Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2804
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 13425
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2400
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Dreamers

Danke für den Tipp, liebe Martina, stimmt ... klingt echt schön ... dieser Song!


Morgentau 25.04.2013, 22.23| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesehen - Gehört | Tags: Musik

Rendezvous

Morgentau 24.04.2013, 19.09| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte | Tags: Blumen, Idyll, Natur, Wald, Buschwindröschen, Frühling,

Erinnerungen

haben manchmal auch solche Gesichter ...


Morgentau 23.04.2013, 18.53| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Erinnerungen, Frankreich,

M83

Ich mag diese Gruppe und vorallem dieses Video ... 

Morgentau 23.04.2013, 18.24| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesehen - Gehört | Tags: Musik

Zu Fuß

Über fünf Wochen liegt er schon im Krankenhaus, nachdem er sich beim Schneeschnippen seinen Fuß ganz kompliziert gebrochen hat, erzählte sie mir neulich.
Seit mehr als fünf Wochen kann er nur noch auf dem Rücken liegen. Wie schrecklich, dachte ich, ... der arme Mann.
Neben ihm im Zimmer liegt ein 41-jähriger, dem beide Füße bei einem Motorradunfall abgetrennt wurden ...

Jeden Tag, wenn ich mit der Straßenbahn fahre, steigen Nähe zweier Schulen jede Menge junger Menschen zu, Schüler zwischen 8 und 16. Sie schieben und drängeln, auch wenn längst nichts mehr geht. Schließlich wollen sie an die nächste Haltestelle kommen, wo sie umsteigen können. Mit der Straßenbahn ist das halt nur eine Minute, wozu sie zu Fuß ganze 5 Minuten bräuchten.

Morgentau 23.04.2013, 15.53| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schmerzlich

Ein Song im Radio

und schon sind sie wieder da, die Gefühle von einst. Bilder im Kopf von einem jungen, braun gebrannten Mädchen im weißen Leinenkleid (dabei mochte sie keine Kleider, aber er fand sie so schön darin) und diesem jungen Mann mit seinen braunen Augen und den lustigen schwarzen Locken.
Welch wunderbar unbeschwerte, schöne Zeit ... damals am Meer. Fühlen, was Liebe ist ... Schmetterlinge im Bauch ... alles dreht sich, wie das Riesenrad im Lunapark ... Möwen kreischen ... Wellen rauschen und branden unermüdlich an den Strand, umspülen die bloßen Füße ... und ihre Spuren.
Nur die Spuren in meinen Erinnerungen bleiben für immer.


Morgentau 22.04.2013, 18.31| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Erinnerungen, Meer, Liebe, Frankreich,

Kommen und Gehen

Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut sich das im letzten Herbst gefallene Laub über den Winter hält. Hat es erstmal diese Stufe erreicht, ist es vertrocknet und braun, dann trotzt es oft den widrigsten Wetterunbilden ... Frost, Regen, Sturm und Schnee.
Schön zu sehen, zu riechen und zu fühlen, wie es die Erde schützt, damit im Frühling neues Grün ... neue Pflänzchen für einen Frühling, Sommer oder Herbst erblühen können.
Wunderbar, dieser Kreislauf der Natur.


Morgentau 21.04.2013, 19.39| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Nachgedacht | Tags: Buschwindröschen, Natur,

6 Jahre ...

bist du nun schon bei uns. Immer wieder verblüffst du mich. Stundenlang könnte ich dir zuschauen ... wenn du ausgeflippt durch den Garten jagst, wie du vor quietschenden Gummisohlen erschrickst oder voll Inbrunst mit einem Schnürsenkel spielst.
Wenn du eingerollt auf dem Sofa liegst und ganz leise schnarchst ... oder mir herzzerreißend miauend entgegen kommst, dann könnte ich manchmal vor Freude weinen.
Für mich ist es immer wieder ein wahres Wunder, dass so ein kleines "Raubtier" unsere Nähe mag. Du bringst soviel Glück in mein Leben. Danke, liebes Tigerle. Ich hab dich lieb.



Morgentau 21.04.2013, 14.44| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Tigerle, Katzen, Tiere,

Er sah nichts ...

als die blaue Blume und betrachtete sie lange mit unnennbarer Zärtlichkeit. Novalis


Morgentau 20.04.2013, 19.09| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten | Tags: Blumen, Wiese, Natur,

Ein bisschen faulig ...

bin ich heute. Kein Wunder, nach dem Frühlingsrausch in den vergangenen Tagen war dieser extreme Wetterumschwung ein gewaltiger Dämpfer. Obwohl ich es liebe, nachts im Bett zu liegen und den Geräuschen der Regentropfen zu lauschen, wenn sie sanft gegen die Scheibe klopfen. Auch der Wind hatte sich gedreht, so dass er bei seinem Eintritt durch das gekippte Fenster zärtlich-schaurige Geräusche von sich gab und die Gardine sacht bewegte.
Dann die Bettdecke ins Gesicht zu ziehen und ein wenig vor sich hinzudämmern, ist etwas sehr beruhigendes. Vorallem, wenn man ausschlafen kann.

An den Bäumen sind nun überall grüne Knobbel und die junge Pflänzchen schlürfen gierig von dem reichlichen Nass. Nur der Donau ist das Ganze wohl doch etwas zuviel, denn an einigen Stellen ist sie schon aus ihrem Bett gesprungen.
Ich liebe "interessantes" Wetter, da darf gern auch mal "ein wenig" Gefahr drohen.
So freue ich mich auch auf die ersten Sommergewitter. Nur die begleitenden, grummeligen und an sich harmlosen Wärmegewitter, die mich auch irgendwie immer an schöne Kindertage erinnern.

Weite Felder und riesige Wildblumenwiesen, staubtrockene Wege und watteweiche weiße Plusterwolken am hellblauen Himmel ... und dann Ferien. Was war das schön ...


Morgentau 20.04.2013, 13.20| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nachgedacht | Tags: Wiese, Wildblumen, Wetter,

Schock

Der Finger ist noch dran, gottseidank. Aber es hätte dumm ausgehen können, als der Arbeiter die Glasscheibe fallen liess und meinen Sohn dabei schlimm verletzte.
Sofort ging es in die Klinik ... Wunde wurde genäht und dicker Verband angelegt.
Beim Hausarzt schnell noch Tetanus geimpft ... und nun hoffen, dass alles gut heilt.
Solche Ereignisse machen einem immer wieder bewusst, wie schnell etwas passieren kann ... und manchmal verändern sie sogar das ganze Leben. Puuuh ...

Morgentau 19.04.2013, 17.25| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schmerzlich