Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2787
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 13305
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2338
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 24.10.2018

Oh, ich freu mich

DER FILM auf arte dürfte was für mich sein ... schöne Bilder, wunderbare Schauspieler,
eine interessante Handlung und tolle Musik ...

Morgentau 24.10.2018, 19.21| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesehen - Gehört

Ein fauler Tag

war das heute. Ich gebe zu, viel Sinnvolles habe ich nicht getan. Dennoch oder gerade deshalb hab ich ihn genossen, denn es war der erste seit vielen, an dem ich mal schmerzfrei war … hach, wie schön. Hoffentlich bleibt das nun mal ein Weilchen so, bitte bitte. 

Das wünsche ich für alle, die Schmerzen haben, natürlich gleich mit!!!




Der Herbst zeigte sich heute von der Seite, die ich auch mag. Leider fällt noch immer kein Regen. Gestern Abend kamen ein paar Tropfen, aber so wenig, dass sich die Landschaft sicher verar...t vorkam. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mir mal so sehr Regen wünschen würde.




Dennoch, am Wochenende werden wir es uns wohl innerhäusig gemütlich machen. Aber jetzt ist erst einmal Bergfest. Da wir Abend haben, sind wir quasi schon über dem Berg … lach.

So soll es sein.

Euch noch einen schönen, gemütlichen Abend!

Morgentau 24.10.2018, 18.33| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

So wunderbar

... ich liebe IHN ... 


Morgentau 24.10.2018, 14.49| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesehen - Gehört

Ein Sonnenstrahl

kann einen anderen Menschen aus mir machen.


Hugo von Hofmannsthal


Morgentau 24.10.2018, 14.02| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Wenn ich allein bin

hab ich viel Zeit zum Nachdenken. So kann es sein, dass sich plötzlich etwas erklärt, was mir für lange Zeit, manchmal sogar ein Leben lang ein Rätsel war. All die Verunsicherungen und Zweifel, warum ich bin, wie ich bin, und nicht wie viele andere, werden mit einem Mal gelöst. Nicht, dass mich das verändern würde, aber es ist ein schönes Gefühl, eines, das mir zumindest in mancherlei Hinsicht die Unruhe und sogar die Ängste nimmt. Nicht mehr das Gehirn zu zermartern, sondern zu akzeptieren. Mit bald 60 wird das auch Zeit, zu sich selbst zu stehen. Es nicht nur trotzig zu behaupten, sondern es wirklich so zu empfinden.




So weiß ich jetzt auch, was das Geheimnis meiner Kindheit war, warum ich trotz Kargheit und belastender Dinge jetzt nur das Schöne sehen kann. Es war meine Fantasie und die damals schon ausgeprägte Wahrnehmung. Was ich drinnen und draußen nicht fand, hab ich gemalt oder beschrieben. Bilder und Geschichten, in die ich mich hineinfühlen konnte. Wie oft mich das wohl gerettet haben mag?

Natürlich hatte ich auch Glück, in der richtigen Zeit geboren zu sein, aber das ist nicht das, wovon ich rede. Das steht auf einem anderen Blatt. Ich meine ganz ohne die Vergleiche mit anderen Zeiten und anderen Menschen.




Jedenfalls hat sich das wie ein roter Faden durch mein Leben gezogen. So schlimm eine Situation auch war/ist, das Leben geht weiter, deshalb muss man versuchen, einen Weg aus dem Tief zu finden. Die Möglichkeiten nutzen, sehen, wahrnehmen. Damit hatte ich zum Glück nie ein Problem. Ja, das ist wohl mein Glück, für das ich dankbar sein kann. Mich nicht festhalten zu lassen, sondern nach dem Licht zu streben, nach den Dingen zu suchen, die gemacht wurden, uns zu erfreuen, zu bereichern, zu beglücken. Hoffentlich gelingt es mir auch weiterhin. Mehr wünsche ich mir nicht.

Höchstens weniger Schmerzen. Ja, das wäre auch ganz nett.



So, genug über mich geschwätzt, das nächste Mal geht`s wieder raus in die Natur ... ;-)

Morgentau 24.10.2018, 13.55| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nachgedacht