Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14891
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3507
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Die Vögelchen

singen wie im Frühjahr, meine Mini-Petunien - oder Million Bells - blühen noch einmal zur Hochform auf, ja es riecht sogar noch irgendwie nach Sommer. Sicher auch, weil der Bauer neben unserem Grundstück die große Wiese gemäht hat.
Die Bienchen sind unermüdlich fleißig beim Einholen des Nektars aus letzten Blüten und müssen dabei ganz schön aufpassen, dass sie sich nicht in den zahlreichen Spinnennetzen verheddern.
Nur die Nebelgeisterchen machen diesem nostalgischem Feeling einen dunstigen Strich durch die Rechnung ...


Morgentau 28.09.2013, 10.27

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Waldflüstern

"Liebe Mutter, ich habe für diese Nacht,
deinem Willen gehorsam mein Werk vollbracht:
alle dürstenden Gräser und Blüten erquickt,
alle schlafenden Wälder mit Perlen geschmückt,
hing in Gärten viel Kettlein an Zweig und Baum,
gab den grünen Büschen den Tropfensaum,
füllte mit segnender Frische die Luft,
strich auf Blätter und Früchte den silbernen Duft,
hab alle bunten Wiesen leise gekühlt,
mit den Nebeln über dem See gespielt,
hab der Morgenröte das Land geschmückt
und alle Wesen im Traum erquickt.
Küss mich nun, Mutter, mein Werk ward schön,
und lass mich in deine Augen sehn."

Erkennst du's?

Nochmal Sonntagsgruß von Sally

vom 29.09.2013, 16.58
2. von Waldflüstern

Zum Weinen schön, liebe Andrea! So kostbar, so zart ...
Ich liebe deine Nebel-, Morgentaubilder.

Lieber Gruß
Sally,
die hofft, dass es dir wieder besser geht

vom 28.09.2013, 22.14
1. von syntaxia

Ja, ich sah heute viele Baumköpfe mit herbstlichen Strähnen. Er greift zu, aber noch zaghaft.
Mild war es auf dem Berg auch und glücklicherweise war der Nebel unten und ich konnte im milden Sonnenschein spazieren. Das ist das schöne am Herbst, wenn man auf das Nebelmeer schauen kann. Allerdings sind das ja die Ausnahmen.

Hab ein feines Wochenende
..grüßt dich Monika


vom 28.09.2013, 18.11