Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3460
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sommer

Auch jetzt

wird das noch nichts mit den Besuchen und dem Beantworten eurer lieben Kommentare, da ich von einem heftigen Migräneanfall heimgesucht werde. Ja, wiedermal, es ist zum ko.... im wahrsten Sinn des Wortes.
Zum Trost hab ich euch ein kleines Gedichtlein mitgebracht. Eigentlich hat es mir in der jetzigen Form noch nicht gefallen. Aber wenn ich noch länger auf kluge Ideen warte, hat sich das Tauschgeschäft längst vollzogen ...

Tauschbörse

Nun wird wieder abgegeben,

was der Sommer ließ zurück.

Einst ein Teil von unserm Leben,

schenkte Freude uns und Glück.


Vogelsang und Sonnenbrille,

Gartenschlauch und Sand,

Hummeln, Bienen, Käfer, Grille,

das Badetuch vom Strand.


Alles wechselt - auch die Farbe,

Grün wird plötzlich bunt.

Wiese wird zur Weizengarbe,

Äpfel rot und rund.


Hitzeschwere Sommernächte

kühlte ab der Wind.

Drachen fliegen durch die Lüfte,

ich bin wieder Kind.


(C) Morgentau


Morgentau 20.09.2014, 10.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Das ist nicht Sommer mehr

Das ist nicht Sommer mehr, das ist September ... Herbst:
diese großen weichen Wolken am Himmel,
diese feinen weißen Spinnwebschleier in der Ferne
und hinter den Gärten mit den Sonnenblumen
der ringelnde Rauch aufglimmender Krautfeuer ...
und diese süße weiche Müdigkeit und diese
frohe ruhige Stille überall und trotzdem wieder
diese frische, satte, erntefreudige, herbe Kraft ...
das ist nicht Sommer ... das ist Herbst.


Cäsar Flaischlen



Morgentau 17.09.2014, 21.07 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Nicht mal

den Wasserturm kann ich heute sehen, es ist verrückt. Dabei sollte der Mittwoch der schönste Tag der Woche werden. Überall sehe ich Fotos von wunderschönen Morgenstimmungen, nur bei uns hält sich der Nebel mal wieder zäh wie Kleister in der Tube. Und ich hab nichts besseres zu tun, als mich schon wieder hier im Blog darüber auszulassen, als gäbe es nichts Wichtigeres auf der Welt. Jetzt ist aber mal Schluss, liebe Frau Morgentau. Such dir ne andere Beschäftigung, als über das Wetter zu sinnieren. Du könntest z.B. mal deine Fenster putzen ... szzzzzzzz.
Mal im Ernst, nervt es mich doch selbst ohne Ende, immer über die gleichen Problemchen zu lamentieren. Das muss jetzt echt mal ein Ende haben, ändert es ja doch nix. Also verordne ich mir - zumindest für eine gewisse Zeit - striktes Schlechtwetterthemenverbot!!! Stattdessen hole ich aus meinem schmalen Schönesommertageordner noch ein paar dieser schönen Momente, die mir vergönnt waren. Ich denke, das ist auch in eurem Sinn, gell?



Elba - Portoferraio

Morgentau 17.09.2014, 09.29 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Schwuisch ...

und schon ist wieder Freitag. Wahnsinn, wie schnell die Tage verflogen sind. Und das Schönste ... plötzlich ist wieder Sommer. Heizung aus - Fenster auf! Juchhuuu!
Aber die Freude wird schon wieder getrübt, wie wohl bald auch der Himmel. Fiese Gewitterwolken sollen uns die Sicht zur lieben Sonne schon wieder nehmen, und mehr als ein letzter sommerlicher Aufbäumer scheint das auch mit den Temperaturen nicht zu werden.
Aber eigentlich wollte ich gar nichts mehr vom Wetter schreiben. Jeder kann selbst die Karten lesen und ändern können wir eh nichts daran, ob wir nun jubeln oder jammern.
Also wie auch immer, machen wir einfach das Beste daraus, gelle?!

Morgentau 05.09.2014, 15.03 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Übers weite Land

streicht nicht nur der Wind gern, sondern auch ich. Ich liebe es, sehr sogar.
Vorbei zu wandern an frisch gepflügten Äckern und Streuobstwiesen mit ihren wunderbar alten Obstbäumen, an Holzschuppen und Ebereschen mit ihren leuchtend roten Beeren,
an reifen Weizen- und Maisfeldern oder Wildblumenwiesen mit Mohn-, Korn- oder Sonnenblumen, all den Sträuchern mit Hollunder- und Schlehdornbeeren und so vielem mehr ... und dabei diese herrliche Luft zu schnuppern, das tut der Seele einfach gut.

Und wenn ich dann vor so einem wunderschönen Flurkreuz stehe, ist mir immer, als sei hier die Zeit stehen geblieben ...



* * *


Morgentau 27.08.2014, 11.41 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Atemlos

war ich schon lange nicht mehr. Im Gegenteil - heute morgen habe ich ihn sogar gesehen. Erst wollte ich meinen Augen nicht trauen und blies noch einmal kräftig in den frühen Tag. Und tatsächlich konnte ich meinen Atem sehen, wie an einem kalten Wintermorgen.
Fast war mir auch so, ... es fehlte jedenfalls nicht mehr viel, zwei drei Grad weniger und ich hätte mir vermutlich gewünscht, mich noch etwas wärmer angezogen zu haben.
Im Büro hat es eine ganze Weile gedauert, bis wieder Blut durch meine Finger floss.
Unfassbar. Eigentlich müssten wir auch dort schon heizen, denn in dem Altbau sind die Zimmer sehr hoch, aber - Ironie des Schicksals - zur Zeit werden die Heizpumpen ausgetauscht. Klar, die sind davon ausgegangen, dass man im August nicht heizen muss. Dolle Wurst. Wer verlässt sich denn heutzutage noch auf Prognosen ... szzz.



So denke ich ein wenig mit Wehmut an die schönen Stunden gestern, die wir übers Land gelaufen sind. In den Wald wollten wir nicht, da wir dort neulich die Bekanntschaft mit mehreren Mücken-Clans machen mussten, die eine seltsame Art haben, ihre Freude über friedliebenden Besuch auszudrücken. Statt höflich um etwas Blut zu bitten, schieben sie ihr dünnes Piekdings ungefragt in unsere zarten Körper.
Dabei wär ich durchaus bereit gewesen, als Gastgeschenk einen frisch gezapften Fingerhut voll mitzubringen ... ;-)

Morgentau 25.08.2014, 16.10 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Kommt gut in die neue Woche

Morgentau 25.08.2014, 05.50 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Durchgehend warme Küche

Ihr kennt sicher dieses Schild, das hauptsächlich vor Gaststätten zu finden ist, die an Wanderwegen liegen. Schön finde ich das, denn so muss der erschöpfte und ausgehungerte Wanderer nicht fürchten, nach einem anstrengenden Marsch Hungers zu sterben, nur, weil er erst gegen 14.28 Uhr am besagten Wirtshaus angelangt ist.



An manchen Tagen habe ich daheim diesen Service übernommen. Denn wenn - wie in diesem Spätsommer - die Schönwetterstunden gezählt sind, käm es mir nicht in den Sinn, den blauen Himmel und die lieblich-weißen Schäfchenwolken wegen eines zuzubereitenden Mittagessens nur durch das Küchenfenster zu bewundern.



So kommt es hin und wieder vor, dass es bei uns den "Sonntagsbraten" erst dann gibt, wenn sich Familie Schmidt-Müller bereits Mutters selbstgebackenen Apfelkuchen schmecken lässt.



Da fällt mir gleich noch was ein, was bei mir anders läuft.
Aber dazu später mehr. Ich glaube, es ist Zeit für mein Mittagsschläfchen ... ;-)

Morgentau 24.08.2014, 16.57 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag

Morgentau 24.08.2014, 08.09 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Eigentlich

wollte ich das Wochenende mit einem kleinen Abendspaziergang einläuten. Aber der Wind bläst so frisch, dass ich mich gleich wieder von dieser Idee verabschiedet habe.
Mir ist einfach kalt. Also doch lieber Kuschelhose und Rolli überziehen ... einen schönen Salat mit herrlich erntefrischem Gemüse vom Bauer Schmidt zubereiten, dazu frisches Brot und Tee ... und mich auf einen gemütlichen Abend auf dem Sofa freuen.

Zugegeben, ein ganz klein wenig beneide ich sie schon, die Frau, die jetzt morgens immer neben mir im Bus sitzt, und mir heute erzählt hat, dass sie kommende Nacht Richtung Toskana fährt. Gleich musste ich mal schauen, wie dort das Wetter ist.
Eigentlich hätte ich mir das sparen können. Wie sollte es auch anders sein ... Sonne pur und wunderbare 29 Grad. Heute und morgen und überübermorgen usw. ... vermutlich die ganzen 14 Tage, die sie dort in einem schönen Ferienhaus mit Pool verbringen wird. Ach ja ...

Aber ich kann mich nicht beklagen, durfte ich doch dieses Jahr auch schon viele wunderbare Tage an wunderbaren Orten verbringen. Nein, nein, ich will wirklich nicht undankbar sein, und ich bin es auch nicht, ehrlich. Aber trotzdem dürfte es hier gerne auch ein klein wenig wärmer sein ... ein ganz klein wenig nur. Ein ... zwei ... oder wenigstens 10 Grad ... ;-)


Morgentau 22.08.2014, 17.38 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL