Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2825
ø pro Tag: 1,1
Kommentare: 13560
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2459
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 17.10.2018

Verrückte Träume

mal wieder vergangene Nacht. An den letzten erinnere ich mich gut und sogar gern. Ich war in dem Tante-Emma-Laden gleich hier um die Ecke, in dem ich früher immer eingekauft habe, bis Antonia H. … genannt Toni … in den wahrlich wohlverdienten Ruhestand ging. Ihr Mann war schon früh verstorben und sie hat ihre Kinder neben dem Laden allein großgezogen. Ich hab sie immer bewundert für ihre Stärke.



Nie war sie mürrisch drauf, nie hektisch, strahlte immer eine wohltuende innere Ruhe aus, war freundlich und hatte für jeden ein paar herzliche Worte. Und neben der Kasse stand ein Kästchen, in dem Zettel aufbewahrt wurden von Kunden, die nicht gleich zahlen konnten oder zu wenig Geld dabei hatten.

Ja, da gab es so was noch. Und selbst, wenn sie krank war und kaum gehen konnte, so war das für sie kein Grund, ihren Laden dicht zu machen. Ich kann mich nicht erinnern, dass das mal vorgekommen wäre. In den Sommerferien hatte der Laden bis Mittag auf, so was wie Urlaub schien sie nicht zu kennen. Man brauchte nie Angst haben, dass einem mal etwas ausgehen könnte, bei Toni um die Ecke konnte geholfen werden.



Für mich, die keinen Führerschein hat, war das all die Jahre so optimal. Und der freundliche Austausch an der Backwarentheke schenkte der Seele gleich noch ein Lächeln gratis dazu.




In meinem Traum war ihr Laden allerdings viel viel kleiner als in Wirklichkeit. Man konnte sich darin kaum drehen und wenden. Die Regale waren bis zur Decke mit Waren gefüllt, die Gänge zugestellt, und ihre alte Kasse stand auf einem Zeitungsstapel. Der Raum war so mini, aber total gemütlich. Aber die anderen Kunden sahen das ein wenig anders, sie meckerten und schimpften, was das für ein übler Laden sei und gingen zornig von Dannen.

Ich hatte so eine Wut auf diese Leute, nahm meine Kamera und machte ein Bild von Toni … mitten in ihrem Laden. Sie strahlte über das ganze Gesicht.

Zeigen kann ich euch das Foto leider nicht … ihr wisst ja, wegen der Urheberrechte und so … lach.




Dafür gibt es noch paar Herbstfotos. Der Tag wird wieder lang. Alles Liebe für euch!

Morgentau 17.10.2018, 08.07| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lustig