Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2889
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14154
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2976
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Italien

Manche Augenblicke

... können völlig überraschend und spontan chronische Wunden heilen.


Morgentau 08.05.2014, 11.51 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Ach du dickes Eye

dachte ich heute Morgen beim Blick in den Spiegel. Eigentlich ahnte ich es schon, spürte ich doch diesen Druck im linken Auge. Sowas wie ein Gerstenkorn hat sich im oberen Lid gebildet. Sieht aus, als hätte ich Kloppe bekommen. Vielleicht ist mir gestern was ins Auge geflogen bei dem staubtrockenem starken Wind. Heute regnet es nur einmal und soll eine Woche lang nicht wieder aufhören.
"Wer das wissen will", fragt da jemand? ;-) Schon gut, ich hör schon auf zu labern ...

Am Meer war der Wind schön ... sorgte für Wellen und weiße Schäfchen im blauen Himmel. Insel-Postkarten-Wetter, das uns einen ganzen lang Tag vergönnt war - am 1. Mai.



Die Reisegruppe besuchte an diesem Tag ein Weingut und nahm an einer Weinprobe teil. Aber das war nichts für uns, da wir lieber wandern wollten. So seilten wir uns ab, hatten uns auch vorher schon erkundigt und die Karte studiert, welchen Weg wir nehmen würden.
Ausgangspunkt Marina di Campo Richtung Capo di Fonza, immer die Steilküste entlang. Ein Traum. Ich hätte ewig weiterlaufen können ... um die Insel herum. Sicher machen das einige, die sich länger dort aufhalten können. Es muss herrlich sein.



Das sind so Momente, da muss ich meine Tränen zurückhalten, so ergriffen bin ich - von der Gegend, der Natur, dem Licht, dem ganzen Zauber, von dem ich plötzlich umgeben war. Dass es wirklich nur ein Traum ist, der schneller geträumt ist als man sich wünscht, empfindet man in diesem Augenblick nicht so. Ich hatte das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein. So stelle ich es mir jedenfalls vor ...



Fortsetzung folgt!

Morgentau 07.05.2014, 15.18 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Erschöpfung

So tief, fest und durchgehend habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr geschlafen. Kann mich nicht entsinnen, irgendwann in der Nacht wach geworden zu sein. Nur an paar verrückte Träume. Wow ... von 21 bis 6 Uhr am Stück. Ein Zeichen, wie k.o. ich war.
So schön so eine Reise ist, ist sie doch auch enorm anstrengend. Allein schon wegen der langen An- und Rückfahrt, die ja fast die Hälfte der Reise ausgemacht hat. Aber dafür sieht man halt auch viel, was auch schön ist. Obwohl auf der Hinfahrt alles in Wolken hing und wir teilweise durch Unwetter fahren mussten. Aber ich muss erstmal zur Arbeit. Mehr später dazu ...

Wünsch euch einen schönen Tag! (Hab wiedermal Kopfweh.)


Morgentau 06.05.2014, 06.55 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Um Haaresbreite

Bis zuletzt wussten wir nicht, ob es was wird aus der Kurzreise. Da ich in solchen Dingen sehr abergläubisch bin und Angst vor einer Enttäuschung hatte, hab ich vorsichtshalber auch nichts erzählt.
Geplant war ein Kurztrip mit einem Reiseunternehmen wie im letzten Frühjahr. Ich hatte schon lange das Gefühl, reif für die Insel zu sein, deshalb erschien mir die Insel Elba als ideales Reiseziel. Ob die Fahrt stattfinden würde, war jedoch bis zuletzt sehr fraglich.

Erst wenige Tage vor dem geplanten Termin hatte man sich entschlossen, nun doch mit 17 Leutchen zu fahren. Ein großes Glück, denn eigentlich ist eine Mindestteilnehmerzahl von 18 Personen vorgegeben. Um ein Haar wär also nichts daraus geworden. Puuuh, das war knapp.

3 Tage Elba, zwei abenteuerliche Hin- und Rückreisen ... ingesamt fünf Tage, in denen wir alle vier Jahreszeiten erleben durften, teilweise mit extremen Wetterphänomenen.
Mit anderen Worten: Ich hab soviel zu zeigen und zu erzählen, dass ich meine Pause hier wohl langsam beenden sollte.

Obwohl es unfassbar ist, wie schnell man seine "gewohnte Welt" vergisst, wenn man in eine andere eintaucht. Auf was man plötzlich alles verzichten kann, was vorher undenkbar erschien. Verrückt. Aber auf Dauer würde das sicher nicht funktionieren. Zumindest bei mir nicht. Früher oder später würde mich die Sehnsucht ein- und zurückholen an den Platz, der einem so vertraut ist.

Als ich heute Morgen ins Büro ging, erschien mir alles wie ein Traum. Dass ich noch einen Tag vorher auf Elba war, konnte ich fast selbst nicht glauben. Zumal wir erst gegen Mitternacht zurück waren, weil wir über 2 Stunden im Stau standen. Ganz weit "oben", wo die Gipfel noch schneebedeckt sind. Aber der Reihe nach ...


Morgentau 05.05.2014, 16.58 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Kurztrip

Imgrunde ist jede Reise ein Kurztrip. Oftmals, wenn man im Nachhinein die Fotos betrachtet, erscheint einem alles wie ein schöner Traum. Es sei denn, man verbringt diese Reisen immer in der gleichen Gegend und kann sich beim Abschied schon auf das nächste Mal freuen.



Hat man einen schönen "Fleck" entdeckt, dann zieht es einem immer wieder dorthin, ... natürlich nur, sofern man die Möglichkeit dazu hat oder er sogar in der Nähe liegt.

Aber es gibt Orte, da weiß man, dass man sie vermutlich nur dieses eine Mal im Leben sehen wird. Es sei denn, man hat das nötige Kleingeld und auch die freie Zeit, sich öfter solche Highlights zu gönnen. Aber solche Glückspilze haben dann meistens auch ganz andere Möglichkeiten, "durch die Welt zu gondeln", ... sie kommen viel schneller an ihr Ziel, haben dafür ihren eigenen Heli, die eigene Yacht etc., ... aber das meine ich natürlich nicht.



In ZWEI ganzen Tagen durfte ich die ligurische Küste kennenlernen. Lach ... natürlich nur einen winzig-winzigen Teil. Einfach mal so ... ganz spontan, wegen des miesen Wetters in Germania und dem glücklichen Zufall, dass ein Busreiseunternehmen noch ein paar Plätze frei hatte.
Aber wenn ich jetzt die Fotos anschaue, hab ich das Gefühl, das alles nur geträumt zu haben.



Was ganz natürlich ist, weil man alles viel zu kurz gesehen hat und nichts wirklich in sich aufnehmen konnte.
Eine Atmosphäre richtig einsaugen ... aufnehmen, speichern, dazu brauch es für mich viel mehr ... viel meer. Vorallem ganz viel Zeit und Ruhe.
Von beidem hatte ich leider an diesen einmalig schönen Orten gar nichts ...



Klar, was will man in zwei Tagen erwarten. Ich bin dennoch sehr sehr dankbar für das, was ich "geboten" bekam. Es gab wirklich sehr viel zu sehen ... und es entstanden jede Menge Fotos, auf denen ich jetzt beim stillen Betrachten noch so viele wunderbare Details entdecken kann. Keine Touristenströme, die meinen Weg kreuzen, ... kein Lärm, kein Zeitdruck, ... und als Untermalung schöne Melodien.
Schöne Musik und schöne Landschaften ... eine Kombination, geschaffen für die Seele.

Und somit bleibt so eine Reise für mich einfach ein wunderschöner Traum ...


Morgentau 21.07.2013, 17.33 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Schööönes Wochenende!

Morgentau 19.07.2013, 18.46 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Hab noch ...

sooo viele Fotos von dem Kurztrip nach Italien Ende Mai. Wenn ich sie bei dem Wetter jetzt anschaue, dann tut es richtig weh. Der Gedanke, das Meer ist sooo unendlich weit weg und ich kann nicht einfach mal so vorbeifahren, ... werde im Gegenteil womöglich wieder Jahre nur davon träumen können ... seufz, ja, das tut richtig weh.
Aber vielleicht klappt es ja wieder einmal so spontan, das wär wundervoll.


Morgentau 19.07.2013, 09.54 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Sehnsucht

Morgentau 19.07.2013, 09.25 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Schon verrückt irgendwie

dass Fotos eine derart heftige Sehnsucht auslösen können. Sehnsucht nach genau jenem Moment, an dem die Aufnahme entstand, ... Sehnsucht nach der Gegend, die abgelichtet wurde, ... nach der Vergangenheit, nach Zeiten, in denen man "noch jung" war, die Kinder noch klein waren, ... diese oder jene Person noch am Leben war, die man nun so schrecklich vermisst ... und und und.
Ja, Fotos können auch Schmerz auslösen, aber in aller Regel schaut man sich solche nicht so oft und nur in ganz bestimmten Momenten an.

Schöne Erinnerungen aber, die holt man immer wieder gern hervor. Noch einmal diesen Sonnenuntergang ... diesen Abend am Meer ... dieses unvergessliche Konzert erleben, ... einmal nur dieses Feeling von einst ... diese Verbundenheit mit den lieben Menschen, die damals dabei waren, zu spüren ... das Abenteuer und den Spaß, den wir hatten, noch einmal in sich brennen zu fühlen ...

Unvergessliche Momente. Nein, ein Zurück, eine Wiederholung, die gibt es nicht.
Aber sich daran erinnern, die Gefühle noch einmal im Innern zu spüren, das ist wundervoll.


Morgentau 02.07.2013, 18.31 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Genieße

Genieße die Augenblicke des Glücks,
denn sie sind vergänglich.

Buddhistische Weisheit



Morgentau 30.06.2013, 19.40 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL