Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3021
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 15032
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3637
2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Wenn eine Oma

in eine Kinderbuchabteilung geht, kann es passieren, dass sie sich plötzlich verändert.
Wie das? ... werdet ihr nun fragen. Das will ich euch erzählen:

Kinderbuchabteilungen müssen irgendwie verzaubert, ja, verwunschen sein.
Jedenfalls haben sie auf mich immer wieder diese magisch-geheimnisvolle Wirkung.
Das ist ganz seltsam, aber es passiert mir jedes Mal ...

Schon, wenn ich die Abteilung betrete, verspür ich dieses Glühen meiner Wangen.
Mir wird so warm, als wär ein knalleheißer Ofen in der Nähe.
Zärtlich greife ich nach einem Buch, berühre es, blättere darin, sehe ein zweites, drittes, nehme auch ein viertes in die Hand, blättere, betrachte die Bilder, lese ein wenig, wisch mir eine kleine Träne aus den Augen ... und dann passiert es:

Auf einmal - ohne, dass ich es erklären könnte - hör ich dieses Glucksen und Kichern.
Ich dreh mich um, kann aber meistens niemanden entdecken, von dem dieses Geräusch stammen könnte.
Ich lausche und lausche ... und plötzlich hör ich ganz deutlich, dass es aus meinem Innern kommt. Irgendwo aus Richtung Herzen und Bauch ... ja, dort kommt es her.
Es kichert und lacht ... und ganz ganz oft klatscht es in die Hände.

Und während ich noch am überlegen bin, ob mein Taschengeld für die drei ausgewählten Bücher reicht, verschwindet das Kichern plötzlich, wie das kleine Mädchen, das ich für einen wunderbaren Moment wieder sein durfte.



Pssst ... manchmal besucht es mich auch zuhause. Dann bringt es immer gar sonderbare wunderhübsche Dinge mit ... wie diese vier Vögelchen hier.
Darf ich vorstellen: Die Piepsboys!

Morgentau 03.12.2014, 23.47

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Ele

Bitte bitte bitte, mach daraus doch eine klitzekleine Geschichte. Es ist soooo schön, das du schreibst. Bitte bitte bitte!
*Bettelblick*
Ele

vom 07.12.2014, 13.37
8. von Silberdistel

Weißt Du, liebe Frau Morgentau, ich war noch weit, weit von der Oma entfernt, ich kannte noch nicht einmal meinen Herrn Silberdistel, da habe ich bereits Kinderbücher gekauft, weil sie mich so furchtbar fasziniert haben. Vielleicht würde ich ja irgendwann einmal Kinder haben, die sich darüber freuen würden. Es gab da eine kleine Buchhandlung, die ich unwahrscheinlich geliebt habe. Noch heute erinnere ich mich gern daran zurück. Meine Kinder liebten diese Bücher später mindestens so wie ich.
Ich habe mich eben in Deiner kleinen Geschichte wiedergefunden. Danke dafür und ganz liebe Grüße von der Silberdistel

vom 04.12.2014, 23.17
7. von Träumerle Kerstin

Piepsboys - wie lustig. Es ist doch schön, wenn wir manchmal noch das Kind in uns entdecken können. Mich können Puppenhäuser verzücken. Das ist so eine kleine niedliche Welt, in die man sich versetzen kann. Bewahre Dir diese Gefühle und Erinnerungen liebe Andrea.

vom 04.12.2014, 19.23
6. von Frau Hummel

Oh, wie schön. Ich sehe Dich dort stehen, mit roten Wangen und glücklichem Gesichtsausdruck ♥

Die Piepsboys würden sich bei mir auch sehr wohlfühlen *lach*, sind DIE süüüß!

vom 04.12.2014, 13.01
5. von Anne Rose

Wie schön, Deinen Worten zu lauschen bzw. zu folgen.
Die kleinen Geschichten sind so gut nachzuvollziehen und spannend. Oft finde ich mich darin wieder oder stimme damit überein.
Die Piepsboys sind allerliebst.
Danke liebe Andrea, liebe Grüße von Anne Rose

vom 04.12.2014, 11.39
4. von Rena

...so nett geschrieben - liebe Andrea - ich kenne das allzu gut!!**
Erst gestern war ich zum Vorlesen in der Kita unterwegs - und las..Luisa,Frau König und das goldene Herz - mit Weihnachtswundern im Winterwald....
allerliebst deine Piepsboys***
weiter eine schöne Zeit - auf dem Weg durch den Advent
*rena*

vom 04.12.2014, 08.09
3. von Taucherin

Sooo schön hast du das erzählt, liebe Morgentau .. und die Piepsboys sind allerliebst :ok: :)

vom 04.12.2014, 08.02
2. von Biggi

Hallo liebe Andrea,
:D da ist etwas dran ... in der Kinderbauchabteilung wird man wieder Kind und die Erinnerungen kommen hoch.
Ich genieße es sehr wenn ich meinen Enkeln etwas vorlese, Märchen oder andere schöne Kindergeschichten, da blühe ich auf.

Deine Piepsboys sehen sooo süüüß aus, die hätte ich auch haben wollen :)

Liebe Grüße
Biggi

vom 04.12.2014, 08.00
1. von Linda

Oh, wie herrlich du das erzählt hast! :D
Jaaa, solche Momente überfallen mich auch manchmal, wenn ich mein Schnüpperle-Buch im Dezember lese z. B. :D Da bin ich wieder das kleine Mädchen.
Einen schönen Tag heute für dich!
Deine Linda

vom 04.12.2014, 05.00