Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14891
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3508
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Winterwaldgeflüster

Wie angekündigt, hat es auch bei uns über Nacht geschneit. Nicht allzuviel, aber für eine weiße Flauschdecke hat es gereicht.
Am Morgen zeigten sich sogar ein paar glitzekleine Wolkenlücken, so dass ich nicht groß überlegt und mich auf den Weg Richtung Wald begeben habe.
Es stellte sich heraus, dass das mit den Wolkenlücken wohl nur ein Lockmittel aus Richtung Himmel war, denn schnell, wie das Fenster einer Kuckucksuhr, waren sie auch wieder verschlossen, was mich jedoch nicht wirklich konsterniert hat.



Wunderbar war diese Stille. Ach, wie hatte mir das gefehlt. Als hätten sie schon auf mich gewartet, meine lieben Freunde - die Bäume.
Die kleinen zarten Bäumchen, die hohen Tannen und die großen, alten und kräftigen Buchen und Eichen. Ich liebe sie alle.

Schaut mal hier, wie sie ganz zauberhaft miteinander harmonieren ...



Es roch noch nach Fuchs und auf dem frisch gefallenen Schnee konnte man auch überall seine Spuren sehen. Auch Reh- und Hasenspuren, die an vielen Stellen ins Dickicht hinein führten.

Ich finde es wunderbar, auf diese Weise erkennen zu können, welche Tiere sich kurz zuvor an diesen Orten aufgehalten haben und wohin ihre Fährten führen. Zum Glück fand ich keine blutigen Spuren, also schien alles friedlich abgelaufen zu sein.



Links und rechts in den hohen Bäumen vernahm ich das Hämmern der Buntspechte und aus den unterschiedlichsten Richtungen drangen andere Vogelstimmchen an mein Ohr.
Manche durchaus auch vorwurfsvoll, die muss irgendwas oder -wer geärgert haben.
Richtige kleine Vogelkonzerte tönten durch den morgendlichen Wald ...
"Dock dock ... zschirrp ... fluit fluit ... krrr ... krrr ... dock dock ... ".

Das sind so Momente, da scheinen plötzlich sämtliche Sorgen verflogen. Ich fühl mich einfach nur sauwohl ... himmlisch.

Dankeschön!

Morgentau 25.01.2015, 14.47

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Linda

Huhu! Wo bist du? :(
Hier ist blauer Himmel und Sonne! :D
Deine Linda

vom 29.01.2015, 11.01
10. von Taucherin

Liebe Morgentau,

zum Donnerstag einen ganz lieben Gedanken zu dir ..ich find deine Perspektiven einfach so schön, und bei dem untersten Foto kann man die Sonne erahnen :) Ich hoffe ja ganz egoistisch, dass nicht mehr so viel Schnee nachkommt, das ist so unpraktisch auf der Straße und i mog's net *gg* das Wochenende bringt ja wohl dann viel Niederschlag. Hoffe, bei uns, die wir etwas niedriger liegen, wird es nur Regen. Mal schauen. Noch ein Wintermonat und dann war's das, also schon Vorfreude auf den Frühling :)

Einen nicht so stressigen Tag für dich *umarm*
Deine T. :)

vom 29.01.2015, 07.49
9. von Arjana

Liebe Morgentau, ich schaue bei dir herein und schicke dir einen lieben Gedanken, ganz viel Energie und Kraft und umarme dich mal lieb, deine Arjana.

vom 27.01.2015, 19.58
8. von Waldflüsterei

Das muss ich dir nun noch schnell sagen: Eben habe ich ein Buch ausgelesen und darin spielen eine Frau Morgentau und viel Wald und viele Elfen eine nicht unbedeutende Rolle. Echt wahr ... Ich musste so sehr an dich denken. Vielleicht schreibe ich noch etwas zu dem Buch in der Waldflüsterei.
Ein lieber Abendgruß und neue frische Spuren
von der Virenfee
:)

vom 26.01.2015, 21.36
7. von Silberdistel

Ach sieht so ein schöner Winterwald doch herrlich aus, liebe Frau Morgentau. Wir haben hier nach ein wenig Schnee und gestrigem wunderschönen Sonnenschein wieder das typische norddeutsche Schmuddelwetter :( Da wäre mir dann doch ein ordentlicher Batzen Schnee lieber und vor allem so eine schöne Winterwanderung wie die Deine, wo man die Spuren der vielen Waldbewohner endlich auch einmal sehen kann.
Danke fürs Mitnehmen und ganz liebe Grüße von der Silberdistel

vom 26.01.2015, 19.52
6. von Taucherin

Liebe Morgentau :)

diese Wald-Harmonie mit all ihren Klängen und dem friedlichen Miteinander und Nebeneinander ist wunderbar, nicht wahr? Du hast das toll eingefangen auf deinen Bildern. Die Vögel sind ganz lebhaft, oh ja ..vielleicht spüren sie trotz der kalten weißen Decke schon eine Ahnung vom Frühling?

Ich liebe das auch so, im Wald zu sein. Einfach entspannen, die Gedanken und Gefühle frei fliegen lassen ..und die Bäume haben sowas Tröstliches an sich. Ganz besondere Momente sind das.

Ich grüß dich ganz lieb und wünsche dir einen wundervollen Tag heute :ok: :ok: :ok:

Deine Taucherin

vom 26.01.2015, 11.01
5. von Arjana

Liebe Morgentau, ach ist das wohltuend, dieser Spaziergang hier bei dir durch den Winterwald und dir und den Bäumen "Hallo" zu sagen. Da ich nicht zu einem Spaziergang gekommen bin, finde ich es besonders erholsam hier bei dir. Ganz lieben Dank dafür. Ich mag es auch gern, wie du alles beschreibst und es ist dann, als würde ich die Natur auch hören und all deine beschriebenen Augenblicke sehen können. Ich wünsche dir ganz viele solcher Kraft bringenden Momente, einen gemütlichen Abend und eine gute neue Woche voller Schwung, deine Arjana.

vom 25.01.2015, 21.41
4. von Waldflüsterei

Ich liebe deine Liebe, die aus all deinen Worten und Bildern spricht. Ich liebe sie immer wieder.

Ist das "dein" Wald, den du von deinem Heim zu Fuß aus erreichen kannst? Ich wünsche es mir, dass es so ist.

Lieber Gruß
deine S.

vom 25.01.2015, 20.41
Antwort von Morgentau:

Nun, es ist nicht der Wald, den ich zu Fuß erreichen kann, liebe Sally. Aber dennoch bin ich hier sehr sehr oft und empfinde ihn als Heimat, da er auch hier in der Nähe liegt. Es ist der Wald, der auch das Waldheiligtum in sich birgt. Du erinnerst dich sicher an die weinende Mutter ...

Über deine Spuren hier freue ich mich auch sehr!
3. von frieda

Hallo, liebe Morgentau!
Nun komm ich endlich mal wieder zu dir gucken... (komme irgendwie nicht so recht rum - es gibt immer so viel zu wurschteln :D )...
Ja, die Stille im Wald bei Schnee ist wirklich prima... Das liebe ich auch. Müsste an vielen Stellen so sein - das wär echte Lebensqualität :) :) .

Waldige Grüsse schickt dir
die frieda

vom 25.01.2015, 19.09
Antwort von Morgentau:

Ich freu mich sehr, dass du Wurschtlerin hier auch mal wieder vorbeischaust.
Ja, die Waldstille, die wünschte ich mir auch in anderen Bereichen ...
2. von Anne Rose

Weißt Du liebe Andrea,Du schreibst so überzeugend und liebevoll über den Wald und seine Bewohner,dass man auch Lust und Sehnsucht verspürt, ihn aufzusuchen.
Vielen Dank, dass ich heute durch Dich
mal kurz hereinschauen konnte.
Lieben Gruß von Anne Rose



vom 25.01.2015, 18.44
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Anne Rose. Die Dinge, die ich besonders emotional erlebe, möchte ich gern ein wenig länger festhalten und in mir bewahren. Hier darüber zu schreiben, hilft mir dabei.
1. von Träumerle Kerstin

Das haben wir im Winter auch schon oft festgestellt: Spurenlesen ist interessant. Bei blutigen Spuren hätte ich aber die Beine in die Hand genommen :D
Hier kann ich oft Spuren am Bachlauf erkennen. An den Ufern, wo das Wild wechselt. Johnny schnuffelt dann immer ganz intensiv.
Trüb und verregnet/verschneit war es heut bei uns auch, kein Sonnenstrahl fand den Schlupfweg durch die Wolkendecke. Na ja, vielleicht nächste Woche wieder.
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 25.01.2015, 16.51
Antwort von Morgentau:

Das glaube ich gleich, dass Johnny da gern rumschnüffelt, liebe Kerstin. Ich war auch froh, keine Kampfspuren zu entdecken, nur friedliche kleine Pfoten- und Hufabdrücke ... hihi.