Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2143
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 9346
ø pro Eintrag: 4,4
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1615
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 13.07.2017

Sommerfeeling

Ein leiser Wind weht übers Land,
sanft wallt das Weizenmeer.
Der Himmel zieht ein blaues Band
vom Süden zu uns her.




Ein Mäuschen huscht über den Weg
ins sonnentrockne Feld.
Das grüne Fröschlein springt verschreckt
in seine feuchte Welt.




Den Falter lockt die süße Frucht
wie mich der Duft von Heu.
Die Stimmung wächst in mir zur Sucht,
ich fühl` mich leicht und frei.




Am Waldsee ist der Andrang groß,
wer schwimmen kann, taucht ein.
Der Rest macht seine Leinen los,
segelt im Sonnenschein.




Der Milan kreist im Abendflug,
von Fern tönt Glockenschlag.
Ich hab` noch immer nicht genug
von diesem Sommertag.

(C) Morgentau

Morgentau 13.07.2017, 20.41| (8/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Nun aber schnell

ein kurzer Bericht für alle, die mir so lieb Mut gemacht und die Daumen gedrückt haben.

Meine ZÄ, der ich davon erzählt habe, meinte gleich, da würde es heute viele blaue Daumen geben. Auch sonst war sie sehr einfühlsam und nett, machte mir immer wieder Mut, fragte mich, ob es noch auszuhalten wäre, erklärte mir jeden einzelnen Schritt und wollte mir am Schluss bzw. am Ende der Behandlung (die über eine Stunde ging) sogar die Tapferkeitsmedaille überreichen.


Das klingt doch richtig gut, gell? Ich bin auch sowas von erleichtert, ich kann gar nicht sagen, wie sehr. Habt ihr nicht heute Vormittag so gegen 10 den riesigen Knall gehört? Ja, da fiel mir ein mächtiger Stein vom Herzen … ein Felsbrocken.


Natürlich war das noch nicht alles. Sie hat heute mit der Stelle begonnen, wo für mich die meisten Schmerzen ausgingen … eine Wurzelbehandlung. Details erspare ich euch.

Eine kleinere Sache kommt dann nächste Woche … und danach kommt die größte Baustelle …

die Entfernung eines Weisheitszahnes. Statt Vollnarkose gibt es jetzt die Möglichkeit einer Dämmerschlafnarkose, was ich mir mal durch den Kopf gehen lassen soll.

Meine Kollegin riet mir gleich dazu, da sie schon Erfahrungen damit hat und sehr zufrieden war.


Hihi … so kurz war der Bericht jetzt gar nicht, aber für alle, die sich in ähnlicher Situation befinden oder all meine lieben Leser, die es einfach interessiert hat, hab ich es nun doch etwas ausführlicher geschildert.

Übrigens hat sie meine Zahnpflege gelobt … keine Karies, kein Zahnstein, was erstaunlich sei nach der langen Zeit. Auch das hat mich natürlich riesig gefreut.


Und ich Dummi wollte es nochmal eine Woche verschieben. Was bin ich froh, dass ich noch die Kurve gekriegt habe. 

Hach ...


Euch allen nochmals vielen lieben Dank für eure Anteilnahme, die mir wirklich ganz ganz
sehr geholfen hat! Dankeschön!



So hab ich mich danach gefühlt ... wie ein Schmetterling!

Morgentau 13.07.2017, 17.11| (12/12) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte