Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2286
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 10283
ø pro Eintrag: 4,5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1757
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Eine schöne Woche und weiterhin gute Besserung, wünscht dir von Herzen,
Ingrid
11.12.2017-15:36
Morgentau
Dankeschön :)
9.12.2017-13:14
Ingrid
Hab einen gemütlichen Abend und ein schönes Adventwochenende.
Alles Liebe :)
8.12.2017-18:01
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 11.09.2017

Naja, allzu goldig

war es heute dann doch nicht. Ich hatte sowas mit Blick auf die Wetterkarte schon vermutet.

Dafür war es ganz schön windig und auch für die kommende Zeit ist der eine oder andere Herbststurm schon angekündigt. Und schon bin ich wieder beim Thema Wetter, ich kann es einfach nicht lassen.




Okay, dann erzähl ich euch, dass ich gestern beim Bauern 10 kg Kartoffeln gekauft habe. Festkochende … namens Annabelle. Das gibt leckere Salate und Bratkartoffeln. Letztere mache ich auch heute, denn frische Eier mussten natürlich auch mit.




Und übrigens … mein Entschluss steht nun fest: Ich werde jetzt immer eine Stunde früher zur Arbeit fahren. Der Bus fährt zudem nicht den Umweg über einen OT für die Schüler, die dort zur Schule gehen. Das spart nochmal ca. 10 bis 15 Minuten.

An das zeitige Aufstehen hab ich mich schon gewöhnt – mehr oder weniger. Da ich eh abends so gut wie nie TV schaue (wenn ich was schaue, dann mach ich eh mein eigenes Programm) und es jetzt wieder immer früher dunkel wird, hab ich kein Problem damit, auch zeitiger schlafen zu gehen.




Klappt nicht immer, aber immer öfter. Doch, das gefällt mir jetzt. Und wenn ich mal liegen bleiben will, weil es gar nicht geht, dann ist das auch kein Thema. Aber Ausnahmen mag ich eigentlich auch nicht. Wenn ich mich mal für etwas entscheide, dann sollte das auch konsequent so sein.

Lange war ich im Zweifel, ob ich das packe, aber es geht. Ist nur eine Frage der Gewöhnung. Und raus zu müssen, fällt mir 5.00 Uhr nicht schwerer als 6.00 oder 7.00 Uhr, da ich eher eine Nachteule bin und vermutlich erst gegen 3.00 Uhr morgens ins Bett gehen würde, könnte ich, wie ich wöllte. Aber wie gesagt, man kann sich wohl dran gewöhnen. Und irgendwann als Rentnerin – so Gott will – kann ich mir dann immer noch einen neuen Rhythmus einrichten.




Warum ich das jetzt so ausführlich erzählen musste? Weil ich es wollte. Und weil alles interessanter ist als das Thema Zahn-OP …

Morgentau 11.09.2017, 15.02| (8/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Septembermorgen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen;
bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
in warmem Golde fließen.

Eduard Mörike



Ich hoffe, dass er recht behält und wünsche euch einen guten Start
in die neue Woche!

Morgentau 11.09.2017, 06.42| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte