Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Wintertag

Über schneebedeckter Erde
Blaut der Himmel, haucht der Föhn –
Ewig jung ist nur die Sonne,
Sie allein ist ewig schön!

Heute steigt sie spät am Himmel
Und am Himmel sinkt sie bald –
Wie das Glück und wie die Liebe –
Hinter dem entlaubten Wald.


Conrad Ferdinand Meyer




Ja, es gab ihn wirklich … im Allgäu und auf der Alb, und ich durfte mich davon überzeugen. Und mehr noch … ich konnte sogar ein paar Momente davon einfangen und euch mitbringen.




Es hat mir unendlich gut getan, wie ihr euch sicher denken könnt. Nach der langen, gefühlt viel zu langen Zeit … endlich, meinen geliebten Wald wiederzusehen … im Winterkleid.




Und das beste war, dass ich hier keine Angst hatte und trotz meines Handicaps ganz gut vorankam. Aber es ist auch ein Unterschied, ob man eine Straße überqueren oder durch eine belebte Zone gehen muss, oder aber durch einen Wald, dessen Bäume genug Platz für mich freihielten.




Zu verdanken habe ich das meinem Sohn, der mich durch die Gegend kutschiert und zu solch wunderbaren Orten geführt hat. Es war noch einmal ein bisschen wie Weihnachten … wie früher, wenn wir an Heiligabend vor der Bescherung noch einen Spaziergang durch den verschneiten Wald machten. Die Gelegenheit bot sich nicht oft, aber wenn, dann waren das immer ganz besondere Momente meines Lebens, für die ich auf ewig dankbar bin.




Dankbar … oh ja, das bin ich für all diese wunderbaren Augenblicke!




Und für jedes noch so kleine Zeichen der Besserung … für jeden Lichtblick!




Das Gedicht habe ich übrigens in meinem Kalender gefunden, den ich mir hier über meinen Schreibtisch gehängt habe. Jede Woche ein neues schönes Gedicht mit einem ebenso stimmungsvollen Foto … genau mein Ding!




Bald schon haben wir Mitte Januar … die Zeit rast unaufhörlich weiter … und in meinem Fall ist es wohl eher das Karussell, das sich (noch) weiterdreht. Haaaalt!

Morgentau 10.01.2022, 16.55

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Anne

Schön von Dir - angekommen im neuen Jahr - zu lesen und zu sehen! In Deiner Gegend ist die weiße Pracht um diese Zeit ja eher üblich. Hier im Ruhrgebiet war es bisher nur feucht-grau-kühl-ungemütlich, aber es gab schon klare sonnige kalte Januartage, die ich dann schnell mal dick eingemummelt mit "Pferdedecke" ;) für einen Spaziergang genutzt habe.
Ja, die Zeit rast unaufhörlich und wir beide sind bald schon wieder ein Jahr älter. "Wirbeln" wir halt langsamer, wenn sich die Altersspirale immer mehr nach oben dreht ;) )!
Gaaanz liebe Grüße :)
Anne

vom 13.01.2022, 08.33
Antwort von Morgentau:

Langsamer Wirbeln, ja, daran muss ich mich gewöhnen, liebe Anne. Hab nur nicht damit
gerechnet, dass es sooo schnell geht ... szzz.

Hier ist es leider auch grau und eisig, von Schnee keine Spur. Wenn ich die Fotos sehe,
kann ich es selbst nicht glauben, dass ich das erleben durfte ... für einen kurzen Augenblick.

Gaaanz liebe Grüße zu dir zurück!

8. von Gudrun

Ach sind das schöne Winterfotos von deinem Wald. Es tut gut, sie zu sehen. bei uns wird es wohl bis zum Frühling ewiger November bleiben, grau, kalt und nass.
Gefreut habe ich mich auch, dich zu sehen, mittendrin in deinem Wald. Schön, dass dein Sohn dich zu diesem Ausflug begleitet hat.
Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung, liebe andrea.
Herzliche Grüße an dich.

vom 11.01.2022, 18.06
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Gudrun, aber wenn ich aus dem Fenster sehe, blicke ich auch nur auf
eisiges Grau weit und breit. Kein Wunder, wenn man da schwermütig wird.
Die Winterbilder entstanden auf höheren Gefilden auf der Alb und im Allgäu.

Nun, für heute hat man uns Sonne versprochen. Da bin ich mal gespannt.

Ganz liebe Grüße zu dir!

7. von Helga F.

Wow, was für wunderschöne Schneewaldbilder.Die Freude diesen verschneiten Weg zu gehen, kann ich dir gut nachempfinden liebe Andrea. Möge es dir bald besser gehen und du so schöne,wertvolle Stunden in der Natur ohne Karussell genießen können.
Alles Liebe,
Gruß Helga

vom 11.01.2022, 16.31
Antwort von Morgentau:

Danke für deine lieben Wünsche, liebe Helga. Oh ja, das hoffe ich auch so so sehr.
Aber die Krankheit ist hartnäckig, das wird mich noch so manche Kraft kosten.

Ganz liebe Grüße zu dir!

6. von B i r gitta

Liebe Andrea,

wow, so viel Schnee, neidischguck.

Schön, dich in der Natur wieder zu sehen,
sieht nach guten Fortschritten aus.
Toll, dass dein Sohn gut auf dich aufpasst.

Dein Karussell darf aber mal pausieren :)

Pass weiterhin gut auf dich auf
Und gute Besserung!

Grüsslis Birgitta

vom 11.01.2022, 16.21
Antwort von Morgentau:

Ja, das war ein wunderschöner Lichtblick in diesen trüben Tagen, liebe Birgitta, den ich
auch wirklich sehr genossen habe. Aber nun bin ich wieder umfangen von tiefem Grau.
Aber wie heißt es so schön in dem einen Gedicht ... und es kommt ein neuer Tag!

Danke für die lieben Wünsche, auch dir alles Gute! Liebe Grüße!

5. von Silberdistel

Liebe Andrea, wie schön, wieder etwas von Dir lesen und von und mit Dir sehen zu können. Dein Wald hat sich in einen fantastischen Winterwald verwandelt. Oh ja, ich denke, das war sicher etwas für Körper und Seele - ein kleiner Schritt weiter auf dem Wege zur Genesung. Sicher hat Dir diese wunderschöne Umgebung allein schon enorm gutgetan. Wenn ich bedenke, wie solche Spaziergänge in der Natur immer auf mich wirken, dann kann ich mir gut vorstellen, dass Du diesen Ausflug tatsächlich wie ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk wahrgenommen hast. Dein Sohn weiß halt, was Du brauchst, um wieder gesund zu werden.
Einen lieben Gruß mit lieben Genesungswünschen schickt Dir die Silberdistel


vom 11.01.2022, 15.23
Antwort von Morgentau:

Das stimmt, liebe Silberdistel, solche Spaziergänge sind 100 x besser als jede Medizin.
Schon immer hat der Wald diese Wirkung auf mich, wie für dich vermutlich der 
Spaziergang am Meer, was mir auch sehr gefallen würde, müsste ich dafür nicht 
mindistens 800 km zurücklegen.

Danke für deine lieben Wünsche ... es zieht sich leider ... seufz. Liebe Grüße!

4. von Elena

Wie schön, wieder von Dir zu lesen! Der Spaziergang im winterlichen Wald muß wunderbar gewesen sein - danke für die Bilder.
Und Du weißt: auch ganz kleine Schritte bringen Dich weiter :-)

Herzliche Grüße
E.

vom 11.01.2022, 07.28
Antwort von Morgentau:

Das muss ich mir einprägen, liebe Elena, ja, auch kleine Schritte. Jeder Tag, der vergeht,
bringt mich weiter. Na ja, manchmal geht es auch zwei zurück ... aber es wird nicht
aufgegeben!

Ich hoffe, es geht dir gut. Ganz liebe Grüße zu dir!

3. von Kelly

Deine Spuren im Schnee, umgeben vom kaftspendenden Bäumen - freut mich auch.

So stelle ich mir einen schönen Wintertag vor, genau so!
Wehmütig ist das Gefühl eines kurzen Glücks...
Es stellt sich mir immer die Frage ob wir mit dem vielen Glück umgehen können, Kummer und Leid gehören dazu.
Immer nur den Aluisius und Halleluja ;) .

Freudentage für dich!
Herzlichst Kelly


vom 11.01.2022, 06.25
Antwort von Morgentau:

So ist es, liebe Kelly, Glück und Leid liegen beieinander, das ist unser Schicksal.
Das Beste daraus machen, was in unseren Kräften steckt ...

Viele liebe Grüße!

2. von Ocean

Liebe Andrea, guten Abend,

das ist ja ein Wintertraum, der wahr geworden ist für dich ...phantastische Aufnahmen, und besonders freu ich mich natürlich, dich selbst darauf zu entdecken. Hab Dank fürs Mitnehmen auf diesem herrlichen Spaziergang.

Solche Momente, ja ..sie sind unendlich kostbar und kraftspendend. Die Einsamkeit im Wald, nur umgeben von den freundlichen Bäumen, die so tröstend sind.

Das Gedicht gefällt mir sehr ...ist auch ein bisschen nachdenklich machend ..

Die Zeit, sie rast dermaßen, gell? Und weißt du was - ich finde, es bleibt abends jetzt schon länger hell! Das dachte ich gerade vorhin auf der Hunderunde wieder .. Wir gehen direkt auf den Frühling zu :cool: :ok:

Ganz liebe Abendgrüße und Wünsche schickt dir
Ocean

vom 10.01.2022, 18.41
Antwort von Morgentau:

Dass es abends länger hell bleibt, ist mir auch schon aufgefallen und hat mich mit Freude
erfüllt. Ja, es geht aufwärts ... noch langsam, aber in die richtige Richtung.

Danke für deine lieben Gedanken, liebe Ocean. Ganz liebe Grüße zu dir!

1. von Träumerle Kerstin

Liebe Andrea. Was für ein Winter! Und ich freue mich von Herzen, dass du diesen Spaziergang genießen konntest. Im Wald kann man sich auch mal an den Bäumen abstützen, wenn es nicht mehr geht. Mache ich immer, um den Rücken durchzubiegen.
Aber hier mag ich gar keinen Schnee sehen. Ein klein wenig Puderzucker gab es Weihnachten, jetzt nur Regen. Bis jetzt ist der angekündigte Schnee bei uns noch nicht angekommen.
Nun wünsche ich dir eine erträgliche Woche mit schönen Momenten.
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 10.01.2022, 17.33
Antwort von Morgentau:

Schön, dass du dich mit mir freust, liebe Kerstin. Ganz sicher kommt auch zu euch noch
der Winter in die Aue.

Ganz liebe Grüße zu dir!