Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2816
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 13497
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2431
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.10.2019

Jetzt wird es aber Zeit

dass ich mich hier auch mal wieder melde.

Meine „Verschwiegenheit“ hatte mehrere Gründe. Zum einen war ich am verlängerten Wochenende per Busreise am Lago Maggiore … zum anderen ging es mir nicht so gut. Aber so langsam geht es wieder aufwärts und ich hoffe so sehr, dass es zu keinem Rückfall kommt.


Wenn man krank ist, wird einem noch mehr bewusst, wie unbeschreiblich kostbar die Gesundheit ist, und wie glücklich man sich schätzen kann, wenn man die schönen Momente unbeschwert genießen kann. Das ist ein so unschätzbares Gut, und oft ist einem gar nicht bewusst, wie zerbrechlich es doch ist. Wer das nicht zu spüren bekommt, kann nur von ganzem Herzen dankbar sein.


Aber ich möchte vor allem über die schönen Momente schreiben, die ich erleben durfte. Und das war die kleine Reise an den Lago Maggiore. Schon als junge Frau träumte ich davon, dort einmal hinzufahren, nur kam es nie dazu. Nun sollte das ein spontaner Entschluss ändern. Wie ich später erfahren durfte, wäre auch dieses Mal nichts daraus geworden, denn erst im letzten Moment kam es noch zu einer Anmeldung, die die Mindestteilnehmerzahl erreichen ließ, so dass die Fahrt stattfinden konnte.


Ich hatte also ein weiteres Mal Glück, wie schon in anderen Jahren, und konnte es mir im hinteren Drittel des Busses bequem machen. Dort war ich ganz für mich und konnte auch das eine oder andere Foto aus dem Busfenster heraus schießen …




Hier noch während der Anreise durch das schöne Rheintal Richtung San Bernardino …




… in Graubünden, hinein in das Tessin zu unserem ersten längeren Aufenthalt ...




… nach Bellinzona, dem Hauptort des italienischsprachigen Kantons Tessin.




Hier noch ein paar Impressionen, die eigentlich für sich sprechen …



Wie immer bei solchen Reisen, reicht die Zeit eigentlich vorn und hinten nicht, um all das Interessante und Schöne wirklich zu erfassen. 



Romantische Hinterhöfe ...



... wunderschöne Fassaden ...



... und faszinierende Fresken. Man wusste einfach nicht, wo man zuerst hinschauen sollte.




So kann ich auch nur kleine Details zeigen, die das vielleicht ein wenig erahnen lassen.




Wie die Fahrt weiterging, erzähle ich euch beim nächsten Mal ...

Morgentau 09.10.2019, 16.54| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte