Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2071
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 8950
ø pro Eintrag: 4,3
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1553
2017
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Schmerzlich

Ich hör es heute noch

wie meine Großmutter immer sagte „Wir bekommen Regen … mein großer Zeh meldet sich!“

Ich konnte mir den Zusammenhang nie richtig vorstellen, denn auch diverse andere Körperteile schienen ihr immer das Wetter vorherzusagen. Was nicht ganz unpraktisch war in netzlosen Zeiten.

Heute weiß ich, was sie damals meinte und dass die körperlichen Wetterprognosen meistens mit Schmerzen verbunden sind.

Ja, auch mein großer Zeh ist nebenberuflich Meteorologe geworden. Und nicht nur der … seufz. 


Morgentau 03.05.2017, 08.07 | (13/13) Kommentare (RSS) | PL

Gewitterstimmung

draußen und leider auch in meinem Kopf. War zu erwarten - ein krasser Wetterumschwung steht uns bevor. Sturm und Regen. Mir macht das nichts aus, aber mein Kopf ist davon gleich wieder überfordert.

Dazu der Lärm mal wieder ringsum. Es ist kaum noch Platz, aber die finden immer noch Lücken, die sie zubauen können. Die Baufahrzeuge tun sich immer schwerer, die verbliebenen engen Wege zu passieren, dementsprechend lange laufen die Motoren, piepsen Rückfahrsicherungen oder wie das heißt … scheppern Anhänger beim Be- und Entladen … oder Baggerschaufeln, wenn sie auf Asphalt knallen. Zum ko….


Die Wälder sehen teilweise nicht viel besser aus. Als hätte man hier einen Horrorfilm von King gedreht. Es wird abgeholzt, was nur geht. Wald und Wege werden dabei niedergewalzt … es sieht so schlimm aus. Gab es das früher auch? In diesem Ausmaß?

Ich kann mich nicht erinnern. Als hätte man über alles die Kontrolle verloren und jeder kann tun und lassen, was er will, so wirkt manches auf mich. 

Auch die vielen LKWs auf den Straßen … der Wahnsinn. 

Mir ist diese Welt echt zu laut und zu heftig … und das Schlimmste, ich kann mir nicht vorstellen, dass das je wieder anders wird.

Überall liest man, wie krank die Menschen werden, dass es im Kinder- und Jugendalter schon dramatisch wäre, was man dazu beobachten und feststellen würde, die Umwelt wird zerstört und verpestet, … essen und trinken sollte man so gut wie nix mehr … ach ja, atmen am besten auch nicht.

Dazu der Irrsinn, der sonst noch so passiert ... die Zunahme von Gewalt ... die Abnahme von Respekt ... LIEBE!

Sorry, ich hör schon auf. Neee, ist wohl nicht mein Tag. Aber das Rausschreiben grad hat gut getan. Nehmt es mir bitte nicht übel.




Trotz allem wünsche ich uns ein schönes, friedliches Wochenenende! Macht das Beste daraus. Das hab ich mir auch vorgenommen.

Morgentau 17.03.2017, 15.16 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Blechi

Die Ärzte hatten schon vor einem Jahr damit gerechnet. Aber dank der großen Liebe ihrer Familie und deren unermüdlichem Einsatz, aber auch, weil sie so unbeschreiblich tapfer war und selbst die schlimmsten Situationen noch mit Humor genommen hat, um ihnen die Grausamkeit und Härte zu nehmen, hat sie bis gestern durchgehalten …


Blechi, nun haben die Qualen ein Ende … und du passt von da oben auf deine Lieben auf.


Du bleibst unvergessen.

Morgentau 05.03.2017, 11.15 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Hassliebe

Ja, ich glaube, so kann man es nennen, was ich für die Nacht empfinde.

Einerseits liebe ich sie wegen ihrer Dunkelheit und Stille, die mir Ruhe und Abstand schenkt, nach denen ich mich so oft sehne. Andererseits kann genau das zum Horrortripp werden.

Dann nämlich, wenn sich unerträgliche, quälende Gedanken einschleichen und sich aufblasen wie ein schwarzer Luftballon, der größer und größer wird und doch nicht platzen will. Wenn Schmerzen den Schlaf auffressen und man um Hilfe schreien möchte, aber nicht kann.

Wenn der Blick auf die Uhr zur endlos scheinenden Tortur wird.

Puuuh, ich hab sie hinter mir.


Wusstet ihr, dass nachts richtig tolle Filme kommen? Der HIER z.B. …


Habt einen guten Tag, freundliche Begegnungen, Erfolg bei den Dingen, die zu erledigen sind, und vorallem … passt auf euch auf!

Morgentau 09.02.2017, 06.19 | (8/8) Kommentare (RSS) | PL

Traurig

Einige von euch kennen sie vielleicht noch. Ich habe früher sehr oft bei ihr gelesen, damals als Waldameise sogar regelmäßig. Irgendwann haben wir uns leider verloren, weil es einfach mit den Jahren zu viele Blögge wurden.
Vorhin wollte ich mal nachschauen, wie es ihr geht, ob sie noch bloggt ... und entdeckte die traurige Nachricht ihrer Tochter. Ruhe in Frieden, liebe Renate.

Morgentau 11.01.2017, 19.56 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Heizung kaputt

Ich sitze in der Kälte und warte auf den Heizungsmonteur ...

