Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Natur

The Paradise

Der erste Februartag legt sich zur Ruh und ich hab den Wunsch, noch ein wenig zu schreiben.
So schön hat er begonnen, dieser Tag. Wie ihr vielleicht schon gelesen habt, war ich kurz mal über den Wolken. Naja, nicht ganz, nur über der Nebelschicht, um wenigstens einmal die Sonne sehen zu können. Was mir auch glückte, zumindest zwischen den Nebellücken, die für einen kurzen Moment aufrissen, wie Baumwollblüten im Wind ...



Heute Mittag habe ich leckeren Couscous gemacht und mich danach ein wenig ausgeruht.
Das hat gut getan und auch die Kopfschmerzen haben sich endlich verabschiedet, nachdem sie mich drei Tage lang geärgert haben. Ich hoffe sehr, nun wieder eine Weile vor ihnen Ruhe zu haben.

Vorhin habe ich nun endlich die erste Folge der BBC-Serie "The Paradise" geschaut.
Sie reicht vielleicht nicht ganz an "Downton Abbey" heran, aber für einen gemütlichen, unterhaltsamen Nachmittag an einem trüben Tag sorgt sie allemal.
Die Serie ist an einen Roman von Èmile Zola angelehnt, nur, dass sie im viktorianischen England, Ende 19. Jahrhundert spielt.
Mich begeistern vorallem immer diese wunderbaren, liebevollen Ausstattungen und Kulissen, die bis in das kleinste Detail stimmen. Ein Augenschmaus, wie bei den meisten BBC-Serien dieser Art.

Und da ich gerade dabei bin, möchte ich euch auch noch eine schöne CD ans Herz legen.
Den Soundrack von "Into the Wild" ... wunderschöne Melodien, die unter die Haut gehen.
HIER eine "Kostprobe", falls es euch interessiert. Natürlich ist auch der Film dazu eine Empfehlung.

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag, bis bald!


Morgentau 01.02.2014, 20.16 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Eigenartige Gebilde

entdeckte ich an einem Baumstumpf, an dem die Rinde abgefallen war.
Hab schon versucht, herauszufinden, was es damit auf sich hat, konnte jedoch nichts in Erfahrung bringen. Seltsam. Ich kann es mir nicht erklären, wie diese Muster zustande kamen.
Aber schaut es euch selbst einmal an. Könnt ihr mir weiterhelfen?
Vielleicht steckt ein Wurm oder Schädling dahinter, aber wie soll er diese Spuren gelegt haben? Es ist ja fast schon ein Kunstwerk ...


Morgentau 21.01.2014, 19.24 | (7/1) Kommentare (RSS) | PL

Saft- und kraftlos

Wann gibt es endlich Energie-Tankstellen für Körper und Seele?
Ach, halte mal, die gibt es ja schon. Zumindest für mich: Die Sonne und der Wald z.B. ... aber der Sonnentank ist leer. Nicht ein Tropfen Strahl ist mehr drin, nichtmal ein glitzekleines goldenes Schimmerchen.

Und der Wald versinkt im Morast, bzw. ich, wenn ich jenseits des nicht mehr ganz so engmaschigen Herbstlaubteppichs wandle.
Aber schön war es trotzdem gestern. Danke der lieben Seele, die ein Erbarmen mit mir hatte und mich durch den mystischen Wald begleitet hat. Ja, ich liebe auch seinen morbiden Charme. Wirklich. Aber ein paar himmlische Strähnchen würden ihm gut stehen.


Morgentau 20.01.2014, 16.52 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Sie flüstern wirklich

Ich wusste es, ich wusste es. Ja, sie flüstern wirklich. Nicht so, wie sich das der Mensch vorstellt, und die meisten werden es weder hören noch wahrnehmen, denn Baumgeflüster verstehen nur die Bäume untereinander ... und alle Lebewesen, die sie lieben und ihr Wesen und das ihrer Seele verstehen.

Welch wunderbarer Film, von der ersten bis zur letzten Minute. Und ja, ich musste weinen, aber nur ganz ganz wenig und leise, keine Angst.
Als wir ins Kino kamen und ich zu der Kassiererin sagte, dass ich zwei Plätze reserviert habe, wusste sie sofort meinen Namen, denn wir waren die einzigen.
Ich ahnte es schon. Auch keine Schulklassen, keine Naturfreunde oder sonstwie Interessierte. Das Problem ist, dass die meisten Menschen gar nicht wissen, dass dieser Film im Kino läuft. Ich hab ihn ja auch nur durch Zufall entdeckt.

Dennoch ... kurz vor Filmbeginn kam noch ein junger Mann. Er lächelte uns an und flüsterte ... "Ui, also bin ich doch nicht ganz allein". Ihm folgte noch ein älterer Herr - gepflegte Erscheinung - und eine Mutter mit ihren zwei Kindern. Immerhin waren wir also sieben Menschlein, die sich diesen wunderbaren Film angesehen haben. Am Ende des Filmes blieben alle sitzen, bis der Abspann zuende war. Keiner schien es zu wagen, schon "Unruhe" in den Kinosaal zu bringen. Selbst die Kinder waren ganz still.

Erzählen kann ich den Film nicht. Man muss ihn gesehen haben. Die Bilder sind unbeschreiblich schön, die Musik im Hintergrund geht unter die Haut und die Erzählungen des Ökologen Francis Hallè (sehr angenehm synchronisiert von Bruno Ganz) sind berührend, faszinierend und hoch interessant. Ich habe eine Natur erlebt, die ich so bisher noch nie gesehen habe, und Dinge erfahren, die mich völlig begeistert und überrascht haben.
Und jaaa, sie stecken voller wunderbarer Geheimnisse, diese fantastischen Riesen.

Ich kann euch nur empfehlen, selbst ins Kino zu gehen oder den Film zu kaufen, sobald er auf den Markt kommt.


Morgentau 16.01.2014, 06.20 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Ich werde weinen müssen

dachte ich gerade so bei mir, als ich mir den Trailer noch einmal ansah und die Tränen fast nicht zurückhalten konnte. Schon vor geraumer Zeit habe ich davon berichtet, dass ich mir diesen Film im Kino ansehen werde. Morgen ist es soweit und ich bin jetzt schon mächtig aufgeregt. Hoffentlich sitzen nur Menschen um mich herum, die wirklich Interesse an dem Film haben und ihn wie ich mit allen Sinnen genießen und diese wunderbaren Bilder in sich aufnehmen wollen.



Ich bin ein wenig verrückt, ja, denn ich liebe Bäume so sehr.
Manchmal wünschte ich mir, ich wär eine Efeuranke um einen Baum. Ich würde mit ihm wachsen und alt werden, ihn dabei fest umschlingen und mir von ihm was flüstern lassen.

Morgentau 14.01.2014, 19.12 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Nussrabe

Wieder etwas gelernt. Und endlich weiss ich, wie dieser lustige Vogel heißt, der uns bei einer unserer Wanderungen über den Weg hüpfte ...



Ganz nah kam er damals heran, als wollte er um etwas Futter betteln. Hätte ich ein paar Haselnüsse dabei gehabt, wär das für ihn vermutlich eine große Freude gewesen.
Aber damals kannte ich dieses muntere Vögelchen leider noch nicht.

Heute sah ich es wieder ... in DEM wunderschönen Natur-Doku-Film. Nun weiß ich endlich, dass es sich um einen Tannenhäher handelt. Ich hoffe, eines Tages werde ich ihm oder seinen Verwandten nochmal begegnen. Das würde mich echt freuen.

Und da ich schonmal hier bin, wünsche ich euch auch gleich einen gemütlichen Abend!

Morgentau 03.01.2014, 18.32 | (10/0) Kommentare (RSS) | PL

Abschiedsgruß

Vergangene Nacht hat er sich reingeschlichen,



still und heimlich betrat er meinen Garten,



um meinen letzten Blümchen
mit seinem eisigen Atem
das Leben auszuhauchen.



Meine tapferen kleine Helden,



ich danke euch,
dass ihr bis zuletzt durchgehalten habt
und mir - selbst im Anblick des Todes -
euer wunderschönes Lächeln schenkt.



Seid nicht traurig, wir sehen uns wieder ...
im nächsten Jahr.

(C) Morgentau


Morgentau 27.11.2013, 16.38 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Nein

ich werde nichts zum Wetter sagen. Jeder weiß, was man von linksdrehenden Tiefs in dieser Zeit erwarten kann.
Immerhin geht der November in die letzte Runde. Ihm folgt das Jahr ... und darauf folgt die Keimung neuer Hoffnung. Jaaaaaaa.

Und eines ist ja wohl sicher: Auch im neuen Jahr wird uns was blühen ...



Wie oft mag dieser wunderschöne alte Kirschbaum schon geblüht haben???

Morgentau 23.11.2013, 12.13 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

War das schön

heute morgen, als ich erwachte. Diese wunderbare Stille, nur der liebliche Gesang eines kleinen Vogels. Ein Feeling wie im Frühling. Ich hielt die Augen noch ein Weilchen geschlossen und umhüllte meine Seele mit diesem wunderbaren Gefühl.
Kein Mensch, der mich daran hinderte, kein Geräusch, das störte.
Einfach nur ein schöner federleichter Moment ... dankeschön.


Morgentau 06.10.2013, 11.46 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Die Vögelchen

singen wie im Frühjahr, meine Mini-Petunien - oder Million Bells - blühen noch einmal zur Hochform auf, ja es riecht sogar noch irgendwie nach Sommer. Sicher auch, weil der Bauer neben unserem Grundstück die große Wiese gemäht hat.
Die Bienchen sind unermüdlich fleißig beim Einholen des Nektars aus letzten Blüten und müssen dabei ganz schön aufpassen, dass sie sich nicht in den zahlreichen Spinnennetzen verheddern.
Nur die Nebelgeisterchen machen diesem nostalgischem Feeling einen dunstigen Strich durch die Rechnung ...


Morgentau 28.09.2013, 10.27 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL