Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2378
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 10912
ø pro Eintrag: 4,6
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1883
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Bonne nuit :-)
12.4.2018-20:32
Ingrid
Hab ein schönes Wochenende!
Alles Liebe - Ingrid
17.3.2018-11:35
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 02.04.2018

Endlich

geht es aufwärts mit den Temperaturen, unserer Laune und dem Leben da draußen. 

Der letzte Winterdreck und -frust wird in die Gosse gespült und die Frühlingsdecke auf den Tisch gelegt.



Der Gesang der Vögelchen am Morgen ist so ansteckend, die Sonne so verführerisch und die ersten bunten Blümchen auf der (noch) mageren Wiese wecken unsere Vorfreude auf das, was uns nun blühen wird. Wie lange haben wir darauf gewartet.




Schön war das Osterfest, auch wenn ich zunächst den Frühling ins Haus holen musste, weil sich der April zu seinem Einstand gleich von seiner bezeichnenden Seite zeigte. Lustig war es dennoch irgendwie, denn es war tatsächlich alles vertreten … Sonne … Regen … Graupel … Gewitter und Sturm.




Aber heute ist von all dem nichts mehr zu spüren. Ein Frühlingstag wie im Bilderbuch.

Das ahnte man schon, noch bevor die Sonne aufging.




So sind mein Sohn und ich nochmal zu „unserer“ Küchenschellenwiese. Nach der kalten klaren Nacht waren ihre Köpfchen noch mit Reif überzogen.


(Foto: Janobi)


Als sich der rote Ball am Horizont nach oben schob, begann ein glitzern in der Wiese, 

alles schien wie verzaubert ... 


(Foto:Janobi)


Wenn man viel Fantasie hat, könnte man meinen, die Blüte lechzt nach der Sonne ...


Danach sind wir runter ins Tal … an die Donau, wo sich die Morgensonne noch durch die Nebelschwaden kämpfte.




Die Atmosphäre dort war unbeschreiblich schön. Diese wunderbare Stille, die Stimmchen der Wild- und Wasservögel … das Plätschern kleiner „Donauwellen“ am Uferrand … und diese stimmungsvolle Szenerie durch den Nebel …




… alles hat auf den Frühling gewartet, das war richtig zu spüren. 


Als würde das Tal seine Arme ausbreiten und ihn willkommen heißen.




Dankeschön!


(Foto:Janobi)

Morgentau 02.04.2018, 15.31| (11/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten