich gottseidank auf. Verrückt, gell?

Der Sonntag war dennoch sehr schön und interessant, denn heute war wieder "Tag des offenen Denkmals". Dieses Mal waren wir im Kloster Wettenhausen. In dem prachtvollen Kaisersaal wird demnächst eine Sendung von "Kunst und Krempel" aufgezeichnet ...



Ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Wochenende. Morgen beginnt nun auch hier die Schule wieder. Vorbei das ruhige Pendeln zur Arbeit und zurück. Das wilde Leben hat Bus, Bahn, Stadt und mich wieder.
Nichtsdestotrotz wünsche ich uns allen einen guten Start in die neue Woche!

Morgentau 14.09.2014, 19.06 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Einfach ein lieber Sonntagsgruß

für alle, die heute hier reinschauen! Habt einen guten, wohlfühligen Tag!

Morgentau 14.09.2014, 09.47 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten

Farben

und Licht. Wie sehr ich das brauche. Ein wenig Bedenken habe ich, ob sich der Herbst dieses Jahr auch so farbenfroh leuchtend zeigt, wie in anderen Jahren. Leider sieht man überall viele kranke Blätter, die schon vor der Zeit abfallen. Das war eh ein ganz verrücktes Jahr. Abweichungen gibt es in jedem Jahr. Auch Extreme. Aber dieses Jahr schien gar nichts so zu sein, wie es sollte oder eigentlich typisch ist. Und ich bin schon gespannt, aber auch besorgt, wie das weiter geht und was wir für einen Herbst und Winter bekommen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich plötzlich wieder normalisiert, zumindest nicht auf Dauer.
Ich weiß, jetzt werdet ihr denken, wenn ich keine anderen Sorgen habe ...
Die habe ich wohl, aber diese Dinge geben mir halt auch zu denken.

Eigentlich wollte ich das Thema Farben in einem ganz anderen Zusammenhang erwähnen. Was haltet ihr von der neuesten Herbst-/Wintermode? Findet ihr auch, da hat jemand die Farben gefressen? Ich weiß nicht, aber mich spricht da gar nix an. Vielleicht schau ich ja auch an den falschen Adressen, mag sein. Und so wichtig ist es mir auch gar nicht, da ich eh den sportlichen Style bevorzuge, der zeitlos ist, wie ich finde. Ein Rolli, darüber eine Weste und ein schöner Schal und schon fühl ich mich wohl.

Zum Abschluss noch ein Foto aus farbenfreudigeren Zeiten ... von St. Ives auf Cornwall.

Morgentau 13.09.2014, 14.18 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nachgedacht | Tags: Farben, Natur, Cornwall, Wetter,

Ihr habt ja Recht

was nützt auch das Gejammere, ich weiß. Und doch muss man manchmal jammern, denn ein wenig fühlt man sich danach besser. Manchmal. Manchmal liegt das auch an einem guten Abendbrot, einem Glas Wein oder Stückchen Schokolade. Ach, es gibt doch immer was, das man sich selbst als Trösterli einverleiben kann. Auch ein guter Film, ein tolles Buch oder schöne Musik können die Stimmung heben. Und sooo vieles mehr. Ja, ich kenn all diese Tricks und nütze sie gern. Sehr sehr gern.
Da fällt mir ein ... die Barbra Streisand bringt dieser Tage auch ein neues Album raus.
Ich bin gespannt, denn ich mag ihre Stimme sehr. Sie hat so etwas beruhigendes, angenehmes. Man fühlt sich einfach gut und kann die vom Alltag erhitzten Gedanken wunderbar abkühlen.

In diesem Sinne wünsch euch noch einen gemütlichen Abend!

Morgentau 12.09.2014, 19.57 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte