Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2508
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 11603
ø pro Eintrag: 4,6
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1975
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 12.04.2018

Grand Malheur

Nun ist es doch komplizierter als ich erwartet hätte. Die Ursache für meine Netzprobleme sind nicht so leicht zu beheben durch Austausch von irgendwas. Die Ursache ist unser altes Häuschen.

Die Leitung von der Anlage im Keller hoch zum Kabelanschluss für das Modem ist altersschwach.

Da diese Leitung jedoch durch die Wände geht (Unterputz), muss das neu verlegt werden … halt irgendwie durch die Decke, den Gang lang oder wie auch immer. Kann das jetzt schlecht erklären und denke, die Details interessieren auch nicht. Jedenfalls muss ich sehen, dass da bald jemand kommt, sonst bin ich von der Außenwelt abgeschnitten.


Immer ist irgendwas. Mal ein Weilchen schön gleichförmig … ruhig und unauffällig, das funktioniert einfach nicht. Nicht in diesen, meinem Leben.


Ich bin natürlich wieder aus allen Wolken gefallen, war total aufgelöst und geschockt.

Zumal ich schon einen schlimmen Tag hinter mir hatte. Gestern nämlich, wo ich den ganzen Tag auf den Rückruf gewartet habe, nachdem ich endlich alle gefordeten Tasten gedrückt und nach ewigem Gesänge und Vertrösten jemand an der Strippe hatte.

Dazu schlimme Kopfschmerzen den ganzen Tag und nun auch noch Halsschmerzen.

Werde ich jetzt auch noch krank vor lauter Elend? Dabei sollten das doch jetzt so schöne Tage werden, die vor mir liegen. Frühling … ein paar Tage Urlaub … den ganzen Winter hatte ich mich darauf gefreut.

Warum bewahrheiten sich meine Ängste immer wieder? Wie soll ich je davon loskommen, wenn immer wieder eintritt, wovor ich solche Furcht habe?


Jetzt muss ich erstmal wieder runterkommen. Nein, soviel Aufregung ist einfach nichts für HS.


Danke für Eure Geduld … und danke auch für eure lieben Kommentare, die ich gleich noch beantworten werde … so Gott (und das alte Haus) will.

Morgentau 12.04.2018, 18.34| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schmerzlich