Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2258
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 10082
ø pro Eintrag: 4,5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1729
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wetter

Verräterische Wolken

Was die Wolken über das Wetter verraten, ist wirklich interessant. Vorallem im Zusammenhang mit bevorstehenden Gewittern. Für heute sind ja auch welche angekündigt, sogar die von der heftigen Art. Aber einen nahtlos blauen Himmel als Vorbote zu deuten, finde ich in dem Wetter-und-Wolken-Bestimmungsbuch nicht als Erklärung.
Ich weiß dennoch, wie das läuft ... bzw. laufen kann. Erst ist es nur ein harmloses weißes Schäfchen, das da oben die himmlische Weide grast. Dann gesellt sich ein weiteres dazu, dann noch eins und ein weiteres, bis aus den Schäfchen riesige Quellwolkentürme werden ...



An den Tag kann ich mich noch gut erinnern. Das sah schon imposant aus, wie sich die Wolken türmten. Mal sehen, ob es auch heute so wird. Auf die angekündigte Erfrischung freu ich mich sehr, aber bitte ohne Ausraster!!!!!

Morgentau 22.07.2015, 10.35 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein liebes lindenblütenhonigsüßes

sommerluftträges Grüßchen in die Runde!

Schwer legt sich die Schwüle auf Arme und Gedanken ... und doch: ich liebe es!



Dass der Sommer ein Scherzkeks ist, hat er uns gestern bewiesen. Er schickte seine dunklen Drohwolken zum Sommergewitterspiel, schaute belustigt zu, wie wir - von Panik erfüllt - unsere Siebensachen einräumten, um gleich darauf dem Spuk ein Ende zu bereiten, noch bevor er begann. Auch die Wolken lachten sich eins und ließen sich jauchzend und brummelnd vom Wind davontragen ...

Und heute? Neue Runde?

Morgentau 18.07.2015, 09.37 | (0/0) Kommentare | PL

Endlich

ist auch der letzte Hammer auf der Baustelle gefallen (lassen worden). Ich mag nicht nachschauen, ob der, der ihn tapfer bis zuletzt benützte, womöglich daneben liegt.
Und endlich hat wohl auch der letzte Nachbar eingesehen, dass Rasenmähen nicht mehr allzuviel Sinn macht, nachdem eh nix Grünes mehr nachwächst momentan ...
Endlich Ruhe also. Endlich. Nur noch leises Stöhnen und Hecheln unter der Hitzeglocke.

Ich hab mich ins Haus zurückgezogen, genieß meinen Milch-Eis-Shake in kleinen, langsamen Schlucken, tränke mein Handtuch erneut mit frischem Nass und warte in fast bewegungslosem Zustand, dass es Abend werde. Vielleicht hab ich wieder Glück und komm noch zu meiner Schwimmrunde am Baggersee. Wir haben da einen entdeckt, der noch nicht so bekannt zu sein scheint. Zudem sind am späteren Abend die meisten Möchte-gern-Beach-Boys-and-Girls schon wieder weg ... vermutlich zur nächsten "Party". Heute, am Samstag, könnte das natürlich bissel anders aussehen. Wie dem auch sei, im See ist zum Glück genug Platz. Will eh nur schwimmen ... schwimmen ... schwimmen.

Ach, wenn ich nur schon drinnen wär. Ich glaube, heute schwimm ich, bis mir die Abendsonne ins Wasser folgt ...



Inselsommerfeeling ...

Morgentau 04.07.2015, 16.21 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Das Wetter

spielt mal wieder verrückt. Ich glaube, Oceans dicke fette Gewitterwolke kommt geradewegs auf uns zu, wie ich soeben auf dem Radarbild gesehen habe ...

Diese imposante Gewitterwolke ist allerdings von einem anderen Abend ... vor ein paar Wochen. Sie zog damals weiter.
Ich mag solche Stimmungen so so sehr, wenn die Wolken von der Abendsonne angestrahlt werden, nix anstellen und nur vor sich hingrummeln und drohgebärden ...



Herrlich!

Morgentau 23.06.2015, 19.39 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Fast Zehn

und noch immer ist es nicht ganz dunkel draußen. Noch immer singen die Vögel ihr Abendlied ... noch immer ist es viel zu warm.
Aber es war ein so wundervoller Tag ... die Ruhe nach dem Sturm. Gestern am späten Abend ging hier noch ein mächtiges Gewitter nieder. Blitze zuckten, kleine Hagelkörner flogen - gepeitscht von wütigen Stürmen - gegen die Rollläden, dass einem Angst und Bange wurde. Aber zum Glück ist alles heil geblieben.



Der viele Regen wurde dankbar angenommen. Für uns Menschen wegen seiner erfrischenden Wirkung - für die Landschaft wegen des vielen Wassers, das so dringend ersehnt war.
Die Folge ... ein herrlicher Sonntag!
Irgendwie hatte ich das Gefühl, ein jeder hat ihn genossen. Und ich hoffe, auch euch erging es so.
Gute Nacht ...

Morgentau 07.06.2015, 21.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Angst

kann einem schon werden, wenn man die aktuellen Bilder sieht, die diese heftigen Stürme und sogar Tornados angerichtet haben. Gestern waren es sogar zwei und gar nicht soweit von uns entfernt.
Es hätte sie schon immer gegeben, heißt es, aber ich kann mich nicht an solche Bilder oder Berichte erinnern. Nicht in diesem Ausmaß.
Meine Tochter, die sich ein wenig mit Meteorologie befasst, meinte auch, dass allein schon die Geschwindigkeit, mit der dieses Sturmgebiet herangezogen ist, außergewöhnlich war.
Unwetter sollen noch zunehmen und auch andere Horrormeldungen liest man in dem Zusammenhang. Ich war eigentlich immer ein "Fan" von extremen Wetter, Himmelsschauspielen und außergewöhnlichen Phänomenen, aber zu Schaden sollte halt niemand dabei kommen. Dann hört der Spaß echt auf.



Noch ein Foto vom letzten Hochwasser, in den Abendstunden aufgenommen. Zum Glück ist dabei niemand zu Schaden gekommen. Und ein paar Wasservögel freuten sich, mal auf der Wiese schwimmen zu können.

Morgentau 14.05.2015, 16.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein Glückstag

für alle süddeutschen Regenwürmer und Schnecken. Letztere klettern sogar vor Übermut auf die Bäume.
Nur für die Mäuse ist es kein guter Tag. Ihre Höhlen laufen voll Wasser, so dass ihnen nichts bleibt als die Flucht nach vorn, sprich, an die Oberfläche. Doch dort lauern schon die Feinde.



Das Foto ist erst fünf Tage alt. Inzwischen drängen nun auch an den letzten Bäumen und Sträuchern die grünen Blätter ans Licht, und der Regen jetzt unterstützt die Natur beim Wachsen und Blühen. Man kann fast zuschauen dabei.



Trotz Dauerregen ... ich liebe diese Jahreszeit!

Morgentau 01.05.2015, 15.23 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Schon toll

per animiertem Regenradar mitverfolgen zu können, wie die Wetterfront auf einen zukommt. Und da kommt einiges auf uns zu, wie ich sehen kann. Trotzdem ist es mir nachts wesentlich lieber als tagsüber. Es hat etwas Behagliches, wenn man im Bett liegt und hört, wie der Sturm ums Haus pfeift und die Regentropfen gegen die Fensterscheiben drückt.
Natürlich darf er dabei nicht übertreiben, und spätestens, wenn der Berufsverkehr einsetzt, sollte der Spuk ein Ende haben.
Aber wie es so ist mit dieser Art Wünsche, richtet sich der Wettergott selten danach.



Eigentlich wollte ich nicht schon wieder übers Wetter reden, andererseits finde ich es schön, wenn es einen Grund dazu gibt. Alles ist besser als wochenlange Nebelsuppe, was wir ja auch oftmals haben zu dieser Jahreszeit.

Das traumhafte Wetter am Wochenende habe ich jedenfalls sehr genossen ...



Wollt ihr wissen, wohin der Weg aus dem Nebel führte?

Richtung Albtrauf ... Hohenzollern ...



Morgen bin ich auf einem Seminar und komme erst spät zurück, da werde ich vermutlich nicht hier vorbei schauen können.
Nur zur Info, damit ihr nicht denkt, es hat mich weggepustet.

Winkewinke!

Morgentau 21.10.2014, 19.32 | (10/10) Kommentare (RSS) | PL

Es riecht

wie im Sommer ... und das kam so:
Während wir uns den frisch gestampften Kartoffelbrei löffelweise in den Mund schoben und fast gleichzeitig bemerkten, wie warm es doch heute noch einmal war, wurde es plötzlich kuhranzendunkel. Ja, da staunten wir nicht schlecht, denn plötzlich begann es zu gewittern. Es schüttete, was das Zeug hielt. Kaum war der Spuk vorbei, öffnete ich das Fenster und nahm sofort diesen Sinneseindruck wahr. Wundervoll, dieser Geruch ... ich liebe ihn.
Inzwischen ist es invariabel dunkel. Naja, zumindest bis morgen früh. Hoffe ich doch.



Danke für eure lieben Kommentare, über die ich mich sehr freue. Leider hinke ich mit den Antworten in letzter Zeit ein wenig hinterher. Manchmal geht es halt ganz locker zeitgleich, andermal aus den unterschiedlichsten Gründen leider nicht. Aber ich bemühe mich und versuche es auf jeden Fall auch weiterhin, euch darauf zu antworten.
Das betrifft auch meine Kommentare bei euch. Seid mir bitte nicht bös, wenn es nicht immer gleich möglich ist. Auf jeden Fall schau ich immer bei euch vorbei. Ich muss doch auf dem Laufenden bleiben.



Ich wünsch euch eine gute Nacht und dass euch der Sturm nicht aus dem Bett hebt.
Aber der soll ja erst im Laufe des morgigen Tages über uns hereinbrechen, vorallem im Westen und Süden. Hoffentlich nicht zu arg. Ich fürchte, dass der die restlichen Blätter von den Bäumen holen wird ... oh, oh.
Also, passt auf euch auf!

Morgentau 20.10.2014, 20.01 | (8/8) Kommentare (RSS) | PL

Genua

Habt ihr schon die neuesten Fotos oder das Video aus Genua gesehen? Es ist der Wahnsinn ...

Morgentau 11.10.2014, 17.06 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL