Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14887
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3501
2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Sommerloch

Fast schon unheimlich ist die Stille im Bloggerland. Das gab es in den 16 Jahren, die ich blogge, noch nie. Ist es die Sommerhitze, die lähmt? Zum Teil sicher schon, aber bestimmt liegt es auch an anderen Dingen. An anderen Möglichkeiten der Kommunikation z.B., die es damals zu Beginn noch nicht gab. Die Flut an Informationen jeden Tag, wir können ihr kaum noch ausweichen. Wir sind so übersättigt davon, dass das Interesse am Einzelnen, an Details mehr und mehr verloren geht.




Viele haben weder Kraft noch Interesse, dagegen anzukämpfen, und lassen sich einfach nur noch berieseln. Hauptsache, es entstehen keine Lücken, in denen man zum Nachdenken kommen könnte, denn das wäre fatal. Da könnte man plötzlich erkennen, dass irgendwas nicht mehr rund läuft, dass etwas fehlt, und zwar etwas Entscheidendes. Aber das muss jeder selbst erkennen. Die meisten wissen gar nicht, wovon ich rede, wenn ich versuche, sie darauf zu bringen. Sie stimmen mir zwar zu, aber ich spüre, dass das nur oberflächlich ist und nur geschieht, damit das Thema schnell durch ist. Fazit: „Jedem das Seine“.



Vielleicht lebt es sich ja sogar besser mit dieser Oberflächlichkeit.

In manche Dinge dringe ich schließlich auch nicht tiefer ein, um mich zu beschützen. 

Meine Seele, die das nicht verkraftet und nicht verarbeiten kann z.B. ...

Oder ich fühle mich schnell genervt, wenn mir jemand von etwas vorschwärmt, mit dem ich absolut nichts am Hut habe. Wenn man nicht ausweichen kann, kann das für mich zur Qual werden … lach.

Deshalb würde ich auch nie jemanden ein Ohr abkauen, wenn ich spüre, dass da kein Interesse vorhanden ist. Meistens meide ich es von vornherein, wo ich sowas vermute.

Eigentlich auch ein Thema für sich.




Deshalb glaube ich auch, dass es vergebliche Mühe ist, jemanden davon überzeugen zu wollen, wo er seine Prioritäten setzen und auf was die Aufmerksamkeit lenken soll. Das muss und kann echt jeder nur für sich selbst entscheiden. Aber Interesse wecken, das geht. Und doch kommt auch das von Innen und nicht von Außen. Außen ist das „Projekt“, die Neugier darauf kommt von Innen. Aber wurscht. Ich glaube, mir steigt auch die Hitze zu Kopf … lach.




Die Luft ist gewitterträchtig, drückend, lähmend. Selbst den Vögelchen scheint ihr Lied heute nur schwer durch das Schnäbelchen zu gehen.

Etwas flügellahm fühle ich mich auch, dabei wird es wieder ein langer Tag.

Aber auch der geht vorüber. Hoffentlich ohne Unwetter. Das wünsche ich uns allen!

Morgentau 05.07.2018, 08.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Mel

... und ich bin nur noch am Ausweichen ... ;)

Liebe Morgentau, für meine Wahrnehmung ist es wirklich ein allgemeines Zuviel - ein Überangebot an Informationen, Kontaktmöglichkeiten von zig verschiedenen Seiten - so dass wirklich das Gefühl und die Bereitschaft fürs bzw zum Aufnehmen auch von Details auf der Strecke bleibt. Und eventuell sogar die Energie fehlt - oder gar die Kreativität - selbst etwas zu posten.

Bei mir ist's chronischer Zeitmangel, wenn es still bleibt - ich würde gern - aber es fehlt aufgrund anderer Dinge dann oft die Energie.

Was die Informationsflut angeht, so entziehe ich mich ihr zumindest in Bezug auf TV, auch Radio maximal Musik, wenn Gelaber beginnt, schalte ich um oder aus - Internet nur so surfen kommt sehr selten vor, meist suche ich gezielt etwas oder lese speziell in meinen wenigen Lieblingsblogs - andere Online-Plattformen vernachlässige ich leider über kurz oder lang immer - und W*hats*App könnte ich nicht ertragen, geht gar nicht.

Ich danke dir sehr für diese wunderbaren abkühlenden Bilder und auch alle anderen in deinen Beiträgen, die ich natürlich immer angeschaut und gelesen habe :)

Viele liebe Grüße und Wünsche schickt dir
Deine Mel :ok:

vom 09.07.2018, 12.53
Antwort von Morgentau:

Dankeschön :-)
8. von kelly

...nun mach nicht schon wieder einen Elefanten aus der Mücke!
Haste keinen Friseur?
Liebe Andrea,
ich liebe Diskussionen und Aussprachen, oftmals kam oder kommt Gegenwind, siehe oben.
...und eben darum mag ich das Bloggerleben, niemand wird gezwungen etwas zu lesen oder zu schreiben.
Ich kann in Ruhe die Gedanken, Denkanstöße weiter klickern lassen oder mich etwas anderem zuwenden.
Natürlich nervt mich manches Gespräch, wenn es zum soundsovielten Male um Nichtigkeiten mit der Hausverwaltung geht, doch vielleicht möchte ich mir irgendwann auch mal Luft machen, mich wichtig machen, wer weiß es schon.
Thema berieseln, an mich ein Vorwurf war das schauen von Problemsendungen wie Monitor, Plusminus usw., meinerseits machten mich Äußerungen über die Haarfrisur der Nachrichtensprecherin fuchsteufelwild ;) .
Nun schau ich allein und was ich will.
Kritisch zu sein ist für andere oft anstrengend und macht in Folge einsam, meine Erfahrung und Beobachtung.
Liebe Grüße von der Kelly


vom 06.07.2018, 07.38
Antwort von Morgentau:

... lach ... oja, der Friseur ... wie gruslig, was man da alles so erfährt.

Stimmt, liebe Kelly, auch ich liebe genau aus dem Grund das Bloggen so sehr,
weil mir zuhören kann, wer mag, und weil ich zuhören kann, wo ich mich
wohl fühle oder mein Interesse geweckt wird. Das ist so entspannend.

Danke für deine tollen Ausführungen zu dem Thema!!!

Ein lieber Gruß zu dir und ein schönes Wochenende!

7. von Träumerle Kerstin

Bei mir ist im Moment grad irgendwie die Puste raus. Mich macht die Hitze fertig, ich bin total knülle und habe zu nichts Lust. Muss mich zwingen, denn ich möchte eine Blogrunde drehen und überall mal schauen und schreiben.
Jeden Tag im Garten alles gießen, dazu den Friedhof, auch bei größter Hitze die Hunderunden drehen. Das zehrt an den Kräften. Eben kam ein kurzer Regenschauer, aber das war viel zu wenig. Die Erde ist verbrannt, es herrscht Dürre. Nachbars Schafe müssen Heu fressen, weil einfach kein Gras mehr wächst. Es ist schlimm.
Liebe Abendgrüße zu dir Andrea.

vom 05.07.2018, 20.01
Antwort von Morgentau:

Das klingt in der Tat heftig, liebe Kerstin. Ganz klar, dass du dann keinen Nerv
mehr für das Bloggen hast.

Ich wünsch dir von Herzen alles Gute und euch bald ganz viel sanften Landregen!

Ein lieber Gruß zu dir!

6. von Elena

Und schon wieder so wunder-wunderschöne Photos!
Hmm, zu den Blogs bzw. dem vermuteten Sommerloch haben schon einige vor mir etwas geschrieben; sicher ist es auch der heiße Sommer, die beginnende Urlaubszeit, die manche vom Bloggen abhalten mag...
Aber immer wieder ist es schön, von Dir zu lesen :-)

GLG E.

vom 05.07.2018, 19.29
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Elena, das hast du wieder so nett gesagt.

Hab ein schönes Wochenende!

5. von Silberdistel

Diese Sommerloch macht sich eigentlich alljährlich bemerkbar. Verwunderlich ist es nicht, denn auch wir sind in der warmen Jahreszeit mehr draußen und so bleibt halt weniger Zeit fürs Schreiben, fürs Bloggen. Andererseits haben ja wohl etliche Blogger aufgegeben. Ich zähle ja in gewissem Sinne auch dazu. Die neue Datenschutzverordnung hat viel verändert und nicht gerade zum Guten, wie ich finde. Schön aber, dass Du Dich dadurch nicht hast beeindrucken lassen und wir hier weiter offen bei Dir lesen und Deine Bilder anschauen dürfen, die wieder einmal so toll sind :) Am besten gefällt mir ja das vorletzte. Du hast wirklich immer den richtigen Blick für ein ausdrucksstarkes Motiv. Es macht viel Freude, diese Bilder anzuschauen.
Liebe Grüße schickt Dir die Silberdistel

vom 05.07.2018, 18.48
Antwort von Morgentau:

Das stimmt schon, was du schreibst, liebe Silberdistel, und doch ist es dieses Jahr
besonders auffallend, und ich weiß nicht so recht, ob sich das wirklich wieder
ändern wird. Schauen wir mal, gell?

Danke für deine lieben Komplimente. Dass dir die Bilder gefallen, freut mich sehr!

Ein lieber Gruß zu dir!

4. von Brigitte

Liebe Andrea, sei herzlich gegrüßt.
Ich bin auch schon 13 1/2 Jahre dabei.
Herrliche Bilder zeigst Du uns.
Ja, jetzt haben wir das Sommerloch. Nun ist Urlaubszeit.
Meine Einstellung zu den politischen Geschehnissen möchte ich im Bloggerland nicht offen aussprechen. Meine Gedanken und Gefühle in meinem Leben werde ich nur gefiltert preisgeben.
Über meine Tagesaktivitäten schreibe ich ausführlich, nur findet nicht jeden Tag bei mir ein Blog-interessantes Thema statt. Jetzt sind auch schon wieder einige Tage, bis gestern, vergangen, die nicht erwähnenswert waren.
Alles Gute, tschüssi Brigitte.

vom 05.07.2018, 14.12
Antwort von Morgentau:

So lange bloggst du schon, liebe Brigitte, dann bin ich ja froh, dass du mich jetzt 
zu dir eingeladen hast und ich nun auch endlich bei dir lese.

Über Politik würde ich auch nie schreiben. Mein Blog soll hauptsächlich von
meinen schönen Momenten in der Natur berichten ... und ein wenig Alltag.

Auch dir alles Gute!

3. von Hellla Schwab

Liebe Andrea! Nach dem Lesen Ihres heutigen BLOG's
mit den tiefsinnigen Gedanken u. den sooo erholsamen Fotos, möchte ich Ihnen mal einen Vers von Ernst FERSTL schicken:
“ Die schönsten Momente im Leben verdanken wir liebenswürdigen Menschen. “
Die Flut der Informationen, die täglich auf uns einstürmen, verkraftet unsere SEELE kaum. Darum ist es so wichtig, dass wir uns Zeit u. Ruhe gönnen, um wieder innerlich Kraft zu schöpfen.
Ich bedaure unsere Jugend, denn sie werden permanent berieselt!
Ihnen, lb. MORGENTAU, wünsche ich, dass Sie an den schönen Beiträgen im Blog die Lust nicht verlieren, auch wenn viele “ Blogger “ aufgegeben habe. Viel Power weiterhin wünscht Ihnen Hella

vom 05.07.2018, 14.07
Antwort von Morgentau:

Welch schöner Vers. Der Ernst Ferstl schreibt wirklich sehr schöne Verse, die mir so oft
aus der Seele sprechen. Deshalb danke ich dir sehr dafür, liebe Hella!

Danke für die freundlichen Worte, die mir immer wieder auch ein wenig Kraft und
Mut schenken!

Ich wünsche Ihnen, liebe Hella, ein schönes Wochenende 
und sende ganz viele liebe Grüße!



2. von Ellen

Ich denke, viele lieben diesen Input, weißt du, ich ja nicht, aber andere, viele lieben diese modernen heutigen Möglichkeiten, sich auszutauschen, sich der Welt mitzuteilen, sich berieseln zu lassen, und viele sind damit auch glücklich, du kannst sie nicht bekehren, weil sie dich gar nicht verstehen würden, sie leben ihr Leben so, und sie lieben es auch, brauchen das alles, kennen die Tiefen ihrer Seele nicht oder wollen sie nicht kennen, aber ich denke, dabei sind nicht alle unglücklich. Bloggerland hat sich verändert, und im Sommer sind die Menschen mehr draußen, mehr unterwegs und dazu die Veränderungen (Datenschutz usw.), viele haben auch aufgegeben. Bleib so, wie du bist, schreibe über all das, zeige deine wunderschönen Bilder, stupse die Menschen an, aber wer nicht empfänglich dafür ist, den kann man nicht auf andere Wege bringen. Viele liebe Umärmels deine Ellen

vom 05.07.2018, 13.40
Antwort von Morgentau:

Du hast sicher recht, viele mögen es halt so, wie es ist, fühlen sich glücklich dabei.
Wie schon gesagt, Jedem das Seine. 
Und wem diese Dinge langweilen, über die ich schreibe, wird halt auch nicht hier
vorbeischauen. Einige sind es doch, denen ich damit eine Freude machen kann,
allein dafür lohnt es sich, so weiterzumachen. Danke für deine freundlichen Worte!

Eine liebe Umarmung auch für dich!

1. von Roberto

Guten Morgen liebe Andrea,

Du hast echt ein Auge für Motive :) Tolle Bilder.

Interessanter Beitrag...
Will nur gerade dazu hier nix schreiben...
Wäre zu persönlich...

Liebe Grüße
Rob

vom 05.07.2018, 08.19
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, lieber Rob!