Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14892
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3507
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Morgenandacht

Sehnsucht hat mich früh geweckt;
wo die alten Eichen rauschen,
hier am Waldrand hingestreckt,
will ich dich, Natur, belauschen.



Jeder Halm steht wie erwacht;
grüner scheint das Feld zu leben,
wenn im kühlen Tau der Nacht
warm die ersten Strahlen beben.



Wie die Fülle mich beengt!
so viel Großes! so viel Kleines!
wie es sich zusammendrängt
in ein übermächtig Eines!



Wie der Wind im Hafer surrt,
tief im Gras die Grillen klingen,
hoch im Holz die Taube gurrt,
wie die Blätter alle schwingen,



wie die Bienen taumelnd sammeln
und die Käfer lautlos schlüpfen -
oh Natur! was soll mein Stammeln,
seh ich all das dich verknüpfen:



wie es mir ins Innre dringt,
all das Große, all das Kleine,
wie's mit mir zusammenklingt
in das übermächtig Eine!

(Richard Fedor Leopold Dehmel)


Morgentau 29.05.2013, 20.06

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Ingrid

Bin überwältig von den zauberhaften Bildern und den berührenden Worten...
vielen Dank für diesen schönen Morgentau-Moment, den ich mir mit in den heißen Tag nehme.

vom 18.06.2013, 11.49
4. von Sonnenwölfin

Wunderschön hast du das Gedicht "bebildert", liebe Morgentau. Die Natur bringt so viel Schönheit hervor, es tut einfach so gut, in diesem Anblick zu versinken ..

Ab der kommenden Woche soll es aber besser werden, und zum Wochenende angeblich richtig warm :)

Ich grüß dich ganz lieb,

deine Wölfin :ok:

vom 02.06.2013, 13.12
3. von der Wasserfrau

Liebe Andrea

Herzlichen Dank für schöne Karte und die lieben Geburtstagswünsche.

Auch jetzt habe ich mich an den zierlich schönen Pflanzen auf deinen Bildern erfreut. Bis zuletzt habe ich gedacht, das Gedicht ist von dir und gestaunt wie du doch wortzaubern kannst.
Herzliche Grüsse
Elfe :ok: :) :cool:

vom 31.05.2013, 21.43
2. von syntaxia

Wunderbar und so anstecked, dass ich gleich hinausgehen mag, denn es scheint tatsächlich die Sonne!! :-)
Mal sehen, was ich finde!

..grüßt dich Monika herzlich

vom 30.05.2013, 10.20
1. von Mathilda

Was für ein schönes Gedicht und die Fotos dazu....absolut schön und so passend. Diese "heile" Welt sieht wahrlich nicht jeder.
Ein paar Sonnentage wäre schön, dann könnte man ganz in Ruhe die Käferchen und andere kleine Flieger beobachten und einfach nur staunen....aber das Wetter mag nicht Sonne zeigen, es ist Mai und fühlt sich wie Herbst an, doch man staune, denn die ganzen Blüten kommen auch ohne viel Sonne aus, sie blühe einfach und das ist schon ein kleines Wunder.

Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Mathilda ;)

vom 29.05.2013, 21.04