Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2825
ø pro Tag: 1,1
Kommentare: 13560
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2459
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 14.12.2018

Freitagabend

Da nehme ich mir doch gern noch ein paar Minütchen, um ein paar Zeilen zu schreiben.

Danke nochmal für eure lieben Kommentare. Deshalb mag ich diesen kleinen Kreis – hier fühle ich mich verstanden. Eure Gedanken und Worte tun gut und lockern mich oft auch ein wenig auf, so dass ich alles nicht mehr als das unüberwindliche furchterregende Gespenst sehe.




Nur kurz: Es war genau so, wie ich befürchtet hatte, was den Lärm anbelangt. Wir sind sogar 300 Leute … vielleicht könnt ihr es euch vorstellen, welche Geräuschkulisse das ist, wenn die alle loslegen. Ich fürchte, ich war der einzig leise Mensch in dem Saal. Ich könnte gar nicht so laut reden, selbst, wenn ich mir die größte Mühe geben würde. Das wäre Anstrengung pur für mich … oder ich müsste schreien. Nee, geht gar nicht.




Aber es ging mir gut. Fragt mich nicht wie, aber ich habe durchgehalten. Das Essen war gut und dieses Mal gab es auch kein Gedränge, weil alles gut zugänglich war. Das fand ich super. Aber dennoch bin ich so froh, dass es hinter mir liegt. Je lauter die Musik spielte, desto lauter unterhielten sich die Menschen. Boah, das war so krass. Was haben die alle im Ohr, dass denen das nix ausmacht, und wie machen die das, dass die auch noch verstehen, was sie sich erzählen? Ich kann mich noch so mühen, meistens versteh ich nicht ein Wort.

Aber wie gesagt … es ist überstanden. Und ein ganz klein wenig fühl ich mich, als hätte ich einen Kampf gewonnen. Ganz sehr freue ich mich, dass ich keine Kopfschmerzen bekommen habe. Gestern Abend hab ich vorsorglich eine Tablette genommen, vielleicht war das ne kluge Entscheidung. Oder ich hab einfach mal Glück.




Ganz schön kalt ist es geworden. Hab grad den Biomüll rausgebracht, das war ein richtiger Schock, so ohne Jacke … bibber. Aber umso gemütlicher ist es drinnen im Stübchen.

Jetzt freu ich mich auf das Wochenende. Morgen hab ich Mittagsgäste, da mach ich Erdäpfelgulasch, und am Sonntag werde ich die Geschenke einpacken. Darauf freu ich mich auch schon.

Musik in untermalender Lautstärke dazu … der Duft aus Räucheromas Kaffeekanne … vielleicht noch passendes Schmuddelwetter draußen, dann wäre die Stimmung perfekt. Bin nämlich eigentlich nicht so der Verpacker, aber mit ausreichender Motivation klappt es dann doch ganz gut.




Ich wünsche euch ein gemütliches Wochenende und einen heimeligen 3. Advent!

Morgentau 14.12.2018, 19.23| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte