Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2867
ø pro Tag: 1
Kommentare: 13940
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2795
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wiese

10 Grad weniger

heute. Das spürt man auch, zumal ein leises Lüftchen weht. Nichts mehr mit heißen Höschen und flattrigem Shirt darüber. Ohne Socken und Unterhemd ist das nichts für die Tochter meiner Mutter.
Leider fiel so gut wie kein Regen, nur ein paar Tröpfchen gestern Mittag. Der Rest ist immer an uns und um uns herum gezogen. Schade, schade. Aber vielleicht kommt ja dann nächste Woche noch was Nasses, sonst wird das nichts mit meiner Wildblumenwiese. Soviel kann ich gar nicht giessen, wie die durstig ist. Zudem ist es kein Ersatz für Regenwasser. Auch scheint die Erde ganz ausgemergelt. Vielleicht ist doch mal ne größere Aktion von Nöten ... mal sehen. Die treuesten Immerblüher ...



Ich liebe sie. Wie auch ihre großen Schwestern, die Margariten, die mich auch nicht im Stich gelassen haben. Und meine Topfpflanzen blühen auch ganz wunderbar.

Gestern Abend haben wir wieder einen schönen ausgedehnten Spaziergang "übers Land" gemacht. Es war am Nachmittag wieder so schön geworden, die Luft klar und überall weiße Wölkchen, das mussten wir ausnutzen. Wie gut, dass wir diesen "Fleck" hier in der Nähe entdeckt haben. Ein leiser, zärtlicher Freitagabendlandweg ...


Morgentau 24.05.2014, 16.27 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Aufgebläht

sind nicht immer nur Gewitterwolken (von denen man bisher noch nichts sehen kann, weil sich eine dunstige Saharawolkenschicht davor geschoben hat), sondern ist manchmal auch mein Bauch. So auch heute, dabei habe ich nur Pellkartoffeln und Kräuterquark gegessen ... komisch. Aber vielleicht liegt es auch an der Schwüle.
Was ich spüre, wenn es so warm ist, dass sich meine Adern weiten, was mir richtig gut tut, da sie normal viel zu eng sind. Deshalb bekommt mir in der Regel Hitze auch ganz gut.
Klar "laufe ich auch davon", wie man es gern beschreibt, aber ansonsten fühle ich mich einfach richtig wohl. Nur die schnellen Umschwünge, die sind wieder so gar nix für mich.
Vorallem, wenn es plötzlich kalt wird. Bissel schwindlig ist mir schon ... hihi.



Aber noch ist es ruhig draußen. Es dunkelt zwar irgendwie ein, aber ein herannahendes Gewitter fühlt sich anders an.
Ratet mal, was ich anhabe ... ??? ... "Heiße Hosen" ... lach. Zum ersten Mal in diesem Jahr, von den Schlaf-Shortys mal abgesehen. Herrlich ist diese Beinfreiheit.
Ich liebe es eh, so leicht bekleidet rumzulaufen ... nur in Clogs und einem leichten Shirt über der kurzen Hose. Überall kann Luft an die Haut, das tut sooo gut.
So mag ich in meiner Freizeit rumlaufen ... das ist "Sommer".


Morgentau 22.05.2014, 18.45 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Danke ...

für eure lieben Kommentare, über die ich mich wie immer sehr gefreut habe.
Besonders möchte ich an dieser Stelle endlich mal wieder all jenen danken, die selbst keinen Blog haben und sich trotzdem die Zeit nehmen, mir ihre Gedanken zu hinterlassen.
Das ist echt total lieb und ich weiss es wirklich sehr zu schätzen. Dankeschön.

Bei meinen lieben Blogfreunden schaue ich bald wieder vorbei. Nur heute wird das nichts mehr. Bitte nicht enttäuscht sein.

Dann gibt es ein paar liebe Menschen, von denen ich weiss, dass es ihnen im Moment nicht so gut geht. An euch denke ich besonders fest und wünsche von ganzem Herzen, dass es euch bald wieder besser geht und die Sonne auch für euch wieder scheinen möge.
Vorallem in eurem Herzen. Ich wünsche euch viel Kraft, Hilfe und alles alles Gute!



Mein Wochenende war sehr schön. Gestern konnte ich einiges im Garten tun und auch das Grab neu bepflanzen. Dort steht jetzt u.a. ein Lavendelbäumchen, umrahmt von kleinen weißen Mini-Magariten oder wie diese kleinen Blümchen heißen, die wie Gänseblümchen aussehen, aber noch zartere Blütenblätter haben. Mir gefallen sie sehr.

Heute war ich mit meiner Familie im lieblichen Lautertal, da das Wetter viel schöner war als ursprünglich angekündigt. Wir hatten sehr viel Glück. Und ich habe natürlich wieder Fotos geschossen, und weiss langsam nicht mehr, wann ich die alle zeigen soll. Es gibt so vieles in diesen Tagen, das ich festhalten möchte. Ein kleines Zauberreich.



Leider hatte ich wiedermal heftige Kopfschmerzen, was für mich den Tag etwas getrübt hat. Aber wirklich nur etwas ...



Immer wieder könnte ich weinen in solchen Momenten, es ist verrückt. Was ist das nur mit mir? Das muss ich mich auch immer wieder fragen. Aber jeder hat halt so seins, gell? ;-)

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und morgen einen freundlichen Start in die neue Woche, die ja schon mal einen Vorgeschmack auf den Sommer bringen soll.
Passt auf euch auf ... bis bald!


Morgentau 18.05.2014, 19.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Träumt was Schönes ...

Morgentau 15.05.2014, 22.31 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Träumt was Schönes ...

Morgentau 13.05.2014, 22.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Wieviel Schönes

... ist auf Erden
Unscheinbar verstreut;



Möcht ich immer mehr des inne werden;
Wieviel Schönheit, die den Taglärm scheut,
In bescheidnen alt und jungen Herzen!
Ist es auch ein Duft von Blumen nur,
Macht es holder doch der Erde Flur,
wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen.

(Christian Morgenstern)


Morgentau 12.05.2014, 19.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ich habs getan

Nein, nein, nichts Dramatisch-Problematisches, eher was Hoffnungsvolles. Jedenfalls hoffe ich ganz sehr, dass mein Plan und der Samen aufgeht, und mit der Zeit eine schöne wilde Wiese mit ebensolchen Blümchen in meinem etwas vernachlässigten Garten wächst.
Langsam kommt die Lust zurück, wieder ein wenig zu experimentieren.

Noch kann ich kein Foto schießen. Zu traurig sieht mein Garten aus. Noch. Es hat mir einfach keine rechte Freude mehr gemacht, nachdem mein lieber Mann gestorben war.
Und doch muss ich oft denken, wie es ihn freuen würde, käme wieder etwas mehr blühendes Leben da rein. Und langsam denke ich auch so ...

Drückt bitte die Daumen. Ich werde berichten.


Morgentau 10.05.2014, 16.00 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Neuer Frühling

Neuer Frühling ist gekommen,
Neues Laub und Sonnenschein,
Jedes Ohr hat ihn vernommen,
Jedes Auge saugt ihn ein.
Und das ist ein Blühn und Sprießen,
Waldesduften, Quellenfließen,
Und die Brust wird wieder weit,
Frühling, Frühling, goldne Zeit!

(Otto Roquette)




Ein schöner Artikel stand heute in unserer Zeitung. Den sollten sich die Hobbywiesenstutzer mal durchlesen. Die haben mir damit so aus der Seele gesprochen. Wo sollen denn Insekten krabbeln und Schmetterlinge ihre Nahrung finden, wenn es keine Wildblumenwiesen mehr gibt?
Selbst im eigenen Garten würde es genügen, zweimal im Jahr den Rasen zu mähen, und von Juni bis September gar nicht. Auch mal sogenanntes Unkraut wachsen lassen, vorallem Brennnesseln. Und draußen auf den großen Wiesen ... bitte weniger Pesitizide und Dünger! Ach ja, und die Raupen bitte auch mal leben lassen.
Ich habe eine Wildblumensamenmischung gekauft. Freu mich schon darauf ...

Morgentau 19.04.2014, 21.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Euch allen ein ...

Morgentau 11.04.2014, 17.19 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Aprilwettrig

ist es heute. Stürmisch, dicke dunkle Wolken wechseln sich ab mit weißen Schäfchenwolken, die über den Himmel jagen, bis die nächste Regenwolke ein paar Tröpfchen fallen lässt.
Ich mag diese Stimmung und wie die grünteppiche Wiese mit den sonnengelben Tupfen zwischen Licht und Schatten ihre Farben wechselt. Ich liebe den Frühling ... ;-) Ganz einfach.


Morgentau 08.04.2014, 16.09 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL