Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel



Einträge ges.: 1225
ø pro Tag: 1,4
Kommentare: 4926
ø pro Eintrag: 4
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 857
2015
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Kurz nach Sieben

und es fühlt sich jetzt schon hochsommerlich an ... oh oh ...

Morgentau 30.06.2015, 07.06| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Für dich

Morgentau 29.06.2015, 21.08| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten

Yes

Eine Gruppe, die ich von ihren Songs her kannte, der ich aber ansonsten weniger Aufmerksamkeit zukommen ließ als anderen Bands.
Diesen Song kennt sicher jeder. Er ist von 1983, dem Geburtsjahr meines Sohnes.
Vielleicht gab es mir deshalb heute morgen einen Stich in meinem Herzen, als ich erfuhr, dass der Bassist Chris Squire seinem Krebsleiden erlag.
Hab mir das Video nochmal angeschaut und sofort sind die Bilder aus jener Zeit wieder da.
So schön wars ... so so schön ... und sooo bittersüß grad meine Gefühle.
Herzschmerz.

Morgentau 29.06.2015, 19.01| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesehen - Gehört

Ausklang

Ein Sonnen-Wonnen-Erdbeer-Süßkirschen-Wochenende geht langsam seinem Ende entgegen.
Schön wars ... still und sanft, süß und fruchtig, ganz so, wie ich es mag. Auch wettermäßig ideal ... so könnte es den ganzen Sommer über bleiben.
Wir wissen schon ... das wird es nicht, aber ich lass es auf mich zukommen. Notfalls stell ich einen Eimer Wasser unter den Schreibtisch und kühle meine Füße damit. Sommerhitze ist ein Problem Zustand, mit dem ich umgehen kann. Da hab ich vor ganz anderen Dingen Angst.
Womit ich nicht behaupten will, dass mich Hitze völlig kalt lässt ... lach.

Morgentau 28.06.2015, 19.36| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte | Tags: Abendstimmung, Stille, Wochenende, Wald, Sommer,

Aufrollen

schütteln, quetschen, drücken, nochmal quetschen ... aber irgendwann geht nichts mehr.
Zeit, endlich einzusehen, dass die Tube leer ist ...

(Aus der Reihe: Erkenntnisse des Tages)

Morgentau 28.06.2015, 16.56| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lustig

Terrassengeflüster

Wunderbar, an so einem behutsamen Tag auf der Gartenliege einzuschlummern ... halb schlafend, halb träumend ... mit halben Ohr und geschlossenen Augen dennoch leise Geräusche, Windhauch und Bewegungen wahrnehmen ... Licht und Schatten spüren, wenn sich Wolken vor die Sonne schieben oder ihre Lichtstrahlen wieder freigeben.
Vorbeifliegende Hummeln ... fütternde Vögelchen ... Segler, die ihre Kreise ziehen ... und das Schönste: alle Nachbarn scheinen ausgeflogen ... die Sommerfeste finden heute woanders statt. Glück muss frau haben ... (mitleidsvolle Grüße Richtung Odenwald)

Morgentau 28.06.2015, 16.14| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Unheimliche Begegnungen

hat wohl jeder mehr oder weniger, der oft im Wald unterwegs ist. Was mich betrifft, so könnte ich ein Buch darüber schreiben ... "Meine umheimlichen Begegnungen im Wald".
Und ich meine nicht nur das mysteriöse, geheimnisvolle Rascheln und Knacken im Unterholz, das schaurige Säuseln und Jammern in den Ästen der Tannen, wenn der Abendwind durch sie hindurchfährt, oder dem Treffen auf Reineke Fuchs, einem scheuen Reh oder Hase.



Wovon ich rede, sind verlassene Häuser, auf die ich immer wieder treffe. Hotels, die schon viele viele Jahre leerstehen und langsam zuwachsen, durch deren verwitterte Fenster man noch das Inventar erkennen kann. Ausflugslokale, die allenfalls von Waldbewohnern besucht werden. Auch da hab ich durch zerbrochene Scheiben noch den Ausschank und Geschirr stehen sehen ... zugesponnen und kaum noch erkennbar.
Aber auch verlassene alte Villen, deren einstige Pracht trotz Verfall noch zu erkennen ist, oder kleine Häuschen mit einem zugewuchertem Garten und alten Obstbäumen, an deren alten Ästen der Efeu rankt und diese als Weg zum Licht nutzt.



Mich faszinieren solche Stätten und nur zu gern würde ich dort mal ein wenig nach alten Relikten stöbern, aber leider ist es selten, dass man überhaupt an so ein Gebäude herankommt. Meistens ist es eh ringsherum zugewuchert oder abgesperrt. Ich würde es nicht wagen, dort einzudringen. Aber ich finde es unheimlich interessant und wüsste immer zu gern, wer in diesem Gebäude einst wohnte, dort ein- und ausging und warum es nun verlassen steht. Die Geschichte dahinter. Ich stell mir vor, wie glücklich die Menschen einst gewesen sein mussten, an solchen schönen Orten leben zu können.



Die Fotos hier zeigen ein paar Holzhäuschen, die ich neulich bei einer Wanderung entdeckte.
Diesmal hatte ich Glück, denn sie standen mitten im Wald, so dass ich vorsichtig etwas näher an sie herantreten konnte. Unschwer war zu erkennen, dass sie seit Jahren nicht genutzt worden zu sein schienen. Alles war überwuchert und zugewachsen, selbst die Dächer, wie ihr sehen könnt. Faszinierend und unheimlich zugleich.
Ich hab den Atem angehalten und mich auch ganz behutsam dort bewegt, soviel Ehrfurcht löste die Umgebung in mir aus. Auf keinen Fall wollte ich mich wie ein Eindringling bewegen. Es war ein seltsames Gefühl.



