Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14887
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3501
2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Müde aber glücklich

bin ich, dass es ihm so gut geht. Bisher jedenfalls. Beschreien mag ich nichts, das geht manchmal schief. Aber ich kann es nicht anders sagen. Das Futter schmeckt ihm, er lag schon wieder auf dem Rücken und zeigte mir seinen rasierten Bauch … lässt sich gern streicheln und schläft nun schon wieder.


Hab die Nacht kaum ein Auge zugetan, er wollte ganz nah bei mir kuscheln … lag teilweise direkt auf meinem Bauch, so dass ich mich kaum regen konnte. Ich wollte ihn einfach nicht von mir schubsen.




Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie froh ich bin. Unglaublich, wie sehr man an so einem Viechle hängen kann. Ein Tier leiden zu sehen, ist eh die Hölle für mich.

Aber alles gut! Und ich hoffe, es bleibt so.

Morgentau 20.01.2021, 08.58

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Silberdistel

Liebe Andrea, ich lese jetzt erst, was Du für Sorgen mit Deinem Tigerle hast bzw. hattest. Ich drücke die Daumen, dass jetzt mit dem gezogenen Zahn alles gut ist. Unserer grauen Eminenz mussten auch schon mal zwei Zähne gezogen werden - auch unter Narkose. Sie hatte schon öfter Probleme mit Zahnstein. Die letzten Male konnte unser Tierarzt das aber gleich so ohne Narkose beheben. Zahnsteinprobleme haben Katzen wohl durchaus öfter. Dadurch wiederum kann es auch zu Zahnfleischentzündungen kommen, die recht schmerzhaft sein können. Darum sollte der Zahnstein auch möglichst regelmäßig entfernt werden. Unser Tierarzt, ein ganz lieber und einfühlsamer, macht das oft einfach mit dem Daumennagel, wenn wir eh zum Impfen in seiner Praxis sind.
Wegen des Knubbels würde ich vorerst auch nichts weiter machen lassen. Wenn sich Dein Tigerle jetzt wieder so, wie Du es von ihm kennst, benimmt, dann warte einfach ab. Und wie es ausschaut, fühlt er sich doch jetzt auch wieder wohl, sonst hätte er sicher nicht gleich so begeistert gefressen.
Ich kann es mehr als gut nachempfinden, wie Dir zumute war, als es Deinem Katerle so schlecht ging. Ich bin gleich immer mit krank, wenn unsere Katzen leiden.
Ich drücke Euch beiden ganz doll die Daumen, dass nun alles in Ordnung ist.
Einen lieben Drücker für die mitleidende Tigerle-Mama und einen lieben Streichler für den pelzigen Patienten schickt Euch die Silberdistel

vom 20.01.2021, 16.10
Antwort von Morgentau:

So danke auch dir, liebe Silberdistel, für jedes liebe, verständnisvolle und trostspendende Wort!

Ja, so einen netten TA hatten wir auch mal, leider ist er weggezogen. Ich bin halt ein
sehr hochsensibler Mensch, der auf jedes Wort reagiert ... oder auch auf nicht gesagte.
Ob positiv oder negativ ... nehme mir dann alles viel zu schnell zu Herzen und sehe
leider auch ziemlich schnell schwarz.
Und wenn es dabei um das Wohl von Tieren geht, ist es ganz extrem.

Bin froh, dass du es auch so siehst mit den Eingriffen etc. ... du hast ja auch soviel
Erfahrung mit deinen Lieblingen. Das beruhigt mich sehr.

Danke für die Drücker und Streichler für uns beide! Ganz liebe Grüße zu dir!

4. von Elena

Ich bangte mit Dir, und nun freue ich mich mit Dir!

Liebe Grüße - und ans Tigerle einen Krauler ;-)

E.

vom 20.01.2021, 13.07
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Elena! :)
3. von Träumerle Kerstin

Liebe Andrea. Bin grad von Arbeit rein und musste gleich wieder schauen bei dir. Ich freue mich, dass es ihm gut geht. Aber dass der Ultraschall ohne Absprache gemacht wurde, das ist schon sehr ärgerlich. Das sind alles Kosten, auf die man nicht vorbereitet ist.
Nun lass ihn schlafen, damit er alles verarbeiten kann. Mir geht es auch so. Wenn Mauz an meinen Beinen liegt, dann kann - und will - ich mich nachts nicht drehen. Früh ist man steif und muss über sich selber lachen, was man nicht alles aus Tierliebe macht oder aushält.
Liebe Grüße zu dir und schlaf gut heute Nacht.

vom 20.01.2021, 12.37
Antwort von Morgentau:

Danke, dass du noch mal nach "uns" geschaut hast, liebe Kerstin. Ja, soweit ist bis jetzt alles
in Ordnung. Hoffentlich bleibt es so.

Die kleine Lissy früher habe ich kaum gespürt, wenn sie bei mir im Bett lag, aber das Tigerle
bringt schon ordentlich was auf die Waage ... hihi.

Den Schlaf werde ich sicher nachholen, schlafe eh meistens sehr unruhig.

2. von angelface

müde aber glücklich, aus jedem deiner Worte spürt man dass dies dir eine herzensangelegenheit ist ihn so zu sehen...
müde - zufrieden ja glücklich, wunderbar da machts auch nix aus wenn er einem den bauch eindrückt und man steif wie ein Brett wartet bis er aufwacht und von selber geht,
wie gut kenne ich das!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ich freue mich mit für dich, hoffe es bleibt so,,,gute Besserung weiterhin für ihn..,
grüß deinen Tiger...
herzlichst angelface

vom 20.01.2021, 11.32
Antwort von Morgentau:

Das stimmt, liebe Angelface, aus Liebe kann man soviel ertragen, was sonst unmöglich
scheint ... ;-)

Danke für deine lieben Worte und Wünsche! Und natürlich auch für die Grüße, die
ich bereits übermittelt habe ... ;-)

1. von Brigitte Berft

Das ist eine gute Nachricht. dass es dem Tigerle wieder gut geht. Ich würde weitere Untersuchungen auch erst machen lassen wenn es soweit ist und würde dem Tierle keine unnötigen Stress bereiten. Ich habe auch schon den Tierarzt gewechselt weil er mir unsympatisch war. Leider ahbe ich schon seit einigen Jahren keine Katze mehr. Das fehlt mir sehr. Aber die Vernunft hat gesiegt. Ich wäre immer auf Andere angewiesen. Sei es für die Fahrt zum Tierarzt oder wenn ich fort fahre. Ich musste meine beiden letzten Katzen leider erlösen lassen. Und das möchte ich nicht mehr erleben. Aber ich hatte mal einen Kater der nachts quer auf meinem Hals geschlafen hat. Als der leider gestorben war konnte ich erst mal kaum schlafen.
So, das ist jetzt leider ein halber Roman geworden.
Alles Gute weiterhin euch Beiden

vom 20.01.2021, 10.36
Antwort von Morgentau:

So danke für deine Gedanken, liebe Brigitte! Es tut mir so leid, dass es für dich keine
Möglichkeit mehr gibt, so ein liebes Viechlein bei dir zu halten. Aber auch ich denke
oft ähnliches, da ich ja auch kein Fahrzeug habe ... und die Angst, was ist, wenn ich
ernsthaft erkranke ... etc. etc... 
Erlösen mussten wir auch schon zwei von unseren Lieblingen. Und jedes Mal war
der Schmerz unerträglich. Ja, auch das ist ein Argument, das mir oft durch den Kopf
geht ... aber immer wieder verdränge ich sie erfolgreich.

Danke für die lieben Wünsche. Herzliche Grüße zu dir!