Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Lärm

Entweder, ich bin derzeit besonders empfindlich oder ich bin derzeit besonders empfindlich. Das widerstrebende montagmorgendliche Aufstehen dürfte ich ja mit vielen Menschen teilen, aber ob andere die darauf folgenden Reize auch gleich so extrem empfinden wie ich, wag ich zu bezweifeln. Laute Musik im Bus, vor mir aufdringliches Geplapper zweier - extrem süßlich einparfümierter - Damen in einer Sprache, die ich nicht verstehe, was mich zusätzlich stresst, dann Baulärm in der Stadt an allen Ecken und Enden, Geschiebe, Gedränge, überall Müll, dass man aufpassen muss, wo man hintritt, am besten auch gleich Augen zu, und dann wird auch noch die Straße vor unserem Büro mit einem Presslufthammer aufgerissen, dass man nicht weiss, ob man einen Schüttelkoller bekommt oder gleich wahnsinnig wird ... Hilfeeeeeee!

Keine Sorge - inzwischen bin ich zuhause, in meiner friedlichen, freundlichen, stillen heilen Welt. Ich genieße die Ruhe, atme durch, trinke ein Glas Wasser, schau hinaus zu den kleinen Vögelchen, erfreu mich an den Hummelchen, die sich an den ersten zarten Blüten zu schaffen machen ... träume ein wenig ... schließe die Augen ...

bis ... ja bis die Stille jäh unterbrochen wird.

Oh Gott ... hilfeee, was ist das denn nun wieder für ein ohrenbetäubender Lärm? .........

"Miau!"


Morgentau 17.03.2014, 15.55

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Rocky

:) liebe Morgentau, solche Lärmbelästigung nervt aber auch wirklich nur. Das geht mir genauso. Auch in unserer Stadt überall Baustellen, Baulärm, Hektik, Geschrei, alle plappern in ihre Handys - es ist krass. Das ist der zusätzliche Streß, den es früher sicher SO in dem Maße nicht gab, wo alles noch ein bisschen langsamer und weniger laut-hektisch zuging.

Ja - die Felltiger können ein ganz schön eindringliches (will nicht sagen durchdringendes *g*) Organ haben, wenn sie was wollen, nicht wahr :D

liebes Winke zu dir und einen ruhigen Nachmittag wünscht dir
Rocky :ok:

vom 18.03.2014, 11.58
4. von Rena

...friedliche Inseln dein zu Hause - gehe weiter deinen Weg - auch mitten durch den LÄRM (das ist unsere Zeit) und der Hast (der Welt) - ich könnte dazu soviel sagen...aber nicht den Schalter umlegen...
eine schönen Frühlingstag *rena* :)

vom 18.03.2014, 08.16
3. von Anne

Hallo Andrea,
das empfinde ich genauso belastend wie Du, aber zumindest fällt bei mir das frühmontagmorgendliche Aufstehen jetzt weg :D .
Ich wohne gerne im Ruhrgebiet, habe aber manchmal das Gefühl, ich bin hier inzwischen eine Fremde. In der Stadt und um mich herum lautes Gelärme, manchmal auch Geschrei in allen möglichen Sprachen, nur nicht in deutsch. Ungepflegt ist es an allen Ecken; geschlossene verdreckte Geschäfte mit zigmal beklebten Schaufenstern, Menschen in der U-Bahn, die laut mit ihrem Handy reden oder sich selbst was auf die Ohren geben - und trotz einer hohen Arbeitslosenquote hier - die Cafés sind immer voll mit kauenden, glotzenden, lärmenden, "fremden" Menschen - insgesamt eine eher aggressive und gereizte Stimmung. Oft macht mir diese Atmosphäre Angst, sodass ich nur das Nötigste erledige und nach Hause flüchte.
Selbst ein "Miau" gibts hier nicht; hier ist es nur "laut", wenn ich das will und mal wieder eine bestimmte Musik laut hören muss :D , aber das mache ich dann nicht zu nachtschlafender Zeit und nur kurz..... :)
Ich wünsche Dir einen freundlich-leisen Dienstag!
Anne :cool:

vom 18.03.2014, 07.54
2. von Anne Rose Wiesenhöfer

Lärm und gar Großstadtlärm.
Wie habe ich denn das früher nur ertragen? Als Stadtkind zieht es mich ab und zu dort hin, doch wie froh bin ich dann wieder,diesem unerträglichem Lärm entfliehen zu können.Einen ruhigen Feierabend wünsche ich Dir, liebe Andrea!
Liebe Grüße von Anne Rose.

vom 17.03.2014, 17.05
1. von Helena

Liebe Morgentau,
so einen Miezenlärm ist dann doch eher eine Freude!
Aber die Baustellen ... kenne ich ja zur Genüge. *heul*
Ich denke, ich bin inzwischen lärmgeschädigt. Ich hoffe, du kannst dich genug erholen.
Viele sonnige Grüße!

vom 17.03.2014, 16.03