Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3009
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14948
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3573
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wetter

Mairegen

War das gut grad, der Gemüseeintopf. Da lohnt sich der Aufwand beim Kochen doch jedesmal. Jedes Gemüse dünste ich einzeln vorher in etwas Butter an ... Kartoffeln, Möhren, Lauch, Sellerie ... gebe etwas Kümmel dazu und ein zwei Lorbeerblätter, die ich aber am Schluss wieder rausnehme. Dann gebe ich alles zusammen in abgekochte Brühe und lasse es noch 10 Minuten ziehen. Erst am Schluss würze ich mit Pfeffer und Salz und gebe etwas frische Petersilie drüber.
Allein der Duft, der dann durch die Wohnung zieht, ist unvergleichlich. Ich liebe Gemüse.



Der angekündigte Regen ist da. Nein, es macht mir nichts, wirklich nicht. Regen ist wichtig und wertvoll für die Landschaft, die eh immer zu wenig davon abbekommt. Und wenn, dann zuviel auf einmal.
Ich liebe schönen warmen Frühlingsregen ... Maigewitter. Weiße Wölkchen, die sich mehr und mehr aufplustern und phantastische Gebilde am blauen Himmel zaubern.
Aber von solchen Himmelsschauspielen können wir derzeit nur träumen.
Was mir so zu schaffen macht, ist diese permanente Düsternis, die sich nun schon über das ganze Jahr hinzieht. Dieser ewige Dunst, der unserer lieben Sonne - zumindest hier in unserer Region - kein Durchkommen lässt. Es ist zum Heulen.

Seit vielen Tagen nicht ein schöner sonniger Abend, an dem ich hätte in den Wald gehen können. Einmal nur bisher war es so, wie ich es liebe. Die Fotos kann man bei meiner Waldameise sehen. Seither warte ich vergeblich auf eine Fortsetzung ...



Dieses Jahr ist irgendwie der Wurm drin.
Aber ich will fair sein und mir meine Zuversicht nicht verbauen. Schließlich haben wir erst Anfang Mai. Da ist noch alles drin. Jawoll.

Ein schönes Wochenende!

Morgentau 03.05.2013, 17.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Nach dem Gewitter



... ist die Luft so wunderbar. Es riecht nach Frühling ... ich liebe es.

Morgentau 26.04.2013, 21.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein bisschen faulig ...

bin ich heute. Kein Wunder, nach dem Frühlingsrausch in den vergangenen Tagen war dieser extreme Wetterumschwung ein gewaltiger Dämpfer. Obwohl ich es liebe, nachts im Bett zu liegen und den Geräuschen der Regentropfen zu lauschen, wenn sie sanft gegen die Scheibe klopfen. Auch der Wind hatte sich gedreht, so dass er bei seinem Eintritt durch das gekippte Fenster zärtlich-schaurige Geräusche von sich gab und die Gardine sacht bewegte.
Dann die Bettdecke ins Gesicht zu ziehen und ein wenig vor sich hinzudämmern, ist etwas sehr beruhigendes. Vorallem, wenn man ausschlafen kann.

An den Bäumen sind nun überall grüne Knobbel und die junge Pflänzchen schlürfen gierig von dem reichlichen Nass. Nur der Donau ist das Ganze wohl doch etwas zuviel, denn an einigen Stellen ist sie schon aus ihrem Bett gesprungen.
Ich liebe "interessantes" Wetter, da darf gern auch mal "ein wenig" Gefahr drohen.
So freue ich mich auch auf die ersten Sommergewitter. Nur die begleitenden, grummeligen und an sich harmlosen Wärmegewitter, die mich auch irgendwie immer an schöne Kindertage erinnern.

Weite Felder und riesige Wildblumenwiesen, staubtrockene Wege und watteweiche weiße Plusterwolken am hellblauen Himmel ... und dann Ferien. Was war das schön ...


Morgentau 20.04.2013, 13.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

April

Morgentau 19.04.2013, 09.49 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Ojeee ...

das sind keine guten Aussichten. Von Freitag bis Sonntag nicht eine Sonnenstunde.
Hoffentlich irrt sich der Wettermann.



Nichts gegen Regen. Regen ist sehr wichtig. Es darf bitteschön gern auch regnen.
Aber lieber Wettergott, lass auch die liebe Frau Sonne zum Zuge kommen, so ab und an dazwischen, gell? Bütte.

Morgentau 17.04.2013, 19.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Wolkengeflüster

Wie hab`ich sie vermisst ... meine geliebten Wolken. Diese eiskalte Dauergraunebeldecke den ganzen Winter über, die hat mir schwer zu schaffen gemacht.
Aber jetzt beginnt nicht nur die Zeit des Blühens und Erwachens der Natur, jetzt gibt es auch wieder was zu sehen am Himmel. Oh, wie sehr ich das liebe.
Wolken ... ihre Gestalt, Struktur und Arten faszinieren mich. Wenn man sich mal genauer damit befasst, kann man soviel Interessantes darüber erfahren.
Und ich finde es schön, anhand der Wolkenbildung auf das kommende Wetter schließen zu können, vorher schon zu ahnen, wie sich das Wetter in den folgenden Stunden entwickeln wird. Das begeistert mich immer wieder aufs neue.
Mal von der optischen Faszination ganz abgesehen, der ich ebenfalls verfallen bin ...
ich liebe Wolken.

Eine Spielerei ...


Morgentau 12.04.2013, 18.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL