Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3457
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Träume

Natürlich sollten und werden immer Träume übrig bleiben am Ende des Lebens.
Träume sind die Würze unseres Lebens. Wer nicht mehr träumt, lebt nicht mehr.
Was ich mit meinem letzten Eintrag auch sagen wollte, ist, dass es manchmal besser ist, Nägel mit Köpfen zu machen und sich nicht durch Belanglosigkeiten davon abzuhalten, seine Träume zu verwirklichen. Es geht nicht darum, soviel wie möglich davon zu realisieren, im Gegenteil. Lieber wenige, dafür intensiv, denn nur so hat man auch wirklich etwas davon.
Der Rest bleibt als Traum bestehen. Und das ist in doppelter Hinsicht gut so, denn unsere Träume sind das Oel für unseren Motor ... und so mancher Traum bleibt besser einer, weil er in der Realität vielleicht jegliche Illusion zerstören würde.

Morgentau 12.10.2014, 10.17

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Rocky

Deinen beiden Einträgen hier kann ich mich wirklich nur rundum anschließen, liebe Morgentau. So empfinde ich das auch ..mit der Zeit und den Träumen, genau wie du. Ja, manchmal sollten wir einfach Prioritäten setzen, zugunsten der Verwirklichung von den Träumen, die uns echt wichtig sind und die wir auch leben können.

Aber ich kenn das Gefühl auch ..dass ich so viel tun möchte und so viel verpasse und dann auch noch den Zeitfressern meine wertvolle Zeit opfere. Aber da werde ich immer kategorischer. Konzentriere mich auf das, was mir wirklich wichtig ist. Und es ist wundervoll, seinen Neigungen nachgehen und etwas selbst schaffen zu können, ganz gleich WAS das ist ..das ist für jeden individuell etwas anderes.

Alles Liebe für dich :)
Deine Rocky

vom 13.10.2014, 09.37
Antwort von Morgentau:

Danke fürs Verstehen und Zustimmen, liebe Rocky. Ich weiß, dass du genauso empfindest wie ich, deshalb verstehen wir einander mit jedem Wort. Ich finde das schön.
5. von Silberdistel

Das hast Du schön zusammengefasst, liebe Frau Morgentau. Träume sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und ich möchte sie nicht missen.
Ein hübsches altes Hüttchen. Dort könnte man auch sitzen, sich von einer Wanderung ein wenig erholen und nebenbei ein bisschen träumen :)
Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend für Dich wünscht die Silberdistel

vom 12.10.2014, 18.56
Antwort von Morgentau:

Das Häuschen entstand vor ca. 100 Jahren, wie ich gelesen habe. Mich hätte es auch interessiert, wer es einst gebaut hat. Gute Nacht, liebe Silberdistel.
4. von katerchen

genau SO liebe Frau Morgentau.

LG vom katerchen der noch einen TRAUMHAFTEN Sonntag wünscht..hier kann ich nur von einem schönen Nachmittag träumen..das Wetter ist nicht freundlich.


vom 12.10.2014, 12.54
Antwort von Morgentau:

Von dem "herbstgoldenen" Sonntag träume ich auch noch, liebes Katerchen ... hihi.
3. von Linda

Ja, manche Träume sollten besser auch Träume bleiben, und in dieser besonderen Traumwelt sind sie lebendig und beschützen uns. Und die Träume, die man greifbar und real umsetzen kann, die machen uns Mut, diese anderen Träume aber festzuhalten. Wer weiß, was nach dem Tod kommt, vielleicht erscheint dort dann so manch verborgener Traum ...
Viele liebe Grüße deine Linda

vom 12.10.2014, 11.46
Antwort von Morgentau:

An die Zeit nach dem Tod denke ich dabei allerdings nicht, liebe Linda. Ob es die überhaupt gibt, steht eh in den Sternen ...
Ein lieber Gruß zu Dir!
2. von Träumerle Kerstin

Stimmt! Manche Träume sollte man sich als Traum bewahren und nicht realisieren. Am Ende ist man vielleicht enttäuscht. Ich habe Träume, die ich noch leben will. Und ich habe Träume von denen ich weiß, dass sie immer ein Traum bleiben werden. Ich will das sogar.
Viele Grüße von Kerstin, die jetzt gern da wandern würde.

vom 12.10.2014, 11.13
Antwort von Morgentau:

Genauso ist es, liebe Kerstin. Wandern würde ich jetzt auch gern, aber so allein mag ich nicht, zudem ist es auch wieder sehr trüb bei uns. Hab einen schönen Sonntag!
1. von Arjana

Guten Morgen, liebe Morgentau!
Das ist für mich ein schöner später Tagesbeginn, wenn ich deine Worte lese. Du hast eine wundervolle Art, Gedanken in Worte zu fassen, zu beschreiben und ich habe immer das Gefühl, ja, so empfinde ich es auch oder ich kann darüber nachdenken. Das mag ich so gern an deinen Einträgen.
Träume sind ganz wundervoll. Ich habe viele Träume, die sich nicht erfüllen werden, die mir aber Kraft schenken, nur allein dadurch, dass es sie gibt.
Danke für diesen schönen Tagesbeginn bei dir für mich.
Das Bild fühlt sich für mich sehr einsam an, aber doch einzigartig und wunderschön. Dankeschön dafür!
Ich wünsche dir viele wundervolle Träume, die du wahr werden lassen kannst und einen, den du immer für dich behältst im Herzen.
Hab einen schönen Sonntag.
Heute scheint die Sonne und ich brauche die Natur heute mehr als an anderen Tagen und mag rausgehen.
Bis zum Abend, liebe Gedanken, deine Arjana.

vom 12.10.2014, 11.12
Antwort von Morgentau:

Liebe Arjana, auch für diese vielen freundlichen Worte möchte ich mich sehr bedanken. Schön, dass du dir soviel Zeit dafür genommen hast, obwohl die deine doch so begrenzt ist. Das ehrt mich sehr.
Ja, es war sehr einsam dort. Seltsamerweise sind wir sehr oft im Wald allein, aber ich bin nicht bös drum, wunder mich nur immer sehr darüber. Aber es war ja auch "Verkaufsoffener Feiertag", was die Leute viel mehr anzieht ...
Ein lieber Gruß zu Dir!