Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2629
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12199
ø pro Eintrag: 4,6
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2063
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ausgewählter Beitrag

Mal sehen

wie lange ich durchhalte, nur ganz wenig am Tag zu essen. Wohler fühle ich mich auf alle Fälle, körperlich jedenfalls. Wie lange ich das seelisch durchhalte, möchte ich allerdings nicht prognostizieren.

Wenn der Appetit auf bestimmte Sachen oder bisher bevorzugte Zubereitungsarten, die ich zum Wohle der Gesundheit abändern möchte, wieder übermächtig werden oder mir z. B. Kaffee, Tee und manch anderes ungesüßt einfach nicht mehr schmeckt, dann dürfte meine momentane Einstellung ziemlich schnell kippen, wie ich mich kenne. Selbstbeherrschung war leider noch nie meine Stärke, da bin ich ehrlich.

Dafür bin ich härter im Nehmen und lass es mir selten anmerken, wenn ich mich ungut fühle, um es vornehm auszudrücken. Vermutlich hängt das auch mit der Angst vor Konsequenzen zusammen.

So langsam steig ich dahinter, was in meinem Hirn dabei vorgeht.

Lieber Schmerz aushalten als irgendwas tun (zu müssen), was meine kostbare Freiheit schmälert.

Nun werdet ihr sagen, Schmerz schränkt sie ja auch ein. Das stimmt schon. Aber auch hier kann ich nicht aus meiner Haut. Wie schon erwähnt, erst, wenn gar nix mehr geht, reagiere ich wirklich.

Und doch bin ich überzeugt, dass es oft auch besser war, abzuwarten, bis es wieder vorbei ist, als irgendwelche Tabletten zu schlucken oder sinnlose Untersuchungen oder Behandlungen über mich ergehen zu lassen. Ja, mag sein, ich rede mir das alles ein, aber jeder muss da seinen Weg finden.

Ein Idealrezept gibt es einfach nicht. Und wenn ich früher sterben sollte, weil ich zu spät kam, dann sollte es auch so sein. Schließlich weiß ich ja, welches Risiko ich eingehe.

Für mich steht jedenfalls fest, … ich höre weiter auf meine innere Stimme, … und so lange die mich nicht zum Arzt schickt, geh ich da auch nicht hin. Punkt.

Morgentau 15.05.2018, 15.50

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Träumerle Kerstin

Dann wünsche ich dir viel Kraft Andrea und dass dann alles gut wird! Liebe Grüße bis zum Wiederlesen.

vom 18.05.2018, 20.11
Antwort von Morgentau:

Dankeschön!
7. von Träumerle Kerstin

Hab ich jetzt was verpasst, warum willst du wenig essen? Willst oder musst du abnehmen? Du siehst doch so schlank aus Andrea.
Meine Figur ist in den letzten Jahren außer Kontrolle geraten, ich habe immer Hunger. Vielleicht sollte ich das mal ansprechen beim Arzt, aber die fangen immer mit Diät und Grünzeug essen an. Wenn ich einen Apfel esse, knurrt 15 Minuten später mein Magen erneut. Esse ich zwei Möhren, dann schaffe ich eine halbe Stunde. Ich kann nicht auf Essen verzichten, ich bin - noch - gesund und es schmeckt. Andere können futtern und bleiben schlank. Es ist schon manchmal ungerecht.
Liebe Grüße von Kerstin - und ich hoffe, es geht dir gut.

vom 17.05.2018, 20.44
Antwort von Morgentau:

Ich muss Fett und Zucker reduzieren, beim Essen und Kochen, weil ich immer
Beschwerden habe ... Völlegefühl, Magen-Darm-Probleme, vermutlich auch Galle ...
diffuse Schmerzen halt.
Weiß nicht, ob es mir gelingt, möchte nur nicht, dass es soweit kommt,
dass ich zum Arzt muss, deshalb will ich es selbst versuchen.


6. von Mel

... auf die eigene innere Stimme hören ist ganz sicher das Beste, liebe Morgentau. Ich bin so ein Mittelding. Gehe schon relativ schnell zum Doc, wenn ich mir unsicher bin, und Tabletten nehm ich auch *zugeb* weil ich einfach nicht will, dass irgendwas schlimmer wird. Aber es gibt auch Dinge, wo ich einfach "schiebe" und abwarte, den Selbstheilungskräften eine Chance lasse oder es akzeptiere, wenn mir ziemlich klar ist, was dahintersteckt.

Daumendrücker, ganz fest, dass du "essenstechnisch" für dich den richtigen Weg findest und so lange durchhältst, wie es eben "passt" :) :cool: :ok:

Alles Liebe für dich,
Deine Mel

vom 16.05.2018, 12.39
Antwort von Morgentau:

Schmerztabletten nehme ich auch, wenn ich es nicht mehr aushalte.
Aber hierbei geht es eher um diffuse Schmerzen oder Unwohlgefühle, die ich
nicht genau deuten kann.

Bisher klappt es gut in Sachen Schmalhans ... lach, fühl mich wirklich wohler.

Danke ... auch dir alles Liebe!
5. von blechito

Halte durch und höre (ehrlich) auf deine innere Stimme und dein Gefühl

vom 16.05.2018, 05.23
Antwort von Morgentau:

Mach ich ... :-)
4. von Gudrun

Ich kann die Gedanken meiner Vorschreiber nur bestätigen. Jeder muss allein entscheiden, ob er gleich bei jedem Zipperlein zum Arzt rennt, oder die Selbstheilungskräfte für sich beansprucht. Ich ticke ähnlich wie du. Ich gehe auch bei Erkältungen nicht zum gleich Arzt. Ich hasse es überhaupt für alles Tabletten zu schlucken und damit die Pharmaindustrie noch zu unterstützen. Zum Glück bin ich ziemlich abgehärtet durch regelmäßiges Joggen und kaltes Duschen, das aber auch nicht für jeden etwas ist.
Arztbesuche sind auch immer mit viel Zeit verbunden und bringen oft nix.
Ich wünsche dur jedenfalls, dass du es eine Weile durchhalten kann, weniger zu essen - wie du es dir wünscht.
Wir denken aneinander, ja?
Ganz liebe Grüße und eine Umarmung für dich
Gudrun :cool:

vom 15.05.2018, 20.07
Antwort von Morgentau:

Viele sehen das anders, liebe Gudrun, die Notfalldienste wissen davon ein Lied zu singen,
die Praxen sind überfüllt.

Hab einen schönen Tag und fühl dich lieb umarmt!
3. von Ellen

Du weißt ja, ich denke auch so ... Weniger essen kann ich nicht, will ich nicht, zig Mal probiert, aber mein Seelenleben braucht es und am Ende siegt immer die Seele bei mir. Wiege ich eben 10 kg mehr als früher, wen juckt das ... Und die Arztbesuche waren so oft sinnlos und haben mich am Ende nicht weiter gebracht. Und ja, manches verschwindet von alleine.
Alles Gute für dich!
Ellen

vom 15.05.2018, 16.52
Antwort von Morgentau:

Schauen wir mal, was die Zukunft noch bringt ...

Auch dir alles Gute!
2. von Roberto

Hallo liebe Andrea,
jeder so wie er mag.
Verstellen würde ja auch nix bringen und Dich auch noch seelisch krank machen. Wenn Du mit dem Abwarten für dich die besten Erfahrungen gemacht hast, ist das doch o.k.
Jeder Jeck ist anners (oder so ähnlich sagen die Kölner) und das ist auch gut so :)

Liebe Grüße
Rob

vom 15.05.2018, 16.21
Antwort von Morgentau:

Jeder Jeck ist anners ... oh ja, welch Glück ... oder manchmal auch nicht ... lach.

Hab einen guten Tag, lieber Rob! Viele Grüße gehen zu dir!
1. von Jutta Kupke

Jawoll, eigentlich hast du Recht !
Und außerdem ist jeder Mensch anders gestrickt, das darf man nicht vergessen.
Es ist eh immer Bestimmung, egal wie man sich entscheidet.
Ich glaube, es kommt wie es kommt und egal was man unternimmt, es gibt da Jemanden, der die Geschicke leidet.
Wie heißt es doch so schön im Volksmund:
" Der Mensch denkt und Gott lenkt !
In diesem sinne, lasst uns leben


vom 15.05.2018, 16.12
Antwort von Morgentau:

Stimmt, liebe Jutta, jeder ist anders und sein Körper und Seele funktionieren auch
anders. Meine im Besonderen ... lach.

Hoffen wir einfach auf das Beste, mehr können wir ohnehin letztendlich nicht tun.

Ich wünsch dir alles Gute ... winke und liebe Grüße zu dir!