Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14891
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3507
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Wunderschöne, zauberhafte Häuschen,

Fenster, Türen, Tore, Hinterhöfe, Brunnen, Ecken und Winkel habe ich im Elsass gesehen, dass mir die Augen schier übergegangen sind.
Die kleinen Ortschaften mit ihrem mittelalterlichen Flair, den engen gepflasterten Gässchen und herrlichen Fachwerkhäusern mit den schier unzähligen wunderbaren Details, haben mich total verzaubert und gefangen genommen.
Aber schaut selbst ...



Leider hat so ein Besuch während der Urlaubszeit auch seine Schattenseiten. Obwohl wir uns stets sehr zeitig auf den Weg gemacht haben und somit auch ein Weilchen in den Genuss kamen, uns noch ziemlich frei bewegen zu können, dauerte es nie sehr lange, bis die Touristen einströmten.



Das Fotografieren bestimmter Details, wie ich es mir gewünscht hätte, war oftmals einfach nicht mehr möglich, was ich sehr bedauere. Einen Besuch außerhalb der Urlaubszeit - irgendwann im Herbst oder Frühjahr - stelle ich mir wesentlich entspannter vor.



Aber ich will und kann mich nicht beklagen, denn dafür hatten wir schönes Wetter, das dafür gesorgt hat, dass die herrlichen Farben auch wunderbar zur Geltung kommen.
Entschuldigt die "seltsamen Fotoausschnitte", aber es ist sehr schwierig, auf den kleinen Fotos alle schönen Details zu zeigen, die es zu bewundern gibt.



Etwas traurig fand ich, dass manche Menschen gar keinen Blick für die alten Gebäude, die Schönheit der Architektur, die liebevollen Details an den Häusern, die wunderbaren Schmuckformen, das Schnitzwerk und die farblichen Fassungen und Bemalungen zu haben schienen ... oder kam es mir nur so vor? Stattdessen wuselte es in den unzähligen Andenkenläden, die mich seltsamerweise völlig kalt liessen.
Vielleicht bin ich einfach aus dem Alter raus.



Am schönsten und romantischsten fand ich die Hinterhöfe oder kleine Gässchen, die von den Touristen ignoriert wurden, weil es dort keine Läden oder Gaststätten gab.

Ich fand diese Fluchten herrlich. Hier hab ich mich am wohlsten gefühlt.


Morgentau 24.08.2013, 17.23

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Friederike

Sehr, sehr schöne Bilder. Und sehr nervig, das mit den Touristen. Aber man ist in dem Moment ja einer davon... Und den Herbst würde ich als Reisezeit nun mal gar nicht empfehlen - Weinlese, da ist es um ein Vielfaches schlimmer... :(

vom 25.08.2013, 12.00
4. von syntaxia

Ich wohne ja nun auch nah dran, aber du schreibst es genau, wie ich es empfinde. Ich mag mich nicht durch die Gassen schieben lassen. Das habe ich in Kaysersberg, Colmar und Eguisheim vorletztes Jahr erlebt. Ich bekomme immer fast Genickstarre, weil ich so viel an den Häusern hochgucke. ;-)
Du hast ganz feine Bilder ausgewählt!

..grüßt dich Monika



vom 24.08.2013, 23.09
3. von Sonnenwölfin

Soooo schön ..all die Details und speziellen Perspektiven, die du gewählt hast, liebe Morgentau. Die kleinen Gässchen hätte ich auch am liebsten gemocht ..so wie dein unterstes Bild .. solche Straßen haben wir in den Städten im sommerheißen Spanien immer gesucht, die haben ein ganz besonderes Flair, und wenig Touris. Hach, das ist alles so wunderschön ..danke, dass du uns mitnimmst ins Elsass ..und wenn du noch mehr hast, büddebüdde *g* *liebguck* :) :ok:

Ganz liebe Abendgrüße an dich :) hab einen schönen Sonntag :)
Deine Wölfin

vom 24.08.2013, 19.58
2. von Waldflüstern

Hier ist P, u.a. aufgewachsen. Ich darf ihm diese Bilder gar nicht zeigen (ohne Tränen), aber ich hätte da so eine Idee ... Ahnst du, was ich meine? Wart ihr auch im Albert-Schweitzer-Haus? Dort gegenüber, der Parkplatz, da stand einmal ein Haus ...
Oh, diese Nostalgie.
Ist es nicht wunderschön, das Elsass? Für mich ist es wie Heimat, denn genau so sieht es auch an der Pfälzer Weinstraße aus. *seufz*
Sallyseufzer

PS: Der Regen hat schon wieder dem Blauhimmel Platz gemacht und vom Rande meines Waldes kann ich fast bis Straßbourg blicken

vom 24.08.2013, 19.51
1. von Linda

Sooo schön! Oh ja, die Gässchen sind ganz reizend, auch ohne Läden zum Einkaufen. Hier würde ich gerne wohnen. Einfach wunderschön. Das hätte ich auch alles in mir aufgesaugt. Ich liebe das!
Viele liebe Grüße zu dir!
Deine Linda

vom 24.08.2013, 17.40