Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2877
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14054
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2884
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Schmerzlich

Rumpel ... Krach ... Polter

... sie fahren wieder ... die Räumfahrzeuge :( Guten Morgen, Wintertag-Nr. 1000?

Morgentau 15.03.2013, 07.16 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Schmerz, lass nach ...

flehte ich heute insgeheim meinen Kopf an, aber er tat mir wiedermal nicht den Gefallen. Ich hab es versucht, hab gewartet und gehofft, aber es wurde - wie so oft - nur schlimmer. Wieder musste ich nachhelfen. Eine winzig kleine Pille und doch kann sie Wunder bewirken. Das schaffte vorher keine. Vierzig Jahre hab ich darauf gewartet.
Das Dumme ist, dass ich ihr nicht ganz vertraue. Aber diese Zweifel nehme ich wohl oder übel (eher "übel") inkauf. Es ist einfach zu erleichternd, wenn stundenlanger heftigster Schmerz endlich nachlässt ...

Morgentau 27.02.2013, 14.38 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Malade

Müde bin ich, irgendwie abgekämpft. Mag sein, dass es an der ewigen Düsternis liegt ... oder daran, dass ich vergangene Nacht kaum ein Auge zugetan habe.
Es gibt nur wenige Tage, denen ich nichts Gutes abgewinnen kann. Heute muss ich schon zweimal überlegen, was gut war. Okay, vielleicht, dass es nicht noch schlimmer gekommen ist.
Gut ist, dass unser Kätzchen sicher wieder gesund wird, dass die Mercedesfahrerin ihren Wagen kurz vor mir doch noch zum Stehen brachte, dass es nach fünf Stunden endlich aufgehört hat zu schneien und eines sicher ist, dass irgendwann die Sonne wieder scheinen wird.
Es war kein guter Tag, aber auch kein schlechter. Und bald ist er schon wieder Geschichte ...

Morgentau 26.02.2013, 18.03 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL