Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2629
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12199
ø pro Eintrag: 4,6
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2063
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Schmerzlich

Dauerregen

Kopfweh ... der Tag geht ja "gut" los. Es kann also nur besser werden ...

Trotzdem ein kleiner Gruß für alle, die hier vorbeischauen. Habt einen schönen Tag!



Und wann wird endlich die Zeitmaschine erfunden?

Morgentau 26.08.2014, 06.41 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Depression

Diese furchtbare, schreckliche, unbarmherzige Krankheit. Ach, da findet man gar keine Worte, die richtig passend sind. Bei welcher Krankheit findet man die auch, geht gar nicht. Sie sind einfach nur grausam. Und hinterhältig, heimtückisch, weil oftmals unsichtbar für andere. Und der Betroffene ist selbst oft wie ein Tier, das von einem Auto angefahren wurde und sich in ein Versteck flüchtet, damit keiner sieht, wie sehr er leidet. Ganz allein liegt er dort, leckt die Wunden und hofft auf Heilung. So schrecklich sind diese Gedanken, aber sie sind immer da, wenn ich von solchen schlimmen Geschehnissen höre oder sich wieder ein Mensch in seiner Verzweiflung das Leben genommen hat.
Das kann sich kein gesunder Mensch vorstellen, wie schlimm es ist, diese Gefühle und Gedanken nicht aus seinem Kopf zu bekommen. Selbst Menschen, bei denen jeder denken würde, dass sie glücklicher nicht sein könnten, weil sie geliebt werden, Erfolg haben und vermeintlich das Leben führen können, von dem andere nur träumen, können letztendlich selbst mit all diesen Voraussetzungen nichts gegen diese Krankheit unternehmen.
Ich hasse diese Krankheit, die so wunderbare Menschen quält und uns wegnimmt ... :(

Morgentau 13.08.2014, 11.37 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Traurige Nachricht

am frühen Morgen. Ich mochte ihn sehr in seinen Rollen. Schade. Ruhe in Frieden, Robin!

Morgentau 12.08.2014, 07.19 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Ich kanns noch immer nicht

Heute hab ich es wieder versucht. Wenigstens seine Kleidung wollte ich endlich aus den Schränken räumen. Aber kaum öffne ich die Tür und seh all seine Hemden, Pullover, T-Shirts etc. etc., kommt mir das große Heulen.
Ich seh ihn noch vor mir, als er dies und jenes trug, sein liebes Lächeln ... und all das eben, was ich so sehr an ihm mochte. Seine ganze Art, dieses geduldige, sanfte Wesen ... seine vielen Begabungen, sein Wissen ... unsere Gespräche ... seine Wärme ...
Er fehlt mir so sehr.
Deshalb geht es einfach nicht. Es tut einfach noch so verdammt weh. Und nein, jemand anderen lass ich da auch nicht ran. Der Tag wird schon noch kommen, wo ich mich überwinden kann.

Morgentau 30.07.2014, 20.29 | (9/8) Kommentare (RSS) | PL

Ein verbrannter Geruch

drang an meine Nase. An trockenen heißen Tagen immer gleich ein Grund zur Sorge.
Deshalb wollte ich der Ursache gleich auf den Grund gehen ... und wurde fündig.
Ein Nachbar fackelt mit seinem "Flammenwerfer" alles ab, was durch die Ritzen des Bordsteins vor seinem Grundstück dringt. Klar, diese kleinen grünen Pflänzchen stellen ja auch eine riesige Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Ganz zu schweigen von den empörten Blicken aus den vorbeifahrenden Autos. Dem kann man sich nicht aussetzen. Am Ende ist der Ruf noch ruiniert und man ist abgestempelt für den Rest seines Lebens als der unverantwortliche, rücksichtslose Nachbar, der diese fiesen kleinen, hochaggressiven Pflanzen wachsen lässt. Nee, da darf man echt nicht lange fackeln. Oder eben doch. Alles abfackeln, was da nicht hingehört. Mann hat ja sonst nichts wichtigeres zu tun auf dieser Welt ...

Morgentau 19.07.2014, 11.16 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Verkrampft

Ich weiss nicht, was es ist oder woran es liegt, aber an manchen Tagen verkrampfe ich total. Sämtliche Muskeln scheinen oder sind total angespannt, die Hände zwischenrein zur Faust verschlossen und körperlich komplett ein Gefühl, als müsse ich mich vor irgendwas schützen oder so.
Wie gesagt, kann es nicht (besser) erklären. Wenn ich es bemerke, versuche ich, mich zu lockern, öffne die Hände und versuche, zu entspannen. Ganz kurz funktioniert es auch, bis ich wieder krampfe oder spanne, wie immer man es bezeichnen will. Doof das.
Ganz schlimmes Kopfweh hab ich auch wieder. Ich fürchte, das hängt mit dem bevorstehenden Wetterumschwung zusammen. Vielleicht hat ja das Ganze darin seinen Ursprung, kann sein. Hab jetzt eine ....triptan genommen und hoffe auf Besserung. Ich hasse diesen Zustand, der einen total einschränkt im Denken und Handeln. Muss das denn sein? Manno ... grrr ... knurrr ... bäh ..
Neee, auch Humor hilft diesesmal nicht weiter. Ich denke immer, es hilft, wenn man es nicht so tragisch nimmt und versucht, davon abzulenken. Aber das funktioniert einfach nicht ... auch keine Bewegung an frischer Luft und Hinlegen auch nicht wirklich. Wie gesagt, jetzt hoffe ich auf die Wirkung der Tablette. Das dauert bei mir genau 2 Stunden, bis die wirkt. Auch seltsam, aber hauptsache, es hilft überhaupt. Früher half nämlich gar nichts. Das war oft die Hölle ... über Jahrzehnte.
Aber die Katzen sind heute auch total müde. Und komisch waren manche Leute heute auch. Aber das hat nichts zu sagen, das kommt öfter vor. Ich glaube, ich lege mich doch ein Weilchen hin ... vielleicht bis später ...

Morgentau 05.06.2014, 16.54 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Tatsächlich ...

bin ich heute ein zwei Menschen begegnet, die keine Migräne hatten. Alle anderen haben mehr oder weniger geklagt oder sind der Arbeit gleich fern geblieben. Es drückt aber auch ganz schön rein ... puuuh. Und wie geht es euch? Ich hoffe, ihr verkraftet das Wetter.
Bis später ...

Morgentau 22.05.2014, 14.25 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

3 Grad

sowas wie Nieselregen und eiskalter Wind. In den Bergen ist alles wieder weiß. Auch die Aussichten für "hier unten" sind wahrlich nicht prickelnd. Hab es mir fast gedacht, aber wie es so ist, die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber davon ist nun nicht mehr viel übrig.
Aber was hilft das Jammern, machen wir das Beste draus und hoffen auf kleine Lichtblicke.


Morgentau 19.04.2014, 10.29 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Autsch

Morgentau 16.04.2014, 07.31 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Heute

muss ich mich von F. verabschieden. Die Kollegin, die mir gegenüber saß bzw. heute das letzte mal gegenüber sitzt. Es ist ihr letzter AT bei uns. Die Stimmung war gestern schon gedrückt, denn leicht fiel ihr der Weggang nicht. Bin gespannt, wer die Lücke füllen wird. Irgendwie wieder ein neuer Lebensabschnitt, wenn man so will. Man lernt sich schon näher kennen, wenn man sich so direkt gegenüber sitzt, erfährt viel aus dem Leben des anderen, lernt die Familie kennen ... nebst Hund. Es ist schon was dran ... an diesem kleinen Sterben.

Morgentau 15.04.2014, 06.51 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL