Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Sonntagsbeschäftigungen

So kann man sich auch beschäftigen. Ein wenig am offenen Fenster sitzen und beim Sortieren der Fotos in Sommererinnerungen schwelgen.
Plötzlich dringen merkwürdige Geräusche von draußen an mein Ohr. Ein leises "Tack tack tack ... " erst noch an den Fingern abzählbar, bis es sich plötzlich verstärkt und immer schneller "tackt".
Ich eile zum Fenster ... ja, es regnet. Endlich. Die ausgemergelte Wiese ist bedeckt mit zahllosen welken Blättern. Viel zu früh haben sie sich kraftlos von den Bäumen gelöst, weil sie ihnen keinen Lebenssaft mehr spenden konnten. Zu selten hatte es diesen Sommer geregnet.
Und hier findet sich auch die Erklärung für das merkwürdige Geräusch: Die Regentropfen fielen zunächst sacht auf das prasseldürre Laub, das dieses "Tacken" verursachte, bevor der große Schauer einsetzte. Das erinnert mich an den Film "Die Wüste lebt" ...

Inzwischen hat es wieder aufgehört zu regnen. Plötzlich aber hör ich ein einziges leichtes klopfendes Geräusch aus Richtung Straße. Wieder muss ich nachschauen, woher das kommt, die Neugier ist zu groß. Belustigt entdecke ich, wer hierfür verantwortlich ist ... eine verfressene hungrige Krähe, die eine Walnuss von hoch oben auf die Straße fallen liess, in der Hoffnung, diese damit zu knacken und das leckere Innere für den Verzehr freizulegen ... hihi.

Ich habe noch so viele schöne Fotos vom Sommer. Das hier z.B. ... ich finde, das würde ein schönes Kalenderblatt geben ...


Morgentau 08.09.2013, 17.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Sonnenwölfin

... ich mach auch mit, beim Sommer-Festhalten :) :ok:

Oh jaaaa ..ein wundervolles Kalenderblatt wäre das, liebe Morgentau. Und derer hast du so viele .. :)

Die Wüste lebt - der Film hat mich schon als Kind begeistert .. :)

vom 09.09.2013, 19.21
2. von Waldflüstern

Schööön!
Ich schicke dir einen sehnsüchtigen Sehnsuchtsgruß
und eine Umarmung
Deine Sally

PS: Können wir ihn nicht, irgendwie, noch ein bisschen festhalten, den Sommer? Wie ließe sich das machen? Egal, wie, ich bin dabei!

vom 08.09.2013, 21.19
1. von Wasserfrau

Oh ja, das ist ein wunderschönes Bild - Haus. Ruhe und Frieden strahlt es aus.

Wenn ich jeweils die prachtvollen Blumen vor den Fenstern sehe, denke ich auch oft an die Frau (meistens) dahinter, die das alles gepflanzt hat und die Blumen nun pflegt und hegt und täglich mit Wasser begießt.

Bei uns regnet es noch sehr stark, der Garten wird ganz gut gewässert ohne dass ich einen Finger rühre :ok:

Noch einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir liebe Andrea
Herzliche Grüsse
Elfe
P.S. Ja die Krähen sind schlau, bei uns knackt jeweils eine oben auf dem blechigen Dachvorsprung die nussigen Leckerbissen :)

vom 08.09.2013, 18.30