Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3050
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 15235
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 4022
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Und schon haben wir November

… der Kalender wird immer dünner. Die für das neue Jahr habe ich schon gekauft. Ich brauche zwei Stück. Einen für die Küche, den anderen hänge ich hier am Schreibtisch an die Wand.



Und ich bin den gleichen Verlagen treu geblieben, denn ich konnte keine schöneren finden.

Einen Literaturkalender und Magische Wälder, ich liebe sie.



Draußen reißt der Wind die Blätter, die dieses Jahr so lange durchgehalten haben, mit Macht von den Bäumen. Es hat den Anschein, sie würden sich um die Wette fallen lassen.



So schön sieht das aus, wenn das gelb-rote Laub zu Boden fällt und einen schönen Teppich unter den Bäumen bildet. Aber der Gedanke, dass auch diese Farben bald verschwunden sind, der stimmt mich schon traurig.



Aber so ist der Kreislauf der Natur … und wie auch sonst im Leben, wechseln sich gute mit schlechten Tagen ab. Und wir müssen es so hinnehmen und dürfen uns davon nicht einschüchtern lassen.



Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, vor allem in diesen unbegreiflichen Zeiten.



Am Feiertag hatten wir einen von den schönen, freundlichen Tagen … und ich das Glück, das übrig gebliebene Gold des Oktobers auf mich wirken und genießen zu können.



Ihr seht es ja schon an den Bildern, wie wunderbar der Herbst sich zeigte.



Eine größere Wanderung führte uns zwischen Tal, entlang der Donau, durch den Wald auf einen Hügel und wieder hinunter ins Große Lautertal, wo wir dann nochmals entlang der Donau zurück liefen.



Die Sonne hatte es nicht ganz durch den Tag geschafft. Gegen Mittag schoben sich Schleierwolken vor ihr Gesicht, aber die Stimmung hatte dennoch etwas Magisches.



Kurz vor dem Ziel ist mir auch noch der Weihnachtsmann auf dem Fahrrad begegnet. Gern hätte ich ihn fotografiert, aber das geht ja nicht. Ihr könnt mir jedoch glauben, dass er es war. Auch wenn er unauffällig gekleidet war, sein Gesicht war unverkennbar … und ich habe es auch gespürt, ja, wirklich.



Aber er hat ja noch Zeit. Obwohl die so schnell vergeht. Viel zu schnell. Als Kind hätte ich mir das gewünscht, aber damals hieß es noch, sich in Geduld zu üben.

Ist die Vorfreude heute auch noch so groß bei den Kids? Ich weiß es nicht.



Draußen ist es jedenfalls so ungemütlich geworden ist, dass ich wohl bald schon damit beginnen werde, in meiner Wohnung etwas zu lichteln. 

Sozusagen der Zeit voraus- oder davonlaufen in eine Parallelwelt ohne Gewalt.



Danke für diesen wunderschönen Herbsttag! 

Danke, dass auch mein Körper durchgehalten hat!



Ich hoffe, ihr hattet etwas Freude an den farbigen Bildern und vielleicht auch an meinen Gedanken.


Kommt gut durch die Zeit und bleibt gesund!



Morgentau 03.11.2023, 18.15

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Kelly

Liebe Andrea,
deine Zauberwege nehme ich in den nächsten Schlaftraum mit!
Wundervolle Erinnerungen!
Herzliche Grüße und alles Gute für diese Novemberzeit!


vom 07.11.2023, 07.56
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Kelly. Ja, für diese Erinnerungen bin ich besonders dankbar, denn für solche Aufnahmen
hat man nie viel Zeit.

Dir auch alles Gute und vor allem gute Besserung! Liebe Grüße!

8. von Helga

Liebe Andrea,
wow,- aus diesen schönen Fotos könnte man auch gut einen bunten Kalender machen. :ok: Mir haben deine Bilder und Gedanken viel Freude gemacht,danke.
Ich wünsche dir eine gemütliche, lichtvolle Herbstzeit.
Alles Liebe.
Deine Helga

vom 05.11.2023, 19.30
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Helga, das war ein farbenfreudiger Tag, den ich sehr genossen habe.
Ich bin so froh und dankbar, dass ich ihn erleben durfte, denn es war definitiv die letzte
Gelegenheit, die Landschaft so schön bunt zu sehen.
Dass dir Fotos und Gedanken Freude gemacht haben, erfüllt auch mich mit Freude!

Danke für deine lieben Worte und Wünsche, die ich dir gern zurückgebe!

7. von Silberdistel

Die Bilder sind prächtig, liebe Andrea. Ja, der Herbst gibt sich dieses Jahr ganz viel Mühe, um besonders bunt daherzukommen. Und wenn dann noch ein bisschen Sonne dazukommt, kann so in Tag einfach perfekt glücklich machen. Ich kann Deine Gedanken so nachempfinden.
Wir haben hier schon damit begonnen, zur Kaffeezeit und abends ein Lichtlein anzuzünden. Warum soll man es sich nicht auf diese Weise bereits ein bisschen vorfristig schön und heimelig machen? Wir sind eh solche Lichterfans :)
Einen ganz lieben Sonntagsgruß schickt Dir die Silberdistel

vom 05.11.2023, 16.42
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Silberdistel, das war ein schöner Tag. So prachtvoll werden wir die Landschaft nun
lange Zeit nicht mehr sehen können. Den ganzen Tag hat es gestürmt, nur ganz tapfere Blätter
halten noch durch.

Genau, dafür machen wir es uns jetzt heimelig. Es wird ja eh so früh schon dunkel.

Liebe Grüße zurück!

6. von Traudi

Das sind ja wieder prächtige Farben, liebe Andrea. Eigentlich ist der Monat November als grau und ungemütlich in meinem Kopf abgespeichert. Aber in diesem Jahr ist es anders. Und somit steigt auch die gute Stimmung.

Liebe Grüße
Traudi

vom 05.11.2023, 14.53
Antwort von Morgentau:

Bei uns gibt es leider viele graue Tage, liebe Traudi. Wochenlanger Hochnebel, der sich wie
eine schwere Filzdecke über unsere Landschaft legt, ist dafür verantwortlich.
Deshalb ist jeder schöne Tag ein Geschenk.

Liebe Grüße!

5. von C Stern

Liebe Andrea,
bezaubernd, auf welche Weise Du so feinsinnig Deinen Spaziergang beleuchtest.
Für dieses Leuchten, das sich in den letzten Wochen so reich gezeigt hat, gibt es fast keine ausreichenden Worte, die Bilder selbst sprechen ohnehin für sich.
Ein bisschen Gänsehaut habe ich, weil sich die Gegend, in der mein Herz vor Freude übergeht, den gezeigten Bildern so ähnelt. Ich habe erst vor ein paar Tagen recht ähnliche Fotos gemacht, aber ich habe beschlossen, sie erst später, wenn wir ein bisschen Bunt im Grau brauchen, einzustellen.

In meinen vier Wänden habe ich ebenfalls Lichterketten angebracht, denn mit Kerzen hantiere ich nur, wenn wir zu zweit sind. Ich schlafe einfach zu häufig ein, das ist mir zu riskant, ich hatte schon ein paar unangenehme Erlebnisse.
Ich lasse Dir ganz liebe Grüße hier! C Stern

vom 05.11.2023, 09.58
Antwort von Morgentau:

Liebe C., dankeschön für die wieder so freundlichen Worte! Würde ich meiner Seele das Wort
übergeben, ich glaube, da würden immer kleine Romane entstehen. So lass ich sie in meinem
Kopf und erfreue mich dort darüber.

Solche farbenfrohen Fotos erst zu zeigen, wenn sich draußen die Düsternis und Farblosigkeit
breit macht, sind ein guter Gedanke, den ich auch schon oft hatte. Jetzt diese Fotos zu zeigen,
wo man es doch quasi vor der Haustüre hat und jeder selbst erlebt, lässt so manchen darüber
hinwegsehen, während im Winter beim Anblick von wärmeren, helleren und farbfrohen 
Momenten das Herz gleich höher schlägt. Ich selbst mach das auch sehr oft im Winter.
Aber auch im Sommer habe ich mich schon an Winterbildern erfreut ... aber nur an den
schönen mit frisch gefallenem Schnee und Sonnenschein ... 

Ich habe auch viele Lichterketten, aber ich brauch auch richtiges Kerzenlicht, aber nur 
als Windlicht in einem Glas, damit nichts passiert. So offen, wie man früher damit 
umgegangen ist, würde ich mich auch nicht mehr trauen.

Danke für die lieben Grüße, die ich gern zurück gebe!

4. von Anne Seltmann

Moin!

Ich weiß schon warum ich den Herbst mag, das wird mir wieder an deinen Bildern bewusst!
Herrlich wie du die Farben eingefangen hast. Jedes einzelne Bild ist wunderschön.

Liebe Grüße

Anne



vom 05.11.2023, 06.34
Antwort von Morgentau:

Dankeschön für deine freundlichen Worte! Inzwischen sorgt der Sturm dafür, dass die Pracht
hinweggerissen wird. Schade. Aber so ist der Herbst ... unberechenbar! :-)

Liebe Grüße zu dir!

3. von Brigitte Berft

Einfach herrlich diese schönen bunten Herbstbilder. Wir hatten wirklich noch einen goldenen Oktober. Und nun müssen wir uns auf die trüben Tage einstellen. Aber zum Glück wissen wir genau sie werden vorbei gehen.
Irgendwie hat doch jede Jahreszeit ihre Reize.
Ich wünsche ein schönes Wochenende, gemütlich mit einem Buch auf dem Sofa?

vom 04.11.2023, 12.39
Antwort von Morgentau:

Ja, das war sicher die letzte Gelegenheit, die Pracht so zu sehen. Zur Zeit stürmt es wie verrückt
bei uns und morgen soll es noch ärger werden ... ja, besser man macht es sich zuhause gemütlich!
Dir einen ebensolchen Sonntag!





2. von Gudrun

Liebe Andrea,
die Farben sind doch eine wahre Pracht, gell? Wenn es so aussieht, so leuchtend warm, dann ist alles gut und in Ordnung.
Ich habe in diesem Jahr schon an Lichtquellen im Haus gebastelt. Die Laterne, mit der wir im Sommer draußen auf dem Balkon sitzen, ist jetzt drinnen. Die Kerze haben wir durch eine LED-Kette zwischen Tannenzapfen ersetzt. Eine einfache Glasvase ist mit Juteband umwickelt und beherbergt auch so eine Lichtkette. Wenn ich abends diese Lichter anmache, wird es gemütlich, ruhig und friedlich. Weihnachtlich will ich es noch nicht, aber so ist es gut.
Ich habe in diesem Jahr meinen Kastanienbaum im Hof fotografiert, wie er im Winter war, die ersten Blätter bekam, die Blüten sich bildeten und wie die Herbstfärbung begann. Jeder Zeitpunkt ist immer wieder ein kleines Wunder. Ich wünsche mir sehr, dass es erhalten bleibt.
Liebe Andrea, ich danke dir für deinen Beitrag und die schönen Fotos.
Herzliche Grüße an dich.

vom 04.11.2023, 08.26
Antwort von Morgentau:

Das war ein ganz wunderbarer Vormittag, liebe Gudrun. Da hatten wir wirklich Glück, denn
schon am Donnerstag war es mit der Pracht vorbei. Die Blätter fallen jetzt um die Wette vom Baum.

Ja, dieser Wandel ist schon etwas Besonderes. Ich verfolge das auch sehr gern, und wenn sich
das Laub so bunt färbt, ist das wie ein Schlussarkkord ... der Höhepunkt.

Liebe Grüße zu dir!

1. von Träumerle Kerstin

Das sind so schöne Aufnahmen liebe Andrea. So wandern wir gern durch den Herbst. Ich war gestern auch noch mal in der Aue, aber nicht weit. Nun soll wieder Regen kommen.
Es gibt Männer, bei deren Anblick man wirklich an den Weihnachtsmann denken muss. Geht mir auch so :D Und in den Märkten begegnen sie uns ja schon in allen Formen und Größen.
Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

vom 04.11.2023, 08.07
Antwort von Morgentau:

Bei uns hat heute Mittag auch wieder der Regen eingesetzt, dazu stürmt es und morgen soll es
sogar orkanartige Stürme geben ... oh oh.

Ja, der Mann sah echt so aus, wie man ihn aus Kinderbüchern kennt. So richtig gemütlich niedlich,
freundlich und lieb mit seinem Bart. Nur, dass er in Sportkleidung unterwegs war. Aber ich habe
ihn trotzdem erkannt ... hihi.

Dir einen schönen Sonntag, liebe Kerstin!