So ein Mist aber auch. Mir ist ganz schlecht vor lauter Elend. Ich darf halt doch nicht beschreien, wie gut ich mich fühle. Es ist immer das Gleiche.

Melde mich vielleicht später nochmal ... hoffe, er kommt bald ...

Er wollte schon vor einer Stunde da sein. Ein Rohr ist geplatzt ... heul.

Morgentau 09.01.2017, 18.05 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Nun ist es doch passiert

Wie kann es sein, dass man am Abend zuvor so ziemlich gesund ins Bett geht und morgens krank wieder aufwacht?
Ist die Gesundheitsschutzpolizei im Innern nachts auch im Schlafmodus? Ich dachte, die seien immer präsent, halten Wache Tag und Nacht. Und doch passiert es so oft während der Nacht, dass sie für einen Moment nicht aufpassen, und schon nutzen fiese kleine Unholde die Chance, den Motor lahmzulegen.



So geschehen letzte Nacht. Von wem sie kamen, weiß ich nicht. Könnte von meiner Tochter sein, die ihre Kämpfe schon hinter sich hat, aber auch der Bus transportiert diese Unholde gern ... und sogar kostenlos, ohne Ticket. Und irgend einer von den Dingern muss es auf mich abgesehen haben. Nun hat es mich doch erwischt, Mist. Meine Tochter meinte tröstend, dann hätte ich es weg ...



Vorhin hatte ich das Gefühl, mein Kopf explodiert. Alles tat weh, auch Ohren und sogar die Zähne. Verrückt.
Hab mich gleich eingedeckt mit Hustenbonbons, Honig, einer Großpackung Taschentücher und Schmerzmittel.
Letzteres hab ich vor einer halben Stunde eingenommen und fühle mich etwas besser.
Verkürzen kann man den Angriff damit nicht, aber vielleicht erträglicher machen.
Ha ... ha ... hatschi, pardon! Gut, dass man sich beim Lesen nicht anstecken kann, gell?
Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Morgentau 08.12.2016, 12.59 | (18/18) Kommentare (RSS) | PL

Freud und Leid

Selten, dass sie so eng beieinander liegen, wie ich es in diesem Jahr wieder erlebt habe.

Den Kollegen, der seit 14 Tagen als vermisst galt, hat man am Wochenende aus der Donau geborgen. Ich kannte ihn nicht persönlich, aber die das tun, sind total erschüttert. Ein so herzlicher, stets freundlicher, zuvorkommender, hilfsbereiter Mensch … Ehemann, Vater … gerade 50 geworden. Er litt unter Depressionen, hätte es sich aber nicht anmerken lassen ...

Diese schreckliche Krankheit, gegen die Mensch so machtlos zu sein scheint. Und das Schlimmste, dass man es ihr nicht ansieht, wie gefährlich sie ist.


Meine Gedanken sind aber auch bei meiner Kollegin, mit der ich zusammen arbeite.

Sie hat völlig unerwartet ihren Vater verloren … er durfte auch nur 66 Jahre alt werden.


Was ist das nur für ein Jahr?

Morgentau 05.12.2016, 15.15 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Mal wieder

Kopfschmerzwetter. War ja klar, immer, wenn das Thema hier ein Weilchen ruht, kann man direkt darauf warten. Aber so oft ich auch davon schreibe, es ändert nix.

Dummer, dummer Kopf, warum nur reagierst du so sauer auf alles mögliche? 

Was ist da bei meiner Herstellung schief gelaufen?

Schmerzen sind wichtig, zum Schutz etc. … aber bei einigen versteh ich den Grund nicht wirklich.

Was sollen diese quälenden Signale? Vor was oder wen sollen oder wollen die mich schützen?

Ich bin doch nun schon ein stiller Mensch und achte darauf, dass mein Gehirn nicht überreizt wird.

Eigentlich hätte ich es verdient, einen dankbaren Kopf zu haben, der die liebevolle Behandlung zu schätzen weiß.

Neee, manchmal tu ich mich echt schwer, hinter die Logik der menschlichen Zusammensetzung und Funktionalität zu kommen ...

Morgentau 02.12.2016, 15.38 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Bin wieder da

mag aber noch ein wenig schweigen. Viele Gedanken, viel Schmerz und Traurigkeit.
Das Schlimmste: Ich weiß, sie leidet nicht. Offensichtlich jedenfalls nicht und ein jeder bestätigt es. Die Gedanken und Gefühle, die einst ihre Seele nährten, sind schon gestorben. Aber keiner kann sagen, ob sie wirklich nichts mehr fühlt, nicht mehr leidet.
Es ist so grausam, einen Menschen, den man liebt, so zu sehen.
Ich weiß, sie ist bereits in einer anderen Welt. Ja, ja. Auch, wenn es so zu sein scheint, kann ich nicht gegen meine Zweifel an. Das drückt wie ein Eisenring um mein Herz und ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann.



Ein lieber Gruß zu euch. Danke für eure vielen lieben mitfühlenden Worte. Ihr habt echt viel Geduld mit mir.
Aber ich will keinen Trost mehr, wenn ich hier davon schreibe.
Ich weiß ja, dass ich da durch muss, wie so viele andere auch.

Vielleicht bin ich morgen wieder hier. Alles alles Liebe für euch!

Morgentau 12.08.2016, 19.59 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL