Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2816
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 13497
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2431
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 27.07.2019

Viel geschlafen

habe ich auch vergangene Nacht nicht. Einmal träumte ich, es würde im Wohnzimmer poltern ... Einbrecher? Ich wurde wach, spürte mein Herz heftig schlagen und die Angst, puh, das war richtig krass. Ich lauschte in die Nacht. Das Poltern erklärte sich gottseidank schnell ... es donnerte. Die Luft stand noch immer in den Räumen. Eine Weile blieb ich am Fenster stehen und beobachtete das Himmelsschauspiel. Da ging es ordentlich ab, zum Glück nicht bei uns, obwohl ich mir den Regen so sehr wünschte. Nicht aber Sturm und Hagel, davor habe ich echt große Angst. Natürlich auch vor Blitzeinschlägen. 



Obwohl ich Gewitter wirklich mag, aber so, wie sich Seefahrer immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünschen, wünsche ich mir immer den nötigen Abstand, damit der Blitz nicht zu nahe kommt. Schön sind die Wolkengewitter, wenn sich eine Cumulonimbus aufbläht und die Blitze in ihrem dicken Bauch behält. So ein Schauspiel in der Nacht finde ich grandios. 




Leider kommt das nicht so oft vor. Eigentlich kann ich mich nur an eine einzige Nacht erinnern, als die Kinder noch klein waren und wir alle auf unserer Terrasse saßen und so ein tolles Schauspiel beobachten konnten. Die Wolke blähte sich direkt vor uns auf und blieb dort die halbe Nacht im Himmel stecken. Die Blitze schafften es nie bis zur Erde, alles fand da oben statt.

Das werde ich nie vergessen, wie faszinierend das war. Jeder Blitz ließ die Wolke in anderem spektakulären Licht erscheinen. Das war fantastisch. Ach, wie gern ich so etwas noch einmal erleben möchte.




Jedenfalls hat es gegen Morgen dann endlich auch bei uns ordentlich geregnet. Es ist herrlich draußen, die Natur atmet auf. Manches ist leider nicht mehr zu retten. Viele Wiesen haben ihr Grün verloren. Erinnert ihr euch, wie sehr ich um das Frühjahrsgrün fürchtete? Leider waren meine Ahnungen mal wieder berechtigt. Mir scheint, wir werden uns daran gewöhnen müssen.



Der einzige Vorteil – den ich allerdings sehr genieße - ist diese Ruhe. Kein Rasenmäher … nicht ein einziger nerviger Motor. Es ist fast surreal. Hoffentlich bleibt es so.




In diesem Sinne … genießt das Wochenende. Inzwischen ist es richtig schön geworden. Angenehme Temperaturen … blauer Himmel mit weißen Wölkchen. Wer sagt es denn … geht doch!



Morgentau 27.07.2019, 11.27| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte