Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3461
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wanderung

Schönes Wochenende

Morgentau 20.09.2013, 21.40 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Durchhalten

Morgentau 17.09.2013, 06.40 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Vorteil

von so einem alten Häuschen ist, dass es draußen noch so heiß werden kann, im Keller bleibt es richtig schön kühl. Oben und unten ein Fensterchen auf, dazwischen alles dunkel lassen ... und irgendwie lässt es sich insgesamt aushalten. NOCH ;-)
Ansonsten war die Hitze heute schon ziemlich grenzwertig. Schlafen konnte ich vergangene Nacht wieder nicht. Das ist an sich immer ein Problem in der Nacht von Sonntag auf Montag, wenn man am Wochenende einiges an Schlaf nachholen konnte.
Ich leg mich halt gern tagsüber mal aufs Ohr und würde dafür gern nachts durchmachen.
Das wär so meins, was mir gut tun würde, vorallem jetzt im Sommer. In den südlichen Ländern wird ja auch Siesta gehalten. Aber dafür dann bis spätabends arbeiten müssen, wär auch nicht das Gelbe vom Ei. Also lasse ich es so, wie es ist. ;-)

Gestern Vormittag haben wir hier ganz in der Nähe eine schöne kleine sommergerechte Wanderung "übers Land" gemacht. So von 9.00 bis 11.30 Uhr ... also ca. 10 km.
Erst dachte ich, bei der Hitze und Trockenheit ist es sicher kein Vergnügen, aber da sollte ich mich täuschen.
So ist es oft, dass der innere Schweinehund versucht, eine Ausrede zu finden, um sich vor etwas Bewegung zu drücken. Gut ist es dann, wenn man jemanden hat, der einem Beine macht.
So oft schon war es genau dann besonders schön, wenn man eigentlich keine Lust hat,
so auch gestern. Die Luft war noch angenehm, dazu blies ein herrlich erfrischender sanfter Wind, der den Hitzeeffekt zärtlich dämpfte, ... dazu das Licht der Sonne, das für dieses herrliche Blau am Himmel (und unsere gute Laune) sorgt ... und diese schönen Wege übers Land, vorbei an den endlos scheinenden Feldern, die bis weit zum Horizont reichen.
Welch ein Genuss für die pc-gestressten Augen.

Wie liebe ich diese Landschaften ... diese Stille ... diese Weite ... den Geruch von Kamille und den Gesang von Grille und Lerche. Immer und immer wieder.
Davon kriege ich einfach nie genug ...


Morgentau 22.07.2013, 19.17 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Bergrutsch

Schade, dass ein Kurzurlaub so kurz ist. Aber es bleiben ja die Wochenenden.
Zum Wandern ist es eh langsam zu warm. Derzeit sowieso, aber auch sonst, der Sommer ist eigentlich keine Wanderzeit. Da kommt man schnell an seine physischen Grenzen.
Es sei denn, man geht ganz zeitig früh los ... noch bevor der Hahn kräht, wie es so schön in einem bekannten Wanderlied heißt.
Doch auch hier kommt oft die Sache mit den Grenzen dazwischen ... lach.

Herrlich ist die Natur nach einem Gewitterschauer, aber in den Bergen auch nicht ganz ungefährlich. Zumindest, wenn man nach heftigen Regenfällen unmittelbar am Berg auf den Höhenwegen wandern möchte.
Als dieser Berg "rutschte", hätte ich nicht in der Nähe sein mögen ...



Auch wenn das sicher schon Jahre her ist, muss man immer damit rechnen, dass es plötzlich wieder passiert.

Hier noch ein Foto vom Berg gegenüber. Da kann man den Murenabgang gut sehen ...



Mehr von dieser Wanderung demnächst bei meiner "Waldameise", ... wenn ihr mögt. ;-)


Morgentau 19.06.2013, 11.57 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL