Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2857
ø pro Tag: 1
Kommentare: 13844
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2727
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Idyll

Ganz schön geladen

bin ich ... natürlich nicht. Nein, mir geht es gut. Aber der Himmel, sprich die Luft, die hat es derzeit echt in sich. Die ist wirklich ganz schön geladen. Feucht und schwer legt sie sich über das Land, formt die höchsten und dicksten Wolkentürme und entlädt sich überall dort, wo es ihr gerade gefällt, als heftiges Gewitter.
Hier bei uns sah es heute auch mehrmals ganz danach aus. Da braute sich ordentlich was zusammen und draußen begann ein hektisches Hin und Her, weil alles schnell nach Hause wollte. Aber wie so oft, ist es genau dann, wenn es am schlimmsten aussieht, am Ende doch nur eine super Show. Dafür kann so ein Blitz aus - scheinbar - heiterem Himmel umso giftiger sein. Man kann sich seiner Sache also niemals sicher sein und sollte in diesen Tagen wirklich öfter mal den Blick nach oben lenken, wenn man draußen unterwegs ist.
Als die Gewitterzelle an uns vorbeigezogen war, haben wir uns auch noch ein wenig an den Baggersee gewagt. Nein, nicht ins Wasser, das war mir dann doch zu riskant, aber ein paar Schritte um den See herum.
Mein Lieblingsfoto davon habe ich euch mitgebracht. Alle anderen gibt es dann so nach und nach, falls mir nicht wieder was dazwischen kommt, wie imgrunde jedes Mal ... hihi.



Es gibt so Fotos, in die verliebe ich mich auf den ersten Blick. Das ist so eines ...

Morgentau 27.07.2014, 20.19 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Sommerabend

Morgentau 23.07.2014, 19.41 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Noch ein paar Gedanken

an einem schwülen Freitagabend. Bin überrascht, wie gut ich das wieder wegstecke. Aber das liegt an den erweiterten Gefäßen. Das tut mir gut, da ich unter Bluthochdruck leide und viel zu enge Arterien habe. Deshalb bekommt mir große Wärme im Allgemeinen auch und Kälte eben gar nicht. Jeder hat halt so Seins, gell?

Dafür geht`s mir bissel im Bauch rum, aber daran bin ich selbst schuld. Kirschen, Milchshake und Sorbeteis ... ich konnte einfach nicht widerstehen. Sommer eben. Ich liebe es.



Langsam zieht Ruhe ein. Die letzten Rasenmäher sind wohl nun auch endlich satt.
Ich kapier einfach nicht, wie man bei dieser Trockenheit und Hitze den Rasen stutzen kann. Arme Wiese. Arme Bienchen. Kommt zu mir, bei mir darf der Klee noch wachsen und blühen. Sogar Hafer und Korn wächst bei mir, von den verlorenen Körnchen des winterlichen Vogelfutters. Direkt unter der Hainbuche, wo ich die Knödel immer aufhänge. Ich finde das lustig.

Und wie war eure Arbeitswoche? Ganz okay? Anstrengend?
Dann könnt ihr jetzt hoffentlich das Wochenende genießen. Das wünsche ich euch!


Morgentau 18.07.2014, 20.07 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Habt ihr

die leuchtenden Nachtwolken gestern gesehen? Das sah fantastisch aus. Leider wird es heute keine Wiederholung geben. Obwohl die Wolken durchaus wieder leuchten könnten, jedoch im hellen Schein eines Blitzes. In Frankreich geht es ja schon ordentlich ab, und diese Unwetter sollen zu uns rüberschwappen. Na, hoffentlich ist das kein böses Omen.



Ich wünsche allen Fußballfans einen spannenden Abend und uns allen ein schönes, ausgefülltes, erholsames Sommerwochenende ... ohne Sturm, Hagel und irgendwelche andere schädigenden Einflüsse.

Morgentau 04.07.2014, 15.54 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

10 Grad weniger

heute. Das spürt man auch, zumal ein leises Lüftchen weht. Nichts mehr mit heißen Höschen und flattrigem Shirt darüber. Ohne Socken und Unterhemd ist das nichts für die Tochter meiner Mutter.
Leider fiel so gut wie kein Regen, nur ein paar Tröpfchen gestern Mittag. Der Rest ist immer an uns und um uns herum gezogen. Schade, schade. Aber vielleicht kommt ja dann nächste Woche noch was Nasses, sonst wird das nichts mit meiner Wildblumenwiese. Soviel kann ich gar nicht giessen, wie die durstig ist. Zudem ist es kein Ersatz für Regenwasser. Auch scheint die Erde ganz ausgemergelt. Vielleicht ist doch mal ne größere Aktion von Nöten ... mal sehen. Die treuesten Immerblüher ...



Ich liebe sie. Wie auch ihre großen Schwestern, die Margariten, die mich auch nicht im Stich gelassen haben. Und meine Topfpflanzen blühen auch ganz wunderbar.

Gestern Abend haben wir wieder einen schönen ausgedehnten Spaziergang "übers Land" gemacht. Es war am Nachmittag wieder so schön geworden, die Luft klar und überall weiße Wölkchen, das mussten wir ausnutzen. Wie gut, dass wir diesen "Fleck" hier in der Nähe entdeckt haben. Ein leiser, zärtlicher Freitagabendlandweg ...


Morgentau 24.05.2014, 16.27 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Huhu ...

melde mich später! Habt ein schönes Wochenende ... und fühlt euch lieb angelächelt ... :-)


Morgentau 24.05.2014, 08.32 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Danke ...

für eure lieben Kommentare, über die ich mich wie immer sehr gefreut habe.
Besonders möchte ich an dieser Stelle endlich mal wieder all jenen danken, die selbst keinen Blog haben und sich trotzdem die Zeit nehmen, mir ihre Gedanken zu hinterlassen.
Das ist echt total lieb und ich weiss es wirklich sehr zu schätzen. Dankeschön.

Bei meinen lieben Blogfreunden schaue ich bald wieder vorbei. Nur heute wird das nichts mehr. Bitte nicht enttäuscht sein.

Dann gibt es ein paar liebe Menschen, von denen ich weiss, dass es ihnen im Moment nicht so gut geht. An euch denke ich besonders fest und wünsche von ganzem Herzen, dass es euch bald wieder besser geht und die Sonne auch für euch wieder scheinen möge.
Vorallem in eurem Herzen. Ich wünsche euch viel Kraft, Hilfe und alles alles Gute!



Mein Wochenende war sehr schön. Gestern konnte ich einiges im Garten tun und auch das Grab neu bepflanzen. Dort steht jetzt u.a. ein Lavendelbäumchen, umrahmt von kleinen weißen Mini-Magariten oder wie diese kleinen Blümchen heißen, die wie Gänseblümchen aussehen, aber noch zartere Blütenblätter haben. Mir gefallen sie sehr.

Heute war ich mit meiner Familie im lieblichen Lautertal, da das Wetter viel schöner war als ursprünglich angekündigt. Wir hatten sehr viel Glück. Und ich habe natürlich wieder Fotos geschossen, und weiss langsam nicht mehr, wann ich die alle zeigen soll. Es gibt so vieles in diesen Tagen, das ich festhalten möchte. Ein kleines Zauberreich.



Leider hatte ich wiedermal heftige Kopfschmerzen, was für mich den Tag etwas getrübt hat. Aber wirklich nur etwas ...



Immer wieder könnte ich weinen in solchen Momenten, es ist verrückt. Was ist das nur mit mir? Das muss ich mich auch immer wieder fragen. Aber jeder hat halt so seins, gell? ;-)

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und morgen einen freundlichen Start in die neue Woche, die ja schon mal einen Vorgeschmack auf den Sommer bringen soll.
Passt auf euch auf ... bis bald!


Morgentau 18.05.2014, 19.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Blitzeis

"Hast du das grad in den Nachrichten gehört?" funkte eben der Busfahrer seinen Kollegen an.
Der darauf: "Klaro, April, April"! ...

"Wir haben aber Mai" konterte dieser ...

"Ach ja, hatte ich ganz vergessen ... "!

Da kann ich nur zustimmen. Mitte Mai ist eigentlich anders. Dafür sind jetzt die Aussichten ganz gut ... so ab Freitag. Würde passen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.



Ist das nicht herrlich? Ein Kastanienbäumchen am Baggersee. Welch Idyll.
Keine Sorge, Meerfotos kommen auch noch, falls noch Interesse besteht. Aber am Sonntag zeigte sich der Baggersee trotz zeitweiligen Wetterunbilden von seiner schönsten Seite.
Das musste ich natürlich für euch (und mich) einfangen ...



Auch das Birkenbäumchen macht sich gut an diesem Ort, gell? Hach ...

Morgentau 13.05.2014, 14.58 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Wieviel Schönes

... ist auf Erden
Unscheinbar verstreut;



Möcht ich immer mehr des inne werden;
Wieviel Schönheit, die den Taglärm scheut,
In bescheidnen alt und jungen Herzen!
Ist es auch ein Duft von Blumen nur,
Macht es holder doch der Erde Flur,
wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen.

(Christian Morgenstern)


Morgentau 12.05.2014, 19.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ach du dickes Eye

dachte ich heute Morgen beim Blick in den Spiegel. Eigentlich ahnte ich es schon, spürte ich doch diesen Druck im linken Auge. Sowas wie ein Gerstenkorn hat sich im oberen Lid gebildet. Sieht aus, als hätte ich Kloppe bekommen. Vielleicht ist mir gestern was ins Auge geflogen bei dem staubtrockenem starken Wind. Heute regnet es nur einmal und soll eine Woche lang nicht wieder aufhören.
"Wer das wissen will", fragt da jemand? ;-) Schon gut, ich hör schon auf zu labern ...

Am Meer war der Wind schön ... sorgte für Wellen und weiße Schäfchen im blauen Himmel. Insel-Postkarten-Wetter, das uns einen ganzen lang Tag vergönnt war - am 1. Mai.



Die Reisegruppe besuchte an diesem Tag ein Weingut und nahm an einer Weinprobe teil. Aber das war nichts für uns, da wir lieber wandern wollten. So seilten wir uns ab, hatten uns auch vorher schon erkundigt und die Karte studiert, welchen Weg wir nehmen würden.
Ausgangspunkt Marina di Campo Richtung Capo di Fonza, immer die Steilküste entlang. Ein Traum. Ich hätte ewig weiterlaufen können ... um die Insel herum. Sicher machen das einige, die sich länger dort aufhalten können. Es muss herrlich sein.



Das sind so Momente, da muss ich meine Tränen zurückhalten, so ergriffen bin ich - von der Gegend, der Natur, dem Licht, dem ganzen Zauber, von dem ich plötzlich umgeben war. Dass es wirklich nur ein Traum ist, der schneller geträumt ist als man sich wünscht, empfindet man in diesem Augenblick nicht so. Ich hatte das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein. So stelle ich es mir jedenfalls vor ...



Fortsetzung folgt!

Morgentau 07.05.2014, 15.18 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL