Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3457
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Himmel

Erst dachte ich,

ich pack das heute nicht mehr, auf alle Kommentare zu antworten, denn irgendwie bin ich total groggy und nicht mehr ganz klar im Kopf. Aber ich hatte mich so über eure lieben Gedanken gefreut, dass ich sie einfach nicht so unbeachtet stehen lassen konnte.
Nun fühle ich mich wohler und kann beruhigt in mein Bett hüpfen ... gute Nacht, ihr Lieben!


Morgentau 31.07.2014, 21.15 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Die Un-Ruhe vor dem Sturm

Morgentau 20.07.2014, 11.50 | (5/4) Kommentare (RSS) | PL

Komisch

... im Sommer sind die Tage am längsten, aber mir kommen sie am kürzesten vor.


Morgentau 17.07.2014, 18.38 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Ein wenig Herzklopfen

wenn ich an morgen denke.
Ich freu mich auf meine Kollegen und die Arbeit, die auf mich wartet.
Liegengebliebenes, für dessen Aufarbeitung ich zuständig bin.
Irgendwie mag ich diesen Gedanken, finde es schön, dass es Aufgaben gibt, die ich erledigen darf. Ein Glied in der Kette. Ein Ort, an dem man auf mich wartet. Ein Team, zu dem ich gehöre. Ich bin dankbar und froh ...

Und doch bin ich gedanklich irgendwie immer noch soweit entfernt. Auf Knopfdruck umschalten, das konnte ich noch nie.
"Wilde" Tage liegen hinter mir. Eine Zeit voller Bilder und Emotionen, die ihre Spuren hinterlassen haben. Alles wirbelt noch ein wenig durch meinen Kopf, tänzelt auf meiner Seele. Dabei war ich nur ein paar Tage fern von Daheim. Warum krallt sich das alles so fest bei mir da oben, als hätte es Angst, verloren zu gehen?
Ich hoffe, das passiert nie.

Tausend Reize - tausend Gefühle. Sommerliebe, die mir gut tut ...


Morgentau 22.06.2014, 20.12 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Schier aus allen Wolken gefallen

bin ich gerade, als ich aus dem Fenster gesehen habe. Was für enzückende Schäfchenwolken da wieder unterwegs sind. Oh, ich liebe es ...

Hier eine elbische Wolke, die Erinnerungen weckt und sich längst in Wolkenfallen aufgelöst hat ... ;-)



Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag ... fühlt euch wie auf Wolke 7 oder 8 oder 9 ...

Morgentau 04.06.2014, 12.20 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Ob ihr auch ...

so müde seid, brauch ich glaub nicht zu fragen. Ich höre und lese es von und auf allen Seiten. Kein Wunder, denke ich, sicher liegt es wieder einmal am Wetter. Von beiden Seiten drückt es rein und eine Hitzewelle schwappt auch langsam auf uns zu. Wie schön, dass sie wohl genau übers verlängerte Wochenende bei uns einflutet, dann können wir uns besser darauf einstellen und möglichst auch das Beste daraus machen. Aber in den Baggersee verlangt es mich noch nicht. Vielleicht ändert sich diese Einstellung ja, wenn dann der Schweiß in den BH tropft, aber im Moment schauert es mich noch bei dem Gedanken. Aber abwarten ...



Etwas Regen könnten wir noch brauchen, vorallem meine Wildblumenwiese. Noch kann ich nicht erkennen, ob es Wildblumen sind, die da so ganz zaghaft heranwachsen, oder doch eher unkräutliche Gewächse, die seltsamerweise mit jeder Art Wetter klarzukommen scheinen. Also auch hier heißt es abwarten ... bis es mal - hoffentlich - soweit ist:



Ist euch aufgefallen, wie üppig dieses Jahr die Sträucher wachsen? Ein Wahnsinn. Und diese unzähligen Blüten überall. Ich hab meine Hecke noch nie so wunderschön blühen sehen, wie in diesem Jahr. Auch sonst scheint es an manchen Ecken regelrecht zuzuwuchern. Aber ich habe mir vorgenommen, große Bereiche unberührt zu lassen. Seit ich gelesen habe, dass wir mehr und mehr Schmetterlinge und anderes Kleingetier verlieren, weil ihnen Brennnesseln und wilde Wiesen fehlen, möchte ich so meinen Beitrag zur Arterhaltung leisten.


Morgentau 03.06.2014, 18.27 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Heute nur ein kleiner ...

... duftender Holunderblütentraumgruß für Euch!



Mehr dann morgen wieder ... winkewinke!

Morgentau 02.06.2014, 19.52 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Ist das ein Wetter?

Oh, ich liebe es. Wie geht es mir gut, wenn sich der Himmel so zeigt. Keine Halswirbel- und Rückenschmerzen, keine tränenden Augen und kalte Füße, nichts drückt und zieht ... es ist wunderbar. Sogar der Kopf hat heute mitgespielt, obwohl es doch recht brodelig war in der Luft. Aber noch im erträglichen Bereich.
Herrlich, dieses Wolkenspiel am Himmel. Wie ich es liebe. Ach ja, das sagte ich schon.
Aber so ist es auch, ich liebe es. Dieser blaue Himmel und die vielen weißen Schäfchen, die darüber hoppeln, sich manchmal in die Wolle kriegen oder ihre Gestalt verändern, wie sie gerade lustig sind, da könnte ich stundenlang zusehen. Ja, ich liebe es.


Morgentau 19.05.2014, 18.52 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Danke ...

für eure lieben Kommentare, über die ich mich wie immer sehr gefreut habe.
Besonders möchte ich an dieser Stelle endlich mal wieder all jenen danken, die selbst keinen Blog haben und sich trotzdem die Zeit nehmen, mir ihre Gedanken zu hinterlassen.
Das ist echt total lieb und ich weiss es wirklich sehr zu schätzen. Dankeschön.

Bei meinen lieben Blogfreunden schaue ich bald wieder vorbei. Nur heute wird das nichts mehr. Bitte nicht enttäuscht sein.

Dann gibt es ein paar liebe Menschen, von denen ich weiss, dass es ihnen im Moment nicht so gut geht. An euch denke ich besonders fest und wünsche von ganzem Herzen, dass es euch bald wieder besser geht und die Sonne auch für euch wieder scheinen möge.
Vorallem in eurem Herzen. Ich wünsche euch viel Kraft, Hilfe und alles alles Gute!



Mein Wochenende war sehr schön. Gestern konnte ich einiges im Garten tun und auch das Grab neu bepflanzen. Dort steht jetzt u.a. ein Lavendelbäumchen, umrahmt von kleinen weißen Mini-Magariten oder wie diese kleinen Blümchen heißen, die wie Gänseblümchen aussehen, aber noch zartere Blütenblätter haben. Mir gefallen sie sehr.

Heute war ich mit meiner Familie im lieblichen Lautertal, da das Wetter viel schöner war als ursprünglich angekündigt. Wir hatten sehr viel Glück. Und ich habe natürlich wieder Fotos geschossen, und weiss langsam nicht mehr, wann ich die alle zeigen soll. Es gibt so vieles in diesen Tagen, das ich festhalten möchte. Ein kleines Zauberreich.



Leider hatte ich wiedermal heftige Kopfschmerzen, was für mich den Tag etwas getrübt hat. Aber wirklich nur etwas ...



Immer wieder könnte ich weinen in solchen Momenten, es ist verrückt. Was ist das nur mit mir? Das muss ich mich auch immer wieder fragen. Aber jeder hat halt so seins, gell? ;-)

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und morgen einen freundlichen Start in die neue Woche, die ja schon mal einen Vorgeschmack auf den Sommer bringen soll.
Passt auf euch auf ... bis bald!


Morgentau 18.05.2014, 19.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Verrückt

Ja, verrückt ist dieses Wetter. So verrückt wie ich, wie das Leben, wie die Welt.
Alles ist verrückt. Manchmal nehme ich die erstbeste Gedankenwolke, die durch meinen Hirnhimmel zieht, setz mich frech drauf und lass sie ziehen ...

Das solltet ihr mal probieren. Das ist echt schön. Einfach mal die Gedanken nicht zuende denken, sondern ziehen lassen, wie die ausgeflippten Wolken heute, denen der Maisturm auch keine Chance gelassen hat. Husch ... wusch ... weg.

Dreht euch, ihr rastlosen Gedanken - dreh dich, du chaotische Welt ... mir doch egal.
Das Leben ist schön.


Morgentau 11.05.2014, 19.22 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL