Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2922
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14390
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3134
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 07.09.2021

Alles redet neuerdings

vom Waldbaden, wobei damit nicht der Wald gemeint ist, der ein schönes warmes Bad nimmt, sondern die Menschen, die sich in ihm baden sollen.



Früher legte man sich in die Wanne, gab etwas Tannennadel-Schaumbad ins Badewasser und fühlte sich ………… trotzdem nicht wie im Wald … lach. Mir ging es zumindest so, denn ich konnte diesen Duft nicht ab, erinnerte er mich doch so gar nicht an den Wald, sondern eher an die Gelenke-Salbe meiner Großmutter. Überhaupt tu ich mich schwer mit Düften, die etwas suggerieren sollen, was ich so gar nicht nachempfinden kann.



Aber das ist heute nicht das Thema. Oder doch? Will damit sagen, dass man etwas noch so inspirierend bezeichnen kann, … wenn man dafür keine Antennen hat, bringt einem das letztendlich auch nichts. Das ist wie mit dem Tee, der angeblich nach Südsee, stille Nächte, Erfolg, Liebeszauber und was nicht alles schmecken soll … das funktioniert meistens auch nur mit viel Fantasie.




Waldbaden … klingt auch so schön, aber wer sich dort wohlfühlt und all das genießen kann, was dieser zauberhafte Ort an Wundern bietet, der braucht dafür keine Werbung. Nicht dafür auch noch. Und wem die Natur … der Wald nichts gibt, der wird auch kein Bad darin nehmen können … schon gar nicht mental. Die sollten lieber in den von ihnen bevorzugten „Gewässern“ baden.



Hihi … eigentlich wollte ich euch heute nur von meiner Wanderung nach der Gewitternacht erzählen … und wie wunderbar es war, durch den frisch geduschten morgendlichen Wald zu wandeln.



Ja, manchmal tut es auch eine Dusche. Die Luft ist danach so frisch und wohltuend, und irgendwie spürt man beim tiefen Einatmen, was einem sonst fehlt. Wie schön, dass es dieses Jahr so viel Regen gab.



Am Beginn unserer Wanderung war noch alles in Nebel gehüllt. Als wöllten die Bäume die Wolken festhalten. Ich mag das so sehr … dieses Mystische.



Alles wirkt wie im Märchen … vor allem am Wegesrand, wo man sehen kann, wie sich im Lauf der Jahre die Wurzeln um riesige Steinbrocken schlängeln oder sich an ihnen festkrallen in ihrem Kampf ums Überleben.

Da kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Vielleicht können euch die Fotos einen kleinen Eindruck davon vermitteln.




Aber noch faszinierender finde ich die vielen endlosen kleinen Welten überall … auf Holz und Stein … kleine unscheinbare Blüten … Miniwälder … herabgefallenes Geäst … Zapfen … Moos … Flechten … Pilze …



Da kann ich mich nicht sattsehen.

Und ganz bezaubernd finde ich immer wieder die winzigen Tröpfchen überall … 

kann es schöneren Schmuck geben?



Ach ja ... und manchmal … mitten auf dem Weg ... entdeckt man sogar plötzlich, wo die Sonne geblieben ist …




Morgentau 07.09.2021, 00.00| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lustig