Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2659
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12393
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2094
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



So ein Eis am Stiel

geht immer an heißen Tagen. Heute im Angebot: Vanille mit Waldmeisterhülle. Lecker.

Erfrischt hat es mich leider nicht, da hilft wohl nur noch eine kühle Dusche.

Schwül ist es geworden, aber die weißen Schäfchen am Himmel schrumpeln immer wieder zu kleinen Lämmchen zusammen oder hoppeln ganz davon. Nix mit Gießwasserpopeln, da muss ich wohl selbst wieder die Kanne schwenken.

(Eine Stunde später: Ein riesiger Gießwasserpopel hat mir soeben die Arbeit abgenommen! Während ich schrieb, muss er sich gebildet haben.)




Seltsam, dass ich an solchen Tagen ständig Bilder und Gefühle aus meiner Kindheit oder anderen Zeiten, die mich besonders bewegt haben, in mir trage. Sobald ich etwas Ruhe zum Nachdenken habe, sind sie da. Als sei es gestern gewesen.




Schon als Kind war ich gern im Garten oder bin abends noch entlang der Felder gelaufen, wenn die Abendsonne alles in ihr sanftrotes Licht tauchte und die Wälder und Felder ihren einmaligen Duft verströmten. Wie oft wäre ich dann am liebsten draußen geblieben bis weit in die Nacht hinein.




Als meine Kinder noch klein waren, ging es oft zum Camping ans Meer. Auch daran erinnere ich mich so gerne. Ich brauch dazu nicht einmal Fotos anschauen, denn die Bilder sind alle in meinem Kopf. Ach, waren das schöne Zeiten. Wie sehr ich diese Erinnerungen liebe.




Auch wenn das Geld immer knapp war, das Auto alt und klapprig und unsere Ausrüstung dürftig und ziemlich „abgelebt“ … hihi, so hatte das nie irgendeinen negativen Einfluss auf unsere Lebensfreude. Mir waren der Zusammenhalt, die gemeinsamen Interessen und Erlebnisse schon immer mehr wert als alles Geld der Welt.


Gerüche ... Farben ... Licht ... und unzählige andere Assoziationen setzen so viele Emotionen in mir frei. Mir scheint, dieses Fühlen wird von Jahr zu Jahr noch intensiver. 

Geht euch das auch so? 

Oder liegt es daran, dass mir mehr und mehr bewusst wird, dass diese Zeit nie wieder kommt?


Dennoch, es sind Erinnerungen an gelebtes Leben, für das ich von Herzen dankbar bin.




Mit diesen Gedanken verabschiede ich wieder für ein Weilchen. Ich hatte es ja schon angekündigt, dass es jetzt öfter mal ein Päuschen geben wird.

Von Herzen alles Liebe für euch … bis zum Wiederlesen!

Morgentau 30.05.2017, 18.20| (10/10) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Erinnerungen, Sommer, Meer, Kindheit, Camping, Wald,

Wenn ich überlege

dass wir vor ca. einen Monat nochmal einen Winterrückfall mit Schnee hatten, kann ich es fast nicht glauben. Aber ich habe ja die Fotos zum Beweis. Verrückt.

Die Nacht war hier bei uns ganz angenehm, ich habe nicht schwitzen müssen. Für heute sind Gewitter angekündigt, aber nur örtlich begrenzt. Regen wäre nicht schlecht, auch mal ein Dönnerchen, aber bitte weder Hagel noch Sturm.



Mal sehen, was der Tag sonst noch bringt. Kommt gut hinein und hindurch!

Morgentau 30.05.2017, 06.12| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Nun ging der Sonne die Puste aus

Jetzt, am Abend, ist sie milde gestimmt, ... will sie sich mit uns versöhnen.
Also, was mich anbelangt, gelingt ihr das. Ich liebe solche Abende, an denen man noch barfuß und im Shirt draußen sitzen kann, wenn mit der Hitze die lauten Geräusche abebben und nur ein sanfter Nachhall übrig bleibt.



Die Vögelchen singen ihr Lied zur Dämmerung und die Landschaft ist dankbar für den kühlenden Abendwind.
Auch ich möchte DANKE sagen ... danke für diese schönen Momente!

Morgentau 29.05.2017, 20.44| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Aus der Ferne

zusehen, wie sich dicke weiße Plusterwolken mehr und mehr türmen, das finde ich faszinierend. Schon als Kind habe ich mir dann immer vorgestellt, wie es sein muss da oben. In meiner Fantasie waren es natürlich weiche Wattewolken, auf denen man nach Herzenslust turnen konnte. Und die vielen Figuren, die sich gebildet haben. Das macht wohl jedem Kind Spaß, diese zu deuten.



Ansonsten bin ich grad ziemlich flügellahm. Was für eine Hitze ... boah. Meine Mutter würde sagen, dass das nicht mehr feierlich ist.
Das ist es wirklich nicht. Wie gut, dass ich heute früh sämtliche Rollläden runtergelassen habe, so kann man es innen noch gut aushalten. Zum Glück soll die große Hitze bald weichen. Vielleicht schon heute, falls sich so ein paar Schäfchen am Himmel zu Gießwasserpopel entwickeln. Das wäre sehr schön.



Wie muss es erst den Arbeitern auf den Baustellen gehen? Das frage ich mich jeden Sommer. Wie verkraften die es, bei diesen Temperaturen auch noch Schwerstarbeit zu leisten? Unvorstellbar für mich. Mir platzt jetzt schon fast der Schädel.
Den werde ich jetzt gleich mal unter Wasser halten.



Vielleicht bis später ... winke!

Morgentau 29.05.2017, 15.36| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Ein Sommertag

neigt sich ganz langsam dem Ende. Was schreib ich ... ein Hochsommertag war das.
Der Wahnsinn, oder?
Ehrlich ... ich fühlte mich wie einst auf dem Campingplatz in Vias Plage ... ach, war das schön. Schon am Morgen ... dieses Licht, es ist so anders als an den meisten Tagen.
Es ist so zärtlich ... tröstend ... beruhigend. Als bliebe für einen Moment die Welt stehen.



Das war gestern Morgen auf der Alb. Zwischen den Hügeln hinter mir fand die Sonne eine Lücke. So erstrahlte der kleine Berg gegenüber bereits im Morgenlicht. Schade, dass uns dieses sanfte Licht nur in den Morgen- und Abendstunden vergönnt ist.



Schön, dass wir dort noch ein paar ungemähte Wiesen fanden. Viele sind es nicht mehr.
Die Bauern wollten vermutlich vor der großen Hitze ernten. Ich hoffe nur, dass einige davon sogenannte Brachwiesen sind, die niemals gemäht werden.



Jedenfalls waren es vier ganz wunderbare Tage. Schöner und intensiver als mancher Urlaub, der über Wochen geht.
Dabei wollte ich doch die Zeit auch für dringende Tätigkeiten innerhalb der vier Wände nutzen. Aber was soll ich machen, wenn mich nichts und niemand von der Notwendigkeit überzeugen kann? Dann siegt natürlich mal wieder mein Schweinehund. Dass der aber auch ausgerechnet auf die gleichen Dinge abfährt wie ich ... szzz.



Ich hoffe, auch ihr hattet ein erfülltes, erholsames schönes Wochenende, ob verlängert oder nicht.
Morgen soll es noch heißer werden. Das wird heftig ... puuuh. Hoffentlich nicht zu arg.
Genießt den milden Abend und kommt morgen gut in die neue Woche .... und durch den heißen Tag!

Morgentau 28.05.2017, 19.11| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

An Tagen wie diesen

wenn die Sonne volle Kanne vom ungetrübten Himmel brennt, gibt es nur „leichte Küche“. Leichte Kost in leichter Kleidung. Ja, alles ist leichter irgendwie an so einem gefühlten Sommertag. Zumindest bis kurz nach Mittag, bevor die große Hitze kommt.

Heute mach ich „Griechische Kartoffelpfanne“ … dazu einen frischen Gurkensalat mit Joghurtdressing und Dill, aber ganz dezent und leicht.

Serviert wird auf der Terrasse unter dem großen Sonnenschirm. Und während wir es uns munden lassen und das Ambiente genießen, wird das dem dicken Spatz so gar nicht schmecken, weil wir ihm dann zu Nahe kommen. Die Hainbuche, die uns vor zu viel Sonnenlicht und Blicken schützt, ist nämlich sein Lieblingsplatz. Vermutlich aus gleichen Gründen. Aber da muss er durch.



Dem Tigerle hingegen gefällt es in unserer Nähe ... auf seinem schattigen Plätzchen.

Morgentau 28.05.2017, 10.51| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Wieder so ein herrlicher Morgen

der noch nichts ahnen lässt von der Hitze des Nachmittags.
Dazu das wunderbare Morgenkonzert unserer gefiederten Freunde, das man dank der sonntäglichen Stille um uns herum mit Wonne genießen kann ... hach, da geht mir das Herz auf ... ganz ganz weit.



Ich schau später nochmal vorbei. Habt einen wunderschönen Maiensonntag!

Morgentau 28.05.2017, 07.53| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte

Kleiner Gartengruß

Morgentau 25.05.2017, 11.27| (10/10) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten