Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2629
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12199
ø pro Eintrag: 4,6
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2063
2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 13.05.2018

Ein wunderbarer Morgen



Ich mag keine Schnittblumen, finde es traurig, dass sie vor der Zeit sterben müssen, und ich mag auch nicht, dass man einen Anlass braucht, um seiner Mutter eine Freude zu machen. Aber das soll jeder so halten, wie er mag.

Ich freu mich immer, wenn mir meine Kinder Blümchen schenken, allerdings welche im Topf oder für das Beet.




Noch viel viel mehr freue ich mich jedoch, dass sie immer Zeit für mich haben. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist, schließlich hat jeder Mensch sein Päckchen zu tragen und die freie Zeit ist meistens bemessen. Dass sie diese so oft mit mir teilen, ist auch ein Grund, dass es in meinem Leben viele schöne Momente gibt und ich den Verlust meines lieben Mannes irgendwie verkrafte. Ja, auch nach mehr als 8 Jahren fehlt er mir noch sehr.




So konnte ich diesen wunderbaren Morgen erleben mit vielen magischen Momenten. Mein Herz schlug wieder im Hals vor Freude. Die Vögelchen sangen, der Kuckuck rief, die Frösche quakten … und sonst nur Stille … Wald … Feld und Wiesen. Zunächst noch von Nebelschwaden umwoben, kam die Sonne mehr und mehr zum Vorschein und strahlte vom frühlingsblauen Himmel. Es ist mit Worten nicht zu beschreiben, was ich empfunden habe.




In den Wiesen glitzerte der Morgentau und überall roch es nach frischem Heu und Erde.

Vielleicht könnt ihr euch anhand meiner Fotos diese Situationen vorstellen, obwohl es natürlich schwierig ist.




Leider geht es mir heute nicht so gut. Kopfweh und Bauchschmerzen, hoffentlich brüte ich nichts aus. Auch das Tigerle ist bissel verschnupft. Irgendwas muss halt immer die Freude trüben.




Aber diese verzauberten Momente, die kann mir keiner mehr nehmen. Ich habe sie erlebt und gefühlt und ich bin unglaublich dankbar dafür.

Ich liebe den Frühling ...

Morgentau 13.05.2018, 09.40| (8/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten