Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2877
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14054
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2885
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Blumen

Was bin ich froh

dass es morgen wieder wärmer werden soll. Nein, die Kälte brauch ich wirklich nicht mehr, die hatten wir lange genug. Hab mir heute echt den A.... abgefroren, und nicht nur den.
Überall liegen nun die Blütenblätter wie Konfetti verstreut auf Wegen und Plätzen. Eigentlich kleben sie auf den Wegen durch den vielen Regen der letzten Stunden.
Auch die gelben Löwenzahnköpfe verschwinden mehr und mehr aus der schönen Maienlandschaft. So sehr ich auch ihre Pusteblümchen mit den lustigen kleinen Schirmchen mag, macht es mich dennoch ein wenig traurig, dass alles so schnelllebig ist. Den ganzen Winter freut man sich auf diese Zeit und schwuppdiwupp ist sie schon wieder verblüht ...


Morgentau 13.05.2013, 15.59 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ist das nicht ein ...

Morgentau 12.05.2013, 21.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Kleine Welten

Immer sind es 
die kleinen Welten,
in denen ich mich
glücklich und geborgen
fühle.


(Morgentau)



Morgentau 11.05.2013, 21.42 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Glück gehabt

alle meine Pflänzchen sind in ihren Töpfen, diese stehen an ihren Plätzen ... die Gartenutensilien sind aufgeräumt ... und belustigt schau ich der schimpfenden Amsel hinterher, die - vom Schauer überrascht - das Weite sucht.
Der viele Regen mag die Menschen betrüben, in meinem Garten fühlen sich einige Pflanzen so richtig wohl, die in den trockenen Jahren ziemlich gelitten haben.
Ich freu mich, wie üppig sie zur Zeit austreiben, und stelle beseelt fest, dass mein Blickfeld aus dem Fenster regelrecht zugrünt. Ach, du liebes ... liebes Grün.

Lach ... und die Wiese wächst und wächst und ...



Aber es gibt auch Pflänzchen, die aus Mauerritzen wachsen. Ich frage mich, woher die ihren Nährstoff beziehen.
Für mich sind sie jedenfalls der Beweis, dass man auch von Pflänzchen lernen kann.


Morgentau 11.05.2013, 15.09 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Und ewig ...

brummen die Rasenmähermotoren. Wie stell ich diesen Ton ab, der selbst durch geschlossene Fenster in penetrantem Dauerbrummen an mein Ohr dringt? Folter pur ... :(
Leute, kauft euch Hasen und Schafe!



Es gibt vielerlei Lärm, aber es gibt nur eine Stille.

(Kurt Tucholsky)

Morgentau 11.05.2013, 11.14 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Scheinbar unscheinbar

... aber für mich bezaubernd schön, anmutig, zart und einzigartig ... ich liebe sie!


Morgentau 10.05.2013, 23.16 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Grins

Morgentau 10.05.2013, 18.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Fröhlich

klingen die tirillierenden Darbietungen meiner gefiederten Freunde da draußen. Ich höre es ganz deutlich ... ihr Gesang ist heute viel inbrunstiger.
Sie freuen sich über diesen Feiertag, an dem es ringsum so wunderbar still ist und all die ohrenschmerzenden Nebengeräusche, die ihre zärtliche Musik so aufdringlich, ungalant und taktlos stören, für einen Tag verstummt sind. Ich liebe es auch!

Vorallem diese unerträglichen Rasenmähermotoren, wie sie mich nerven. Warum müssen auch überall die herrlichen Wiesen so gnadenlos gestutzt werden. Ich freu mich so, dass endlich wieder Gras wächst und Wiesenblümchen blühen. Bald werden die Margariten blühen, wie ich mich darauf freue. Und unsere Katzen lieben es auch, im hohen Gras zu liegen.
Neee, bei mir muss der Mäher warten ... bätsch.


Morgentau 09.05.2013, 10.57 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Alles Gute all denen

die im Moment ein schweres Los zu tragen haben und denen es grad nicht so gut geht.

Tröste dich, die Stunden eilen,
und was all dich drücken mag,
auch die schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein andrer Tag.

In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
wie der Schmerz liegt auch das Glück,
und auch heitre Bilder finden
ihren Weg zu dir zurück.

Harre, hoffe. Nicht vergebens
zählest du der Stunden Schlag:
Wechsel ist das Los des Lebens,
und - es kommt ein andrer Tag.

(Theodor Fontane)


Morgentau 07.05.2013, 06.03 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Eingemischt

Morgentau 04.05.2013, 10.25 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL