Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14891
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3507
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Nun aber schnell

die aktuellen Nachrichten vom kranken Tigerle für alle, die darauf warten.

Zuerst einmal ganz ganz lieben Dank für all eure lieben Worte, Gedanken und Ratschläge. Das hilft mir so sehr … und bestimmt auch dem Tigerle.


Ich antworte noch jedem einzelnen.


Nur kurz für alle: Er ist wieder zuhause. Der Zahn ist raus … die Narkose hat er gut überstanden. Er bekommt Antibiotika und ein Schmerzmittel. Beides muss ich ihm ins Mäulchen spritzen.


Er hat auch gleich gefressen und getrunken. Was war ich froh. Dabei hatte mir die Ärztin gestern solche Angst gemacht … wegen der Narkose … und eigentlich sollte er mal in eine Klinik, damit man sich alles nochmal anschaut, die hätten bessere Untersuchungsgeräte … etc. …


Mich hat es innerlich gedreht vor Aufregung … wusste gar nicht, wovon sie redet.

Und heute … heute war davon gar keine Rede mehr. Meine Frage, ob er dir Narkose gut überstanden hätte … kam ein „Ja, ja, alles gut“ … aber etwas anderes würde ihr Sorgen bereiten.


Rein zufällig hätte sie ihm am Bauch gestreift und etwas Merkwürdiges gefühlt. Sie habe gleich Ultraschall gemacht und etwas entdeckt … neben Leber oder Milz … das könnte gutartig, aber auch bösartig sein … aber weitere Untersuchung müsste die Klinik machen, wozu sie mir eine Überweisung schreiben würde.


Schon wieder wurde mir ganz schwindlig … mein Herz klopfte im Hals … was sagt die da?


Ja, ich solle es mir durch den Kopf gehen lassen … es könnte natürlich alles auch ganz harmlos sein.


Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich traue ihr nicht. Sie kam mir auch nicht symphatisch rüber, ich spürte etwas, das mir nicht gefiel. Immer wieder fing sie mit der Klinik an … erzählte dann auch, was alles gemacht werden könne dort …


Hilfe … dabei wollte ich doch nur mein Tigerle zurück und mit ihm nach Hause fahren.


Er war noch nie krank, war bis gestern mopsfidel, bis das mit dem Zahn passierte.

Er sieht gesund aus, frisst gern, tobt gern, dreht seine Runden … schläft gut, mag Streicheleinheiten … alles in bester Ordnung.


Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich werde ihm ganz sicher solche Untersuchungen nicht zumuten, so lange es ihm gut geht und ich keine Auffälligkeiten entdecke. 

Er wird jetzt 14 Jahre alt … und wie gesagt werde ich ihm ganz sicher keine – für ihn – qualvollen Untersuchungen, Eingriffe oder OPs zumuten. Wenn ich je spüre, dass es ihm nicht gut geht, kann ich immer noch entscheiden.


Fragt nicht, was das noch für eine Zerenomie war. So voll die Praxis, immer wieder ließ man mich allein und warten, bis endlich alles gesagt war, ich zahlen konnte und endlich endlich mein Tigerle mit nach Hause nehmen konnte.


Nun hoffe ich, dass alles gut heilt und ich nicht wieder dort hin muss.


Puh … das war jetzt ziemlich umfangreich, aber ich musste mir Luft machen. Danke allen, die hier lesen und dafür Verständnis haben. Danke.

Morgentau 19.01.2021, 20.04

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Träumerle Kerstin

Liebe Andrea. Danke, dass du uns informierst. Das Wichtigste: dein Tigerle ist daheim und es geht ihm wieder gut. Wo gehst du denn sonst zur Tierärztin, geimpft werden muss ja jedes Jahr?
Ich kann das so gut nachempfinden, wenn es um unsere Lieblinge geht. Mauz nieste neulich viel, da schlug mein Herz sofort bis zum Hals. Aber erst mal beobachten, so lange er Luft bekommt, frisst, tobt. Dann war alles schnell wieder weg. Gemimpft wird er jedes Jahr.
Also mit der Auffälligkeit würde ich warten. Bei Johnny wurde mal beim Röntgen ein "Knubbel" festgestellt, konnte gefühlt werden. Das war, als er vor vielen Jahren krank war (und ich dann dadurch zu Reiki kam). Weil wir mit seinen Beschwerden nicht weiter kamen und die Ärztin auch nur über Röntgen verfügt, bekamen wir eine Überweisung in eine größere Praxis in der Nähe. Die haben dann auch geröntgt, Ultraschall. Knubbel? Welcher Knubbel? Das war eine Darmschlinge! Alles gut.
Wenn sich dein Tigerle normal benimmt, dann lass es. Wenn du merkst, dass es ihm irgendwie schlecht geht, dann kannst du immer noch mal gehen.
Nun hoffe ich, dass ihr einen ruhigen Tag habt.
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 20.01.2021, 08.00
Antwort von Morgentau:

Das war halt eine TÄ, die ihre Praxis ganz in der Nähe hat. Anja musste ja auch den Kleinen
mitbringen und die Sprechstunde war auch bald zuende. Alles spontan entschieden ... eine
andere Möglichkeit sah ich nicht.
Aber dort gehe ich nicht wieder hin, auch wenn "unsere" Praxis weiter entfernt ist und der
tolle TA leider nicht mehr praktiziert. Vielleicht ist ja sein Nachfolger auch ganz nett.

Ich fand es halt auch unmöglich, dass sie Untersuchungen vorgenommen hat, ohne vorher
mit mir zu reden. So eine USU bringt halt mehr Kohle.

Aber ich will mich nicht mehr aufregen. Es geht ihm wieder gut. Allein das zählt jetzt!!!
Wenn es ihm schlecht geht, reagiere ich eh sofort, wie man gesehen hat ...

Danke für deine Anteilnahme, liebe Kerstin, dir auch einen schönen Tag!

2. von Zaubertigerin

Obwohl sonst nur stille Mitleserin und Dosenöffnerin von 2 Katzen freue ich mich heute mit Dir über die gelungene Zahn-OP. Ja, man macht sich Sorgen um die Lieblinge wenn sie mal irgendwie auffällig sind. Aber ich teile Deine Einstellung, ihnen unnötigen Stress zu ersparen, wie ich überhaupt seelenverwandt mit Dir zu sein scheine. Alles, was Du über die Natur und Hochsensibilität schreibst, berührt mich tief und bringt meine Seele zum Klingen.
Liebe Abendgrüße zu Dir

vom 19.01.2021, 23.11
Antwort von Morgentau:

So danke, dass du dich gemeldet und mir deine Meinung mitgeteilt hast.
Das hilft mir wirklich sehr und nimmt mir die Unsicherheit und Angst.

Vielen lieben Dank dafür und für deine lieben Worte, das freut mich sehr!

Liebe Grüße zu dir!

1. von Die Schwalbe

Danke, liebe Andrea, für deine beruhigende Auskunft.
Nun schlaft erst mal schön, du und dein Tigerle! :)

vom 19.01.2021, 20.56
Antwort von Morgentau:

Ich gebe mir Mühe ... das Tigerle schläft schon! :)