Mir hat es keine Ruhe gelassen, so hab ich im Internet recherchiert und bin fündig geworden. Diese Häuschen gehörten (oder gehören) einem berühmten Pianisten. In jedem soll ein Klavier stehen (oder mal gestanden haben), ... und wenn man einst bei Wanderungen dort vorbeikam, konnte man Japanerinnen darauf spielen hören, was wohl auch die Verzierungen an manchen Häuschen erklärt. Was ich noch heraus fand, möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht erzählen. Aus dem Grund nenne ich auch keine Namen und Orte. Ich denke, ihr habt dafür Verständnis.

Morgentau 27.06.2015, 18.34| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte | Tags: Wald, Holzhäuschen, Mystisch, Geheimnisvoll, Vergangenheit, Verlassen,

Die erste Regenfront

ist ganz unspektakulär über uns hinweggezogen, hat dabei ein paar Tropfen fallen lassen und die Landschaft mit kleinen Wasserglasperlen geschmückt.
Mit großen Augen und angelegten Ohren rannten die Katzen ins Freie und jumpten übermütig über die Buchsbaumhecke. Das sieht so drollig aus und beweist, dass sich selbst Tiere über eine Erfrischung freuen, wenn sie so mild daherkommt ...

Morgentau 27.06.2015, 14.12| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Bedeckter Himmel

und bald schon wird es regnen oder gar gewittern.
Dennoch ... die Luft ist herrlich, die Vögelchen singen, die Baustelle schweigt und bisher auch die Rasenmäher, Holzspalter und andere diverse Lärmsäcke, wie meine Mutter solche Geräuschquellen treffend zu beschreiben wusste.
Ich fühl mich gut, auch wenns da im Kopf schon wieder bissel drückt. Ich ignoriere es und freu mich einfach jetzt schon auf den Moment, wo der Schmerz nachlässt.
Ich liebe es, am offenen Fenster zu sitzen, leicht bekleidet, sockenfrei und sommerfühlig. Drei Kirschen liegen noch auf dem Tellerchen neben mir. Die hab ich gestern Abend nicht mehr geschafft. Jetzt passen sie wieder rein.



Ich erfreu mich an meinen Erinnerungen, bin dankbar für diese herrlichen Fotos, dir mir ermöglichen, all diese Momente noch einmal fühlen zu können.
Wie diese "gemuhtliche" Runde z.B. ... als hätten sie sich zum Jour fix getroffen, um zu beratschlagen, wer auf welchem Stück der Weide heute grasen darf ...

Morgentau 27.06.2015, 10.32| (3/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Kuhweide, Allgäu, Berge, Wiese, Morgenstimmung, Seele,

Und weils so schön war

gibts noch ein Morgenbild aus dem Allgäu ...



Hach ja, da wär ich jetzt gern. Aber bevor ich weiterträume, sollte ich mich vielleicht erstmal anziehen ... hihi.

Morgentau 27.06.2015, 09.26| (3/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte | Tags: Sehnsucht, Allgäu, Morgenstimmung,

Sommerabendfeeling

erzeugt oder unterstreicht manchmal auch solche Musik ...

Morgentau 26.06.2015, 22.05| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesehen - Gehört | Tags: Lounge, Frankreich, Riviera, Meer, Abendstimmung, Sommer,

Kann es sein

dass Süßkirschen im Bauch wie brennendes Holz im Kamin wirken? Mir ist plötzlich so heiß.
Ich werde mal ins Bad gehen und in meinen Schlafanzug schlüpfen ... gute Idee ... bis gleich ...

Morgentau 26.06.2015, 21.09| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lustig

Wow

so eine Wetterkarte hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Gelbe Sonnen, wohin das Auge schaut bzw. so lange die Vorhersage reicht. Warm ist es jetzt schon ... und da sollen noch mal 10 Grad drauf kommen. War ja irgendwie klar, dass jetzt das andere Extrem kommt.
Eine meiner Kolleginnen geht demnächst auf ein 3-Tage-Open-Air-Event. Bisher hätten sie immer Pech gehabt mit dem Wetter, so dass die Veranstaltungen meistens in Schlammbädern entdeten. Dieses Mal ist dann wohl großes Grillen angesagt, allerdings nicht per Grill und Holzkohle ...



Damit dürfte auch an den Seen das ruhige Leben für die tierischen Seebewohner vorbei sein. Naja, wenigstens nachts haben sie ihre Ruhe.



Es war herrlich, so allein dort verweilen zu können. Nichts brach die Wasseroberfläche, höchstens mal ein Fisch, der nach einem fliegenden Insekt schnappte.

Ich schau vielleicht später nochmal vorbei. Muss jetzt erstmal in meinen wildwilden Garten. Einkaufen war ich schon. Derzeit könnte man sich auf dem Markt dumm und dämlich kaufen, gell? All dieses leckere Obst und Gemüse. Wie es schon riecht ... wunderbar.

Morgentau 26.06.2015, 16.11| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte | Tags: Bergsee, Alpen, Stille, Wasser, Friede, Natur, Leben,

Guten Muuuhrgen

Morgentau 26.06.2015, 06.46| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lustig | Tags: Berge, Alpen, Morgenstimmung, Kühe, Glücksgefühl, Leben, Allgäu,

Sommerabendgeflüster

Morgentau 25.06.2015, 19.05| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Waldrand, Abendstimmung, Sommerfeeling, Stille, Seele,