Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2882
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14090
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2891
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 27.11.2020

Nun haben wir wieder

die für diese Jahreszeit typische Wetterlage hier an der Donau … gräulichstes Dauernebelgrau. Auch die kommende Zeit soll sich daran nichts ändern. Manchmal verlerne ich über den Winter richtig, wie Wolken in Natura aussehen. Ungelogen … wir hatten mal eine Periode von 9 sonnenlosen Wochen hintereinander.




Aber was hilft das Jammern, gar nichts. Es hat noch nie wirklich was gebracht, höchstens, dass man dabei mal bissel innerlichen Dampf ablassen konnte. Aber so schlimm ist es noch nicht. Zum Gemütlichmachen ist es sogar ganz okay. Und wenn es noch ein wenig kälter wird, bildet sich wieder dieser schöne glitzernde Reif überall. Das finde ich auch total hübsch.




Nie vergessen werde ich diesen schönen Abend, als wir am Waldrand entlang der untergehenden Sonne entgegengelaufen sind. Ich glaube, es war noch gar kein Abend … eher später Nachmittag.




Mir gefallen die Wälder mit ihrem eiskalten Schmuck sehr.




Am Sonntag haben wir schon den 1. Advent. So schnell wird wieder alles vorbei sein … ich ahne es schon. Ich mag dennoch das Beste daraus machen. Bin so froh, dass ich trotz der außergewöhnlichen Situation noch das Feuer in mir spüre. Manchmal funktioniert das nicht, dann fühlt man sich plötzlich so traurig … und all das, was einem bisher immer so viel Freude gemacht hat, ist wie verschüttet. Ihr kennt das bestimmt auch.




Hinzu kommen körperliche und andere Beschwerden, die uns immer wieder die Stimmung

vermießen oder uns gar die Kraft nehmen. Nein, es ist gar nicht so leicht, unbeschwert fröhlich zu sein.


Ich weiß, dass viele die Weihnachtszeit ohnehin nicht (mehr) mögen. Das fand ich immer so traurig für die Betreffenden, ich konnte es mir nicht vorstellen, weil sie mir persönlich von Kindheit an so viel gegeben hat.




Dabei spielte es nie eine Rolle für mich, wie groß die Geschenke ausfielen. Im Gegenteil, für mich waren es die Stimmung, der Zauber, den ich so sehr liebte. Die Heimlich- und Behaglichkeit, die ich trotz oder vielleicht gerade wegen unserer bescheidenen Behausung und Lebensart als etwas ganz Besonderes in mir fühlte.




Diese Gefühle haben sich im Lauf des Lebens nie verloren. Vielleicht habe ich es ja meiner Fantasie zu verdanken, dass mich das alles so beseelt hat. Materielle Dinge waren mir nie so wichtig. Aber Freiheit, Natur, Fantasie, Gemütlichkeit und ganz viel Gefühl … SEELE. Aber vor all dem steht natürlich die GESUNDHEIT.




Mal sehen, ob sich auch dieses Jahr die Gelegenheit bietet, die vorweihnachtlich herausgeputzten kleinen Orte zu besuchen … mit ihren Schaufenstern und den geschmückten Häusern. Ach, ich lass einfach die Fotos für mich sprechen.



*



*



*




Darauf kann man sich doch freuen, gell? Hauptsache, wir bleiben gesund und sind auch in der Lage, so einen Bummel zu genießen. Wenn alle die gleiche Idee haben, wird es natürlich schwierig.


Mal sehen, wie sich alles entwickelt. Träumen können wir ja immer noch.




Auf jeden Fall wünsche ich euch eine besinnliche, kerzenhelle, ofenwarme und gemütliche Vorweihnachtszeit!

Morgentau 27.11.2020, 22.45| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Herzensangelegenheiten