Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3009
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14948
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3573
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Mein letzter Urlaubstag

geht nun zuende, was nicht schlimm ist, denn hier mit dem Baustellenlärm rings um mich herum, das halte ich keinen Tag länger aus. Außerdem ist das ja nicht wirklich der letzte. Auch im August werde ich ein paar Tage frei nehmen und wenn nichts dazwischen kommt, dann auch im Oktober noch eine Woche. So komme ich gut durch das Jahr. 

Es könnte allerdings auch ganz anders kommen … ich werde sehen.


Wie schön ruhig war es vergangene Woche in meinem „Leuchtturmzimmerchen“, vorallem nachts, wenn ich durch das offene Fenster das Meer rauschen hören konnte. Auch wenn die Luft ziemlich frisch war, die da hereinströmte, … die Bettdecke bis zum Hals gezogen, ließ sich das gut aushalten.

Hauptsache, die Ohren blieben frei. Die kalte Nasenspitze hab ich gern ertragen. Wann weht einem schon mal nachts eine Meeresbrise um die Nase ... hihi.


Bevor Fragen kommen … nein, mein Domizil war kein Leuchtturm, obwohl der Gedanke wunderbar ist.

Für mich war es wie im Leuchtturm, denn mein Zimmerchen lag im 3. und damit letzten Stock des Hotels. An der Ostsee hat es keine riesigen Hotelkomplexe … nur diese kleineren oder alte Villen – ganz zauberhaft.


Eigentlich hatte ich kein so schönes Zimmer erwartet, denn auf meine diesbezügliche Anfrage hatte man mir mit Bedauern mitgeteilt, dass es kein freies Zimmer mit Meerblick mehr geben würde. Das fand ich natürlich schade, hatte mich aber damit abgefunden, schließlich kann man nicht alles haben.


Schier ausgeflippt bin ich vor Freude, als ich beim erstmaligen Betreten meines Zimmers erkannte, dass mir dann doch eines zugewiesen wurde.

Zunächst wollte ich es nicht glauben und vermutete schon, dass man mich verwechselt habe.

Als es kurz nach meinem Bezug an der Zimmertür klopfte, rutschte mein Herz schon in die Hose, weil ich dachte, dass man mir nun den Irrtum mitteilen würde. Aber es war nur mein Koffer, den man mir freundlicherweise brachte. Wahnsinn. Das war echt wie im Märchen, denn meistens passieren doch eher Dinge der unangenehmen Art in solchen Momenten. Dass es auch mal umgedreht sein konnte, damit hatte ich in keinster Weise gerechnet und erst recht kein Wunder erwartet. Aber genau das war es dann für mich.


Der Ausblick … einmalig schön. Ein Traum. Ich wusste, selbst, wenn das Wetter noch so mies sein würde, mir wäre es nun egal. Ich hab ja mein Zimmerchen mit dem kleinen Fenster … wie, ja, wie in einem Leuchtturm hab ich mich gefühlt. Und so war es von da an mein Leuchtturmzimmerchen.


Morgentau 21.06.2016, 22.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Ocean

Huhuuu liebe Morgentau,

nun wollte ich doch schnell nochmal bei dir reinschauen und sehe mit Freude, dass du wieder bloggst :ok:

..und du warst an der Ostsee!! klasse - das klingt einfach traumhaft, was du beschreibst, Zimmer mit Meerblick, was für eine herrliche Aussicht. Wie du das genossen hast, kann ich mir lebhaft vorstellen. Hotelkomplexe mag ich ja auch nicht. Wir waren gleichzeitig an der Ostsee, wenn auch auf der entgegengesetzten Seite :)

aber die Meeresbrise, die ist überall sowas von schön, und Usedom finde ich auch wundervoll. Das ist jetzt echt die ideale Zeit für einen Urlaub - noch nicht so voll, die Tage am längsten - ich liebe diese Zeit! Und am Meer ist es einfach nur gigantisch, dieses Wohlfühlgefühl, dieses "Zuhause" sein ..so geht es mir jedenfalls .. :)

Ich grüß dich ganz lieb und wünsche dir noch erholsame Stunden und dass du gut durch die Hitze kommst,

deine Ocean :)

vom 24.06.2016, 10.37
7. von Träumerle Kerstin

Aha - Du warst auf Usedom. Wie schön. Das Meer ist immer schön, zu jeder Jahreszeit. Und jetzt sind die Strände auch noch nicht so übervoll. Im Sommer möchte ich da nicht Urlaub machen.
Und nun hoffe ich, dass wir demnächst viele schöne Aufnahmen von Dir zu sehen bekommen.
Liebe Grüße in den heißen Tag von Kerstin.

vom 24.06.2016, 08.19
6. von Frau Sonnenhut

Ach, jetzt freue ich mich gleich mit dir mit. Wie schön, dass das so geklappt hat mit dem Zimmer mit Aussicht.

♥∗✿≫✿≪✿∗♥
Herzlich grüßt
Uschi


vom 24.06.2016, 00.25
5. von Inge

Liebe Andrea,
nun hab ich auch endlich entdeckt, dass Du wieder zurück im Bloggerland bist! Schön ist das! Hach und Dein "Leuchtturmzimmer" ist ja der reinste Traum. Herrlich dieser Ausblick und ganz besonders jetzt bei der Hitze und Schwüle wäre ich gerne dort in der frischen Meeresbriese.
Liebe Grüße
und komm gut durch die heißen Tage
Inge

vom 23.06.2016, 17.37
4. von Silberdistel

Hallo, liebe Frau Morgentau, wie freue ich mich, wieder von Dir zu lesen und mit Deinen schönen Bildern verwöhnt zu werden. Als ich von Deinem Leuchtturmzimmerchen las, hatte ich schon gedacht, Du durftest tatsächlich in einem Leuchtturm Urlaub machen - ein Traum, den ich mir auch gern erfüllen würde. Das habe ich mir schon als Kind fantastisch vorgestellt. Doch mein Traum von damals ist immer noch ein Traum geblieben. Aber, was wären wir ohne solche Träume? Vielleicht wartet ja noch irgendwo ein Leuchtturm auf uns. Andererseits hast Du gezeigt, wie man sich einen solchen Traum auch ohne Leuchtturm erfüllen kann, wenn man nur ausreichend Fantasie hat.
Ich freue mich übrigens auch sehr, dass Du entschieden hast, weiter zu bloggen. Ohne Deine Bilder, Gedichte und gefühlvollen Texte würde mir dann doch etwas fehlen.
Sei ganz lieb gegrüßt von der Silberdistel


vom 23.06.2016, 14.02
3. von Brigitte

Es freut mich, dass du einen so schönen Urlaub hattest und natürlich auch, dass du wieder da bist. Deine einfühlsamen Texte und wundervollen Fotos haben mir schon gefehlt und nun bin ich gespannt auf Ostseefotos.

Tschüssi Brigitte

vom 22.06.2016, 09.31
2. von Trude

Schön, du bist wieder da -liebe Frau Morgentau- mit deinen wunderschönen Bildern. Ach Ahlbeck, ja das ist auch mein Lieblingsort, es ist dort bei jedem Wetter herrlich. Das Meer und die Luft, wie ich das nachvollziehen kann!
Komme wieder gut im Alltag an und mache dir nicht zu viele Gedanken *zwinker*, wir können halt die Welt nicht ändern.
Ganz liebe Grüße und für dich alles Gute, winke, die Trude.

vom 22.06.2016, 07.15
1. von Ingrid

Das war wirklich eine freudige Überraschung. Wie schön - ich freue mich mit dir noch im Nachhinein :)
Nachts das Meer rauschen zu hören stelle ich mir ganz wunderbar vor.

Vielleicht träumst du ja noch von Meer, Wind und Wellen, aber auf jeden Fall hast du wieder ein paar neue und schöne Erinnerungen mitgebracht für dich und für uns hier. Ich freue mich auf mehr....
So mache ich auch eine kleine Reise an die See :)

Ein lieber später Gruß für dich, alles Liebe,
deine Ingrid

vom 22.06.2016, 00.56