Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2877
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14054
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2885
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Blumen

Es regnet und ich hoffe

dass mich das liebliche Tröpfeln gegen die Fensterscheiben sanft ins Traumland führen wird. Euch hab ich auch noch ein musikalisches Betthupferl mitgebracht.
Es lohnt sich aber auch, das Video dazu anzuschauen ... gute Nacht, ihr da draußen ...


Morgentau 29.04.2013, 21.29 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Blütenweiße Bettlaken

hab ich gekauft. Vielleicht werde ich ja alt, aber mit den farbigen hab ich`s einfach nicht mehr so. Wenn ich es recht überlege, haben die mir noch nie so richtig gefallen. Wenn es Schlafenszeit ist, will ich mich auf ein strahlend weißes Laken fallen lassen. Vielleicht, weil ich dann das Gefühl habe, mich auf eine weiße Wattewolke zu legen.
Schließlich ist meine Matratze sowas wie weltraumerprobt, wie mir einst die Verkäuferin versicherte. Lange genug hab ich mir auf billigen Materialien den Rücken wund gelegen.

Ich freu mich auf heute Abend, auf mein frisches blütenweißes Laken und die weiße Bettwäsche mit den dezenten Blütenzweigen und den Vögelchen darauf ... ja, das passt zu mir.

Und sonst ? ... ein ruhiger Tag. Selbst die Vögelchen sind verstummt. Kalter Wind füllt das Schlafzimmer mit frischer Luft.
Leider spür ich den Wetterumschwung schon wieder im Kopf. Sehnsüchtig schiele ich zu meinem weißlakigen Weltraummatratzenbett ... ;-) Bald ...


Morgentau 27.04.2013, 15.31 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Rendezvous

Morgentau 24.04.2013, 19.09 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Er sah nichts ...

als die blaue Blume und betrachtete sie lange mit unnennbarer Zärtlichkeit. Novalis


Morgentau 20.04.2013, 19.09 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein bisschen faulig ...

bin ich heute. Kein Wunder, nach dem Frühlingsrausch in den vergangenen Tagen war dieser extreme Wetterumschwung ein gewaltiger Dämpfer. Obwohl ich es liebe, nachts im Bett zu liegen und den Geräuschen der Regentropfen zu lauschen, wenn sie sanft gegen die Scheibe klopfen. Auch der Wind hatte sich gedreht, so dass er bei seinem Eintritt durch das gekippte Fenster zärtlich-schaurige Geräusche von sich gab und die Gardine sacht bewegte.
Dann die Bettdecke ins Gesicht zu ziehen und ein wenig vor sich hinzudämmern, ist etwas sehr beruhigendes. Vorallem, wenn man ausschlafen kann.

An den Bäumen sind nun überall grüne Knobbel und die junge Pflänzchen schlürfen gierig von dem reichlichen Nass. Nur der Donau ist das Ganze wohl doch etwas zuviel, denn an einigen Stellen ist sie schon aus ihrem Bett gesprungen.
Ich liebe "interessantes" Wetter, da darf gern auch mal "ein wenig" Gefahr drohen.
So freue ich mich auch auf die ersten Sommergewitter. Nur die begleitenden, grummeligen und an sich harmlosen Wärmegewitter, die mich auch irgendwie immer an schöne Kindertage erinnern.

Weite Felder und riesige Wildblumenwiesen, staubtrockene Wege und watteweiche weiße Plusterwolken am hellblauen Himmel ... und dann Ferien. Was war das schön ...


Morgentau 20.04.2013, 13.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Vergissmeinnicht

Kaum sichtbar auf den ersten Blick
liegen sie auf Frühlingswiesen
wie frisch gefallener hellblauer Schnee.
Jede Blüte ein Wunder für sich
geschaffen von Mutter Natur
in zärtlichen Stunden.

(c) Waldameise


Morgentau 18.04.2013, 15.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Aufholjagd

Was für ein Lärm heute in meinem Garten ... welch ein aufgeregtes Durcheinandergeplauder im Wald. Soviel ich mitbekommen habe, rüstet man wohl zum Frühlingsmarathon.
Morgen soll er starten. Schuld sind die Aufzeichnungen vom 9. April 2011, als schon alles in voller Blüte stand.
Hach herrjee, immer diese Wettbewerbe. Wie würde der Italiener sagen ... "piano ... piano!" Und ich sage: Nur die Ruhe, liebe Natur ... lass dir Zeit, wir wollen dich genießen, jeden Tag auskosten. Lange genug haben wir auf diesen Augenblick gewartet.
Der Startschuss ist gefallen ... ich hab es gesehen, gerochen ... gefühlt ...



Schritt für Schritt ... Knospe für Knospe ... Blüte für Blüte ... Freude, oh Freude!

Morgentau 13.04.2013, 19.31 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Friedhof

Ein paar Hornveilchen hab ich gepflanzt ... leuchtendes Orange und Lila. Die weißen auf dem kleinen bemoosten Herz blühen noch so schön neben dem Efeu, obwohl sie das Grab schon seit November schmücken. Erstaunlich ... als hätte ich sie frisch gepflanzt.
Die weißen Steine am Rand habe ich geordnet und das welke Laub entfernt, das es immer von den Bäumen herweht. Wie immer hab ich zum Schluss eine Kerze angezündet ...
wunderschön sieht es aus ... und doch spüre ich ihn dort nicht. Nicht an diesem Ort.

Er ist immer bei mir ... in meinem Herzen.


Morgentau 13.04.2013, 10.50 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Frühling kommt mit Macht

Was hab ich mich über diese Schlagzeile heute morgen gefreut. Jetzt ist es amtlich ... es wird richtig warm, auch sonnig, und soll vor allem auch ein Weilchen so bleiben. Da nehme ich diesen Regen gern in Kauf. Er ist so wichtig für die ausgemergelte Landschaft.
Trinkt, ihr lieben Pflänzlein da draußen, trinkt, was eure Wurzeln aufzunehmen vermögen, damit ihr wachsen, groß und stark werden und uns Menschen erfreuen könnt.



Morgentau 10.04.2013, 09.12 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Fliederblütenträume

Heute habe ich mir T-Shirt gekauft ... ein fliederfarbenes. Nein, kein blass-lila 08-15-Omashirt, sondern ein schickes ... so richtig leuchtendes und superzartes. Es ist herrlich,
ich liebe es jetzt schon.
Sofort sah ich mich damit an einem heißen Sommertag auf einer Wiese voller Wildblumen liegen, gelbe Schmetterlinge flogen mit dicken Summsehummeln um die Wette, ein Käferchen landete auf meiner Nase ... über mir der blaue Himmel und weiße Wattewölkchen, die sich mehr und mehr türmten ...



Ich fürchte, heute Abend wird es Gewitter geben ...

Aufwachen, Frau Morgentau, du hast geträuhäumt ... ;-)

Morgentau 19.03.2013, 19.28 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL