Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2670
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12473
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2119
2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 14.07.2018

Was bin ich froh

dass ich nicht unterwegs bin. Wenn man die Verkehrsmeldungen hört, wird einem gleich wieder ganz schwindlig. Es kommt zwar immer etwas Sehnsucht auf, wenn man andere voller Vorfreude schwärmen hört, dass es auf Reisen geht, … stellt man sich dann aber die Strapazen vor, bis man wirklich am Ziel seiner Urlaubsträume ist und diese genießen kann, dann lockert sich das mit der Sehnsucht auch ganz schnell wieder … lach.

Es ist auch schön, vergangene schöne Momente noch einmal aufleben zu lassen, sich daran zu erinnern. Dafür sind doch diese Erinnerungen da. Was bringt es denn, sich immer nur auf das zu freuen, was vor einem liegt. Dann lebt man ja nur noch von seinen Sehnsüchten und Erwartungen. Bei manchen Menschen hat man schon das Gefühl, dass es so ist. Klar lebt man für den Moment, aber man kann sie sich auch bewahren, denn das macht sie ja erst so wertvoll.




Schlafen konnte ich mal wieder mehr schlecht als recht. Dafür könnte ich mich jetzt ständig hinlegen und ein wenig schlummern. Das tut richtig gut.

Die Bettdecke zurückgelegt … einfach so auf das kühle Laken gestreckt und sofort bin ich weg, träume auch immer gleich etwas. So richtig schöner Schlaf, entspannend, wie ich ihn mir für die Nacht wünschen würde. Warum funktioniert das tagsüber und nachts nicht?




Heute früh war ich schon mit meiner Tochter beim Einkauf. Herrlich, so ein leerer Suma. 

Zum Glück hatten wir nicht viel Zeit, sonst komme ich nur in Versuchung. Nee, am besten gleich mit Zettel losziehen, die Dinge direkt ansteuern, in den WK und ab damit zur Kasse. Alles andere sehe ich nicht. Na ja, manche Sachen halt doch, wie diese neue Konfitüre … Schwarzkirsche mit Holunderblüten. Auf mein Knusperbrot … sooo lecker. 

Dieser „Ausrutscher“ sei verziehen, denn er ist köstlich.

Es geht uns wirklich wirklich gut … und ich bin so dankbar dafür!




Am Himmel zeigen sich schon die Vorboten der angekündigten Gewitter. Über Regen würde ich mich riesig freuen. Wer nicht? Nein, so, wie dieses Jahr, habe ich das echt noch nie erlebt. Der Frühling in dem Sinne ist einfach mal ausgeblieben, aber auch der Sommer war nie so anhaltend warm und trocken. Und keiner weiß, was uns noch erwartet …




... erst einmal hoffentlich ein schönes Wochenende, das wünsche ich uns jedenfalls von Herzen!


(Was anderes: Lest ihr eigentlich meine Antworten auf eure Kommentare? 

Sicher macht es einigen zu viel Mühe, noch einmal danach zu schauen.

Das kann ich total verstehen, geht es mir doch selbst manchmal so.

Bitte, dann seid so gut, und sagt es ganz frei, damit ich nicht ins Leere schreibe,

dankeschön! Ich möchte es nämlich gern beibehalten, aber es sollte schon Sinn machen.

Bei einigen weiß ich, dass sie gern danach schauen, aber es gibt auch ein paar,

denen die Zeit oder Lust dazu fehlt. Wie gesagt, jeder wie er mag! Sagt es nur bitte!)

Morgentau 14.07.2018, 13.20| (17/17) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte