Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2857
ø pro Tag: 1
Kommentare: 13844
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2727
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Idyll

Erinnerungen und die Hoffnung

... auch in diesem Herbst solche Augenblicke erleben und genießen zu dürfen ...


Morgentau 10.09.2013, 19.54 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Wald ...

weiß viel zu erzählen.

Das glaubst du nicht?

Dann setz dich ganz still an ein Bächlein,
das zwischen Steinen und Tannen hindurchfliesst,
und lausche.

Du wirst das Murmeln, Wispern und Seufzen wahrnehmen,

... und selbst ein totgeglaubtes Bäumchen
wird dir noch etwas ins Ohr flüstern.

(C) Morgentau



Morgentau 02.09.2013, 19.33 | (0/0) Kommentare | PL

Waldfest

Der Wald hat sich herausgeputzt
vom Tal bis hin zum Gipfel.
Der Regen hat das Laub entschmutzt
bis in der Bäume Wipfel.

Der Bach fliesst klar, das Grün sprießt hell,
die Nadelkissen funkeln.
Des Rehleins frisch geputztes Fell
leuchtet sogar im Dunkeln.

Der Fuchs kämmt seinen schönen Schweif,
der Hase pflegt die Ohren.
Die Pfütze hat der Frosch sogleich
zum Bade auserkoren.

Ein jeder macht sich schick und fein,
freut sich schon auf die Gäste.
Gemeinsam will man fröhlich sein
beim abendlichen Feste.

(C) Morgentau


Morgentau 28.08.2013, 17.08 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Oh nein

jetzt kann ich mich am Sonntagmorgen nicht mehr barfüßig und im kurzhösigen Schlafanzug an den Frühstückstisch setzen ... oder gar auf die Terrasse. Das war`s wohl für dieses Jahr ... schaaade.
Schön war es heute trotzdem irgendwie, von sanft plätscherndem Regen geweckt zu werden. Wenn man ausschlafen und sich im Bett nochmal rumdrehen darf, kann das sogar im Halbschlaf schon ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Außerdem wird es ja nicht so bleiben ... neee. Der Spätsommer ist noch nicht zuende ... und auch der Herbst wird sich goldenbunt zeigen, wie im letzten Jahr ...



Wenn man die Natur liebt, gibt es immer etwas, auf das man sich freuen kann.

Morgentau 25.08.2013, 10.18 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Hab ich schon erzählt

dass ich Hummelpopos liebe?
Mal ganz davon abgesehen, dass ich in die kleinen dicken, flauschigen Brummer in ihrem meist gelb-schwarzen Pelzkleidchen schon immer total verliebt war. Aber wenn ich sie so in den Blüten wühlen sehe, möchte ich ihnen immer am liebsten einen kleinen Po-Stubser geben ...


Morgentau 21.08.2013, 21.22 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Unter dem Blätterdach

zu liegen, dem sanften Rauschen des Sommerwindes zu lauschen, der zärtlich an den Blättern zupfte und rupfte, und dabei ab und an eines von den Zweigen löste, das dann schwerelos und frei zur Erde schwebte, ... dabei den weißen Wölkchen zuzusehen, wie sie lustige Gebilde am hellblauen Spätsommerhimmel zauberten und mit den vielen Schwälbchen um die Wette flogen, ... das war so wunderschön heute.
Und doch konnte ich nicht umhin, dieses Stechen in meinem Herzen zu spüren, das meine ruhesehnsüchtige Seele in mir auslöst ...


Morgentau 18.08.2013, 18.37 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Sonntag

Was bin ich froh, dass es diesen Tag gibt. Dass es diesen einen Tag in der Woche gibt, an dem nirgendwo gehämmert, gebohrt, geschraubt, gemäht und gesägt wird, wo garantiert kein Motor läuft, ... bis auf den der wenigen Fahrzeuge, die ihre Insassen auch heute an ihr Ziel bringen.
Die Fenster weit geöffnet dringt fast kein einziger Laut zu mir. Nur das schnarrend-pfeifende Geschnatter eines Starenschwarmes, der aufgeregt in der Wiese nach Fressbarem sucht.
Wie lustig es klingt, wie lustig es ausschaut, wenn kleine Federbällchen zwischen den grünen Halmen hin und herwuseln, bis ein einziger "bedenklicher" Laut dem Treiben ein jähes Ende macht und die Wolke im nächsten Birkenbaum verschwindet. Ich liebe es. Ich liebe solche Beobachtungen und die Ruhe dazu, sie auch wahrnehmen zu können. Ich liebe den Sonntag.


Morgentau 18.08.2013, 10.14 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Spätsommerabend

Morgentau 17.08.2013, 21.25 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Randvoll

ist das Füllhorn des Sommers. Schaut euch nur um ... langt zu, Ihr dürft euch bedienen.
In diesem Sinne ... ein schönes Wochenende!


Morgentau 16.08.2013, 18.10 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein Spätsommertag

wie ich ihn liebe. Die Sonne hat dieses besondere Licht. Es ist sanfter, milder, lieblicher. Besänftigend.
Ihr heißer Atem, der alles austrocknen, verbrennen  und bleichen will, verliert im kühlen Nachtwind ganz langsam an Kraft.
Der Sommer hat sich ausgetobt. Seine Wildheit und unbändige Lust scheint langsam gezähmt.
Er lächelt uns freundlich an und ist nun der Freund, mit dem man am Abend bei einem guten Glas Wein Erinnerungen teilt und Geschichten erzählt. Sommergeschichten.


Morgentau 16.08.2013, 13.55 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL