Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14887
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3501
2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Schmerzlich

Schon wieder

plage ich mich mit Kopfschmerzen. Ziemlich oft in letzter Zeit, es nervt.
Draußen wird es immer dunkler, die angekündigte Regenfront naht. Heute Vormittag hatten wir noch Föhnlage, vielleicht lag es ja daran.

Vorerst also nur ein liebes Grüßchen ... bis hoffentlich bald.


Morgentau 15.10.2013, 15.15 | (6/1) Kommentare (RSS) | PL

Wie lange

es jetzt früh noch dunkel ist. Ach, was sag ich, hier wird es gar nicht mehr richtig hell. Jetzt ist erst Anfang Oktober und schon wieder geht es los. Mit Grausen erinner mich an das letzte Jahr. Wie hab ich das nur ausgehalten ohne Sonne? Ja, ich hab die wenigen sonnigen Tage festgehalten, mir versucht einzuprägen, und wenn ich die schönen Fotos sehe, könnte man getäuscht sein und meinen, wir hätten einen schönen Winter gehabt. Hatten wir aber nicht. Immer nur grau grau grau. Und nun scheint das schon wieder so loszugehen .. *heul* :(

Morgentau 09.10.2013, 07.23 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Was bin ich froh

dass die Kopfschmerzen endlich endlich nachlassen. Tut das gut.
Und das Wochenende steht vor der Tür, fein fein. Ich kann also alles ganz langsam angehen lassen.
Von gestern sind noch Kartoffeln übrig. Deshalb gibt es heute mal wieder Quarkkeulchen.
Die Rosinen liegen schon im Weinbrand ... hmmm, wie das duftet.
Vielleicht bis später ... winke :-)

Morgentau 13.09.2013, 16.10 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Ob ich diese Nacht

schlafen kann, wo ich doch so müde bin? Wie gestern und vorgestern und vorvorgestern ... ach, eigentlich bin ich in letzter Zeit immer müde. Und doch wache ich schon bald wieder auf, nachdem ich endlich eingeschlafen bin. Ich spür einen wilden Herzschlag, bin hellwach und kann nicht mehr schlafen. Sowas doofes. Und sobald ich eingeschlafen bin, hab ich die wildesten Träume, verrückte, absurde ... oder schöne von meinem Mann.
Er beschützt mich, ist da für mich, ist wieder bei mir, streichelt mich ... es ist so schön.
Er fehlt mir so. Du fehlst mir so.
Neben mir das leere kalte Bett. Keiner, mit dem ich noch vor dem Einschlafen lachen oder irgendwas "Lebenswichtiges" bequatschen kann, keiner, der noch etwas Liebes zu mir sagt, an den ich mich kuscheln kann, wenn ich friere ... oder einfach, weil es schön ist, zu zweit einschlafen zu können, weil wir zusammen gehören ...

Aber ich werde deine Wärme nie wieder spüren, nie wieder. Der Gedanke zerreißt mir noch immer das Herz.

Morgentau 27.08.2013, 21.17 | PL

Malade

Mir gehts heute gar nicht gut. Vielleicht hilft es ja ein wenig, wenn ich es hier rausschreibe.
Ich bin wie erschlagen, schlaff und hundemüde ... unbeschreiblich müde. Zudem ist mir schrecklich kalt und eklig flau im Magen. Hab eiskalte Hände. Es ist einfach absolut nichts los mit mir. Spüre null Energie in mir, eher das Verlangen, mich hinzulegen ...
Vielleicht mach ich das auch. Hoffentlich bekomme ich nicht noch Kopfschmerzen, würde mich nicht wundern. Bäh ... solche Tage braucht kein Mensch.
Alt werde ich heute jedenfalls nicht ...

Morgentau 26.08.2013, 16.41 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Auch das ist Glück

... großes Glück, wenn nach einem heftigen Kopfschmerz-Saft-und-Kraftlos-Tag die Schmerzen endlich nachlassen und auch das Blut wieder durch die Adern fliesst.
Nur das mit der Kraft klappt noch nicht so richtig, aber es ist ja eh Bettzeit ... gute Nacht!

Morgentau 29.07.2013, 21.23 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Herzschmerz

Schön, das Wochenende steht vor der Tür, und trotzdem ist mir ein wenig schwer ums Herz.
Kann gar nicht so richtig sagen, wieso und weshalb. Ach, am besten, ich schiebe es wiedermal aufs Wetter, das passt doch immer. Mir ist kalt.
Aber die Aussichten sind mehr als gut und müssten mich fröhlich stimmen ... ?
Ach, das wird schon wieder. Nur, wer ab und an durchs Tal der Tränen geht, kann auch die Sonnenseiten so richtig genießen.
In letzter Zeit träume ich fast jede Nacht von meinem Mann. Es ist so real ... er so lebendig. Aber am Ende des Traumes ist alles, wie seit drei einhalb Jahren ... und ich bin wieder allein.


Morgentau 28.06.2013, 19.56 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Ich gebe zu

in gesundheitlichen Dingen bin ich ziemlich nachlässig. Zum einen traue ich keinem Arzt so richtig, zum anderen sind solche Besuche für mich verlorene Zeit.
Bevor ich also freiwillig zum Arzt gehe, muss es schon schlimm kommen. So lange ich halbwegs funktioniere, passiert da nix.
Das ist wie bei meinen Küchen-, Garten- und Wasauchimmergeräten etc. ... so lange ich die noch irgendwie benutzen kann, denke ich nicht im Traum an eine Neuanschaffung.
Im Improvisieren kann ich richtig gut sein.
Wenn allerdings der Körper so richtig streikt, gelange auch ich an meine Grenzen.

Fakt ist, dass die Nervenschmerzen im Rücken trotz versuchter bestmöglichster Ignoranz meinerseits (was in anderen Fällen schon ganz gut funktioniert hat) nicht weichen wollen.
Es will einfach nicht besser werden, und dass sie plötzlich entschwinden, so wie sie vor einigen Wochen von heute auf morgen gekommen waren, das kann ich mir wohl auch langsam abschminken.
Langsam nervt es mich im wahrsten Sinn des Wortes.

Gut, Mitte Juli hab ich eh einen Termin zum Checkup, der eigentlich schon letztes Jahr fällig war. Da kann ich das Problem noch mal zur Sprache bringen, aber was ich jetzt schon tun kann, ... tun werde müssen, ist, mir einen neuen Bürostuhl zuzulegen.
Bin halt auch nicht mehr die Jüngste, und diesen fiesen eingeklemmten Nerv schiebe ich eindeutig auf die schlechte Haltung, die ich auf dem extrem harten Stuhl immer einnehme.
Frau Morgentau, jetzt wirst du wohl mal bissel tiefer in die Tasche greifen müssen, sonst ist dein Rücken bald im Eimer.


Morgentau 25.06.2013, 19.59 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Schon wieder Kopfweh

aber die normalen Migränetabletten helfen einfach nicht. Dafür helfen sie gegen die leider immer noch vorhandenen Schmerzen im seitlichen Rücken. Verrückt.
Eben habe ich wieder das rote Katerle in der Wiese entdeckt. Immer abends scheint er auf Pirsch zu gehen. Ich beobachte ihn vom Fenster aus ... bzw. seinen Kopf, denn mehr ist nicht zu sehen.
Ich liebe die Abende. Schon wieder ist es auffallend ruhig. Kein Rasenmäher, kein Holzspalter ... und was am merkwürdigsten ist ... kaum ein vorbeifahrendes Fahrzeug.

Der Duft frisch gepflückter Erdbeeren zieht durch die Wohnung. Gleich werde ich einen schönen Obstsalat machen ... ich freu mich drauf.


Morgentau 12.06.2013, 18.53 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Nervig

sind die Schmerzen schon, die jetzt - immer noch ganz rechts, aber eher unter dem Brustkorb (letzte Rippe) ausstrahlen. An der Stelle, die man auch von Seitenstechen her kennt. Vermutlich hab ich doch eine Nerven- oder Muskelreizung. Schöner Mist. Hoffentlich muss ich mich damit nun nicht ein Leben lang rumplagen. Im Moment helfen mir normale Schmerztabletten, aber auch die möchte ich nicht auf Dauer einnehmen.

Liebe Sonnenwölfin, du hattest eine Frage zu dem ersten Foto im letzten Eintrag.
Das war ein wunderbares Erlebnis. Wir liefen Richtung Hafen und plötzlich zeigte sich dieses "Loch" in der Felswand. Auf den ersten Blick konnte man keinen Lichtstrahl wahrnehmen, so dass ich dachte, es handele sich um eine Höhle.
Neugierig, wie ich bin, musste ich mir das genauer anschauen und ging ein Stück weiter ...



Die meisten Touristen liefen daran vorbei, sonst wär hier viel mehr los gewesen. Leider ist das Foto nicht so gut wegen der Lichtverhältnisse. Aber du kannst es sicher erkennen. Als ich nämlich weiterlief, bot sich mir dieser Anblick. Weitere Fotos von dort waren schon im letzten Eintrag zu sehen.
Das war wie aus dem Film "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" ... GRANDIOS!!!
Ich kann das nicht beschreiben, aber ich weiß, dass du verstehst, was und wie ich es meine, gell? Als sie plötzlich in der Mitte angekommen waren ... an diesem inneren Meer.



Hihi ... die zwei waren auch total happy. Ich nehme an, dass sie ebenfalls nicht so oft Gelegenheit haben, das Meer zu sehen.
Es war eine ganz besondere Stimmung an diesem Ort. Immer wieder fanden ein paar Menschen den Weg durch das Felsenloch ... und jeder strahlte, als hätte er noch nie das Meer gesehen. Wie in einem Endzeitfilm, als nach der Apocalypse endlich die letzten tiefschwarzen Wolken aufreißen ... und den blauen Himmel und das Meer freigeben.
Genauso habe ich es auch empfunden ... es war einfach wunderbar.
Ich weiß, ich habe viel Fantasie. Gottseidank.


Morgentau 07.06.2013, 21.32 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL