Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2885
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14116
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2934
2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 22.02.2021

Ein wenig flügellahm

fühlte ich mich in letzter Zeit. Ja, so könnte man es beschreiben. Deshalb ist es hier so still geblieben. Erklären muss ich dazu glaub nichts, ging es doch vielen ähnlich. Über die Nöte der Zeit hören und lesen wir jeden Tag genug.




Leider sind sie auch Nährboden für traurige Gedanken. Zu oft musste ich mich verabschieden in den vergangenen Jahren. Wenn etwas von uns geht, Menschen, aber auch Dinge, die wir liebten, die uns stärkten und unserem Leben einen Sinn gaben, dann sterben wir selbst ein Stückchen mit. Dieser Schmerz verschwindet nie ganz.




Zum Glück gibt es die kleinen und großen Sonnenstrahlen, die uns unermüdlich neues Leben einhauchen und uns zu trösten verstehen. Ihr wisst schon, für die ich so unbeschreiblich dankbar bin.




Auf sie ist Verlass. So, wie jeden Morgen die Sonne aufgeht, auch wenn sie nicht immer überall zu sehen ist. Sie ist da und findet auch wieder den Weg zu uns, um die dunklen Ecken der Seele zu beleuchten.




Ich weiß, ich wiederhole mich hier ständig. Wer mich schon länger lesend begleitet, wird das bestätigen können. Aber beschäftigen uns nicht alle mehr oder weniger immer die selben Dinge?




Dieses Auf und Ab des Lebens mit all seinen Facetten hat mich schon immer zum Nachdenken gebracht. Wie etwas ist und warum ich so empfinde. 

Aber auch, was in anderen Köpfen vorgehen mag ... in anderen Seelen. Es lässt mich halt nicht kalt.




Schon als Kind habe ich mich gefragt, wie es sein kann, dass ausgerechnet ich auf der Welt bin … dass ich geboren wurde … und ob ich es wirklich bin oder nur die Gedanken dieses Körpers habe, der eigentlich jemand anderem gehört. Ui, jetzt wird es kompliziert …




So lange ich lebe, werde ich vieles hinterfragen, werde ich mir unermüdlich darüber Gedanken machen. Ich hoffe sogar, dass es so bleibt, denn es zählt zu meinen größten Ängsten, Gedanken zu verlieren.




Doch genug philosophiert für heute.

Wie ihr sehen könnt, haben wir wieder einmal dem Lautertal einen Besuch abgestattet. Da solche Orte in diesen Tagen mehr als gut besucht sind und wir die Morgenstimmung lieben, waren wir vermutlich die ersten Besucher. Dennoch waren wir nicht allein. Zwei weitere Fotografen hatten die gleiche Idee. Natürlich haben wir uns bemüht, uns nicht in die Quere zu kommen. Schön, wenn man sich auch ohne Worte versteht.




Ich hab nach der langen Zeit diese wunderbare Stille und Atmosphäre sehr genossen … und versucht, sie auch für euch einzufangen. Ihr müsst euch dazu nur noch den lieblichen Gesang der Vögelchen vorstellen. Das ist Seelenbalsam.




Die letzte Februarwoche schenkt uns einen Vorgeschmack auf den Frühling. Wunderbar.

Derzeit ist es hier allerdings noch sehr neblig, wie so oft. Vielleicht hat sich die liebe Sonne gestern verausgabt. Schauen wir mal, wie es weitergeht … in allem.

Dringend nötig wäre ein Besuch beim Friseur, aber darauf muss ich noch drei Wochen warten. Puh …




Ganz liebe Grüße und alles Gute für Euch!

Morgentau 22.02.2021, 15.42| (11/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte