Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14891
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3507
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Panik

Mal was sehr Persönliches … nichts Träumerisches, im Gegenteil.


Ich weiß nicht, woran es liegt, aber wenn ich nachts stärkere Schmerzen bekomme, gerate ich in Panik.

Das hat zur Folge, dass die Schmerzen noch zunehmen und dadurch erst richtig heftig werden.

Tagsüber halte ich auch mal was aus, weiß ich doch, dass im schlimmsten Fall der Arzt in der Nähe ist ... ich hingehen kann und ihn nicht rufen muss. Meistens übersteh ich aber solche Phasen ganz gut … kann damit leben, weiß ich doch, dass die Schmerzen irgendwann nachlassen. Zumindest bei den üblichen Geschichten, die von Kopf, Bauch, Zahn etc. ausgehen oder durch eine Verletzung entstanden sind. Da brauch ich keinen Arzt, denn meistens helfen Hausmittelchen, Schmerztabletten und die Geduld, die Zeit des Schmerzes durchzuhalten. Soweit so schrecklich.


Aber nachts habe ich das Gefühl, da ist weit und breit niemand, der mir helfen kann.

Was also kann ich tun, wenn die Schmerzen unerträglich werden? Zahnschmerzen können die Hölle sein. Auch hatte ich schon Nieren-und-Blasenerkrankungen und weiß von daher, wie qualvoll diese Schmerzen sind. Tut also in der Nacht was in dem Bereich weh, frag ich mich gleich, ob sich da was anbahnt ... und prompt werden die Schmerzen schlimmer. Aber das müssen Phantomschmerzen sein, ganz sicher. Aber was soll ich tun, wenn sie immer schlimmer werden?


Ihr werdet jetzt sagen, für solche Zwecke gibt es den Notfalldienst. Das stimmt, aber es ist ja kein Notfall. Mir würde nie in den Sinn kommen, den Notarzt zu belästigen, sofern es nicht um Leben und Tod gehen würde.

Zudem weiß ich ja, dass viel davon in meinem Kopf passiert. Diese nächtliche Steigerung ganz sicher.

Deswegen jemanden um seinen Schlaf bringen oder gar den Notarzt rufen, das will ich natürlich absolut nicht. Aber genau das löst die Panik aus, weil ich Angst habe, dass es so schlimm wird, dass ich um Hilfe rufen muss, was ich aber nicht will. Ein Teufelskreis.


Ich sag doch, ich bin in manchen Dingen bissel blöd … und deswegen rede (oder schreibe) ich eigentlich nicht darüber. Will ja niemanden erschrecken.

Aber es beschäftigt mich, denn letzte Nacht war es auch wieder so. Ich hab kein Auge zugetan, spürte, wie die Schmerzen stärker und stärker wurden und geriet in Panik. Hab dann zwei Aspirin genommen … was ja auch nicht so doll ist, nehm eh zu viel von den Dingern.

Klar, ich könnte mit meiner Ärztin darüber reden. Die schickt mich weiter …

Aber das will ich alles nicht. Genau das ist mein Problem.


Was will ich dann?

Mich selbst in den Griff kriegen. Das will ich!!!!

Der Verstand weiß ja, was Sache ist. Warum kann sich dem die Psyche nicht anschließen? Warum macht die ihr eigenes blödes Ding? Jeden anderen Menschen könnte ich in so einer Situation total gut beruhigen und mit Sicherheit auch logische Gründe nennen, warum es unnötig ist, sich so fertig zu machen und dadurch alles zu verschlimmern. Warum funktioniert das bei mir selbst nicht?


Es kommt zum Glück nicht so oft vor, aber ich habe es schon mehrmals erlebt und habe richtig Angst davor, wenn es mal wieder passiert. Ich lag schon mal einen Tag im Krankenhaus, weil ich dachte, ich hätte einen Herzinfarkt. Ich hab mir geschworen, dass mir das nie wieder passiert.


Aber es ist die Hölle. Geschlafen habe ich dann von 4 bis 6 … mehr oder weniger. Das war meine Nacht. Echt doof.


Dabei sind es meistens zwei Tage, wo der Schmerz akut ist. Auch bei einer Wunde ist das oft so die schlimmste Zeit. Also wird es mir morgen besser gehen. Ganz sicher. Kein Grund zur Panik.



Morgentau 06.07.2016, 13.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von rosiE

ich mache mir eine musikscheibe in das radiogerät mit kopfhörer, liege auf dem rücken und atme ganz ruhig in den bauch, einatmen bauch raus! ausatmen bauch einziehen so weit wie möglich und luft rauslassen, die musik nicht zu laut und wenn möglich ohne gesang, nur instrumental, probier das aus, viel erfolg! kannst du ausprobieren wenn noch kein schmerzanfall da, wenn alles gut ist,

vom 06.07.2016, 13.47
Antwort von Morgentau:

Das hab ich alles schon probiert. Ich höre ohnehin sehr oft noch Musik mit dem Kopfhörer am Abend, um zur Ruhe zu kommen. Aber es geht ja hier um richtig fiese Schmerzen, da hilft mir leider gar nichts.