Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2862
ø pro Tag: 1
Kommentare: 13884
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2764
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 23.04.2020

Vielen Dank

für eure lieben Besuche und Kommentare, obwohl ich mich hier so rar mache.




Keine Ahnung, warum mir immer die Zeit davon läuft. Dabei bin ich doch jetzt viel öfter zuhause … und es ist auch nicht so, dass ich mich jetzt all den Dingen widme, für die ich bisher zu wenig Zeit hatte (oder es mir zumindest einbildete) … im Gegenteil, dazu komme ich auch nicht.




Die Zeit rast einfach unermüdlich weiter … im gleichen Rhythmus oder gefühlt gar noch schneller. Seltsam. Vielleicht liegt es ja auch am schönen Wetter … dem blauen Himmel, dem Frühlingsgrün und Gesang der Vögelchen.

Dem kann man sich einfach nicht entziehen, gell?




Ja, man ist schon anders drauf, als bei Dauergrau und Kälte und empfindet alles nicht so zäh. Obwohl das auch sarkastisch klingt in diesen Zeiten. Und ganz besonders, wenn ich schon wieder lesen muss, wie schlecht es einigen Tieren geht … u.a. unseren geliebten Meislein. Furchtbar ist das. Die Liste der Hiobsbotschaften wird immer länger.

Solche Nachrichten brechen mir das Herz ... aber wem nicht ...




Deshalb kann man eigentlich nicht von schönem Wetter sprechen, denn wie so vieles, ist auch das trügerisch. Noch nie hat es so krass an Regen gefehlt. Die vergangenen zwei Jahre waren ja schon schlimm, was die extreme Trockenheit anbelangt, aber da hatten wir wenigstens im Frühjahr noch ein paar Regentage.




Derzeit fällt es wirklich schwer, etwas positives zu schreiben, obwohl ich mir Mühe gebe, das Schöne nicht aus den Augen zu verlieren. Das war ja schon immer das Hauptanliegen meines Blogs.

Und noch ist es da ... das Schöne. Aber es leidet, genau wie wir.




Deshalb vermischel ich meine Zeilen wieder mit ein paar Impressionen.

In dieser Zeit ertrinke ich fast in Hoffnungen. Der Berg von dem, was sich alles ändern muss

und sollte, wird höher und höher. Nein, es sind keine Luxuswünsche ... nichts dergleichen.

Obwohl es schon in diese Richtung geht, denn kein Wunsch kann größer sein als der,

dass sich die Erde wieder erholen möge von all ihren Wunden ... oder dass wenigstens die größten heilen.




Die Aufnahmen entstanden schon vor ein paar Tagen. Inzwischen ist die Natur schon viel weiter. Aber es fehlt Regen … dringendst. Als ich diese mit Fotos vom gleichen Zeitraum 2015 verglich, bin ich richtig erschrocken.




Manchmal finde ich einfach keine Worte mehr ... sorry.


Wie gut, dass es viele Menschen gibt, die auch so denken, die ihr Möglichstes tun,

um wenigstens etwas zu bewegen ... und sei es, ein Lächeln in ein trauriges Gesicht

zu zaubern. Danke dafür! :-)




Passt auf euch auf, bewahrt die guten Gedanken in euch und bleibt oder werdet gesund!!!

Morgentau 23.04.2020, 21.26| